Filmzitate-TÜV

Notstand im Weltraum - Wir haben ein Problem!

20.09.2012 - 08:50 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
7
1
Housten, wir haben ein Problem.
© Universal
Housten, wir haben ein Problem.
In unserem heutigen Filmzitate-TÜV checken wir nicht nur eines der berühmtesten Filmzitate, sondern vielleicht auch einen der bekanntesten Sätze der Weltgeschichte. Ob es dabei zu Problemen kommt oder nicht, erfahrt ihr hier.

Die Filmgeschichte ist reich gefüllt mit denkwürdigen Textzeilen und da kann es natürlich auch vorkommen, dass der eine oder andere Satz verloren geht. Dafür gibt es im Gegenzug etliche Filmzitate wie beispielsweise jene berühmte Zeile aus Der Pate, die nie in Vergessenheit geraten werden. Im Drama Apollo 13 von Regisseur Ron Howard (Frost/Nixon) gibt es eine dieser Aussagen, die – zumal durch ihren historischen Kontext untermauert – vermutlich nie in Vergessenheit geraten werden. Die Rede ist von den legendäre Worten Jim Lovells: Houston, wir haben ein Problem.

Modell
Houston, wir haben ein Problem.

Baujahr
1995

Mehr: Ist das Wahnsinn oder wirklich Sparta?

Karosserie… oder in was das Zitat eingefasst ist
Im Rahmen des Apollo-Programms startet im Jahr 1970 die Raumfahrtmission Apollo 13. Die erfolgreiche erste Mondlandung liegt noch kein ganzes Jahr zurück und somit sind sowohl die Crew-Mitglieder wie auch die restlichen Verantwortlichen der NASA von dem geplanten Vorhaben und dessen Erfolg überzeugt. Nach zahlreichen Testdurchläufen und dem perfekt abgestimmten Vorbereitungstraining, begeben sich schließlich die Astronauten Jim Lovell (Tom Hanks), John Swigert (Kevin Bacon) und Fred Haise (Bill Paxton) in die unendliche Weiten des Weltraums mit dem Ziel Mond. Nachdem an Bord allerdings ein Tank explodiert ist und weitere Komplikationen problematisch werden, gerät die Crew langsam in Panik. Noch bevor endgültig beschlossen wird, dass die erneute Mondlandung zum Akt der Unmöglichkeit geworden ist, meldet Jim Lovell per holprigem Funkkontakt Houston, wir haben ein Problem an das zentrale Kontrollzentrum.

Überführung nach Deutschland… oder wie das englische Original lautet
Im der der englischsprachigen Filmfassung lautet die Textzeile Houston, we have a problem. Die deutsche Übersetzung steht diesen Worten im Grunde in nichts nach. Viel interessanter ist allerdings der Fakt, dass bereits in der Originalfassung die tatsächlichen Worte von Jim Lovell verändert wurden. Aufgenommenen und mitgeschriebenen Berichten zufolge, lautete der Satz in Wahrheit Ah, Houston, we’ve had a problem. Insofern ist der eigentliche Fehler, der natürlich als künstlerische Freiheit gesehen werden kann, schon im O-Ton zu finden.

Mehr: Wie groß ist Spider-Mans Verantwortung?

Profiltiefe… oder wie tiefschürfend diese paar Worte sind
Ist das Zitat wirklich tiefschürfend? Vermutlich nicht. Jim Lovell wiederholt aufgrund der schlechten Kontakts zum Kontrollzentrum die Worte seines Kollegen und denkt vermutlich nicht einmal im geringsten daran, eine universale Grundsatzdiskussion vom Zaun zu brechen. Stattdessen soll lediglich den Verantwortlichen im Mission Control Center mit einfacher Wortwahl deutlich verständlich gemacht werden, dass drei Astronauten in über 300.000 Kilometer entfernt von Mutter Erde mit einem gewaltigen Problem beschäftigt sind. Tiefschürfend ist somit höchstens die emotionale Seite der gesamten Situation, die um das Zitat herum entsteht.

Alltagstauglichkeit… oder wie ich das Zitat selbst anwenden kann
Egal ob die Textzeile als direktes Filmzitat oder der historischen Anspielung wegen verwendet wird: Housten, wir haben ein Problem hat schon längst Einzug in unsere Alltagssprache erhalten. Egal ob die Aussage mit oder ohne Housten gesagt wird, die Botschaft ist immer die gleiche. Es ist irgendwo ein Problem aufgetreten, das es zu bewältigen gilt. Folglich lässt sich das Zitat auch wunderbar außerhalb des filmischen beziehungsweise historischen Kontextes verwenden.

Mehr: Ist es in Blade Runner Zeit zu sterben?

Pferdestärken… oder wie viel Power das Zitat unter der Haube hat
Jetzt habt ihr die Entscheidung in der Hand. Sind Probleme an Bord der Apollo 13-Mission Grund genug dafür, in die Geschichte der prägendsten Filmzitate einzugehen oder sollen die Herren im All allein zusehen, wie sie zurechtkommen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News