Schockierender NCIS-Ausstieg: Star der ersten Stunden verlässt Spin-off

08.11.2019 - 12:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
0
NCIS New Orleans - S01 Trailer (English) HD
1:11
Navy CIS: New OrleansAbspielen
© CBS
Navy CIS: New Orleans
Mit Navy CIS: New Orleans läuft seit 2014 das zweite Spin-off der NCIS-Mutterserie. In der aktuellen 6. Staffel kam es nun für einen Star der ersten Stunde zum tragischen Abschied.

Achtung, Spoiler zur 6. Staffel von Navy CIS: New Orleans: Seit dem Start des NCIS-Spin-offs Navy CIS: New Orleans im Jahr 2014 verkörperte der durch The Fast and the Furious: Tokyo Drift bekannt gewordene Lucas Black den Special Agent Christopher Lasalle.

In der kürzlich ausgestrahlten 6. Episode der 6. Staffel mit dem Originaltitel Matthew 5:9 macht sich Agent Lasalle auf, seinen toten Bruder zu rächen, als er selbst brutal niedergeschossen wird. In einem Video auf Instagram bestätigte der Schauspieler nun seinen Ausstieg aus der Serie und nutzte die Gelegenheit, sich bei den Fans für ihre Unterstützung zu bedanken.

NCIS: New Orleans - So verabschiedet sich Lucas Black

Im Video bedankt sich Black nicht nur bei den Fans für ihre jahrelange Unterstützung, sondern zollt den Militärangehörigen auch seinen Respekt:

Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, mich bei euch allen für eure Liebe und Unterstützung zu bedanken. Ihr wart da, um die Erfolge zu feiern und habt mir aufgeholfen, als ich es gebraucht habe, das schätze ich sehr.
CBS
Es war mir eine große Ehre, Special Agent Lasalle zu spielen, eine Figur in der Strafverfolgung und im Militär. Ich habe viel darüber gelernt, was Ersthelfer tun und habe großen Respekt vor euch. Ich unterstütze das Militär und weiß es zu schätzen, was ihr für uns leistet.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

NCIS: New Orleans - Ausstieg wegen The Fast and the Furious?

Grund für Lucas Blacks plötzlichen Ausstieg könnte eine mögliche größere Rolle im Fast & Furious-Franchise sein. Zuletzt wurde er bei Comic Book  als Rückkehrer für den 2020 startenden Fast & Furious 9 gelistet, nachdem er die Rolle des Sean Boswell in The Fast and the Furious: Tokyo Drift verkörperte und in Fast & Furious 7 zu sehen war.

Ein früherer Bericht von Deadline  deutete ebenfalls darauf hin, dass Black stärker in den kommenden Fast & Furious-Filmen involviert sein würde.

In Deutschland ist aktuell die 5. Staffel von Navy CIS: New Orleans bei Kabel eins zu sehen. Fast & Furious 9 startet derweil am 21. Mai 2020 in den deutschen Kinos.

Was sagt ihr zum plötzlichen Tod von Agent Lasalle?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News