NCIS: Wie der große Abschied die Serie verändert

26.09.2018 - 13:00 Uhr
0
1
NCIS - Clip Intro (English) HD
3:17
Navy CISAbspielen
© CBS
Navy CIS
Im Finale von Staffel 15 trennte sich NCIS gleich von zwei Hauptfiguren. Jetzt sprachen die Showrunner darüber, wie die kommende 16. Staffel ohne die Figuren aussehen soll.

Achtung, Spoiler für die 15. Staffel NCIS: Nach dem Finale von Staffel 15 ist in Navy CIS nichts mehr so, wie es einmal war. Während bereits vor einer Weile bekanntgegeben wurde, dass Abby-Darstellerin Pauley Perrette die Serie nach 15 Jahren verlassen wird, enthielt die letzte Episode der 15. Staffel für Fans eine weitere schockierende Überraschung. Bei dem Versuch, Abbys Leben während einer Schießerei zu retten, kam Clayton (Duane Henry) ums Leben, bevor Abby endgültig Abschied von ihrem Team nimmt. In der kommenden 16. Staffel müssen Zuschauer daher auf die beiden Hauptfiguren verzichten, was neben einer bereits angekündigten Liebesgeschichte weitere Veränderungen mit sich bringt. Wie Cinema Blend  berichtet, äußerten sich die Showrunner Frank Cardea und Steven Binder im Interview mit Parade  jetzt zur geplanten Ausrichtung von Staffel 16.

So soll NCIS nach dem Abschied von Abby und Clayton in Staffel 16 weitergehen

Die beiden Showrunner sprachen davon, dass sich Navy CIS in der kommenden 16. Staffel wieder stärker auf die zentralen Hauptcharaktere Gibbs, McGee, Bishop und Torres konzentrieren soll:

Wir kehren zu der Kerngruppe von vier Leuten zurück. Es gibt auch noch andere Charaktere. Jimmy (Brian Dietzen) in der Autopsie, Diona Reasonover im Labor, Ducky (David McCallum) in der Umgebung, Vance oben im Büro und Sloane. Wir werden uns aber deutlich mehr auf die Kerngruppe konzentrieren, die sich immer zusammen im Bereitschaftsraum aufhält.
Abby und Clayton aus NCIS

Während Navy CIS damit gewissermaßen zu den Wurzeln der Serie zurückkehrt, sprachen Frank Cardea und Steven Binder auch darüber, wie das NCIS-Team mit dem Tod von Clayton umgehen wird:

In den ersten Folgen beschäftigen wir uns definitiv mit dem Verlust von Clayton. Es wird ein paar Mal angesprochen und thematisiert, wie unsere Figuren damit umgehen.

So humorvoll soll die 16. Staffel NCIS werden

Trotzdem wird Navy CIS durch diese Ausrichtung in der 16. Staffel den typischen Humor der Serie keinesfalls verlieren. Im Interview sprach Steven Binder auch davon, dass sie die düsteren Momente in den Episoden ebenfalls wieder mit humorvolleren Einschüben auflockern wollen. In den USA wird die 16. Staffel von Navy CIS seit dem 25.09.2018 wöchentlich ausgestrahlt. Ein deutscher Ausstrahlungstermin steht momentan noch nicht fest.

Wie steht ihr zu den Veränderungen für die 16. Staffel Navy CIS?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News