Operation Avalanche
© Ascot Elite
Operation Avalanche

Operation Avalanche - Trailer zeigt euch, wie die Mondlandung gefälscht wurde

Am 20.07.1969 setzte Neil Armstrong als erster Mensch einen Fuß auf den Mond. Obwohl dieser unvergessene Moment im Fernsehen übertragen wurde, zweifeln bis heute viele Menschen daran, dass die NASA tatsächlich jemals auf dem Mond war. Wenn ihr auch glaubt, dass die Mondlandung inszeniert war, könnte euch der Found Footage-Thriller Operation Avalanche - Es ist keine Lüge, wenn du fest daran glaubst interessieren, der in seinem deutschen Trailer mal einen Blick hinter die Kulissen der gefälschten Mondlandung wirft. Den Trailer haben wir für euch oben eingebunden.

In Operation Avalanche ist es das Jahr 1967 und die Vorbereitungen für den ersten bemannten Flug zum Mond laufen auf Hochtouren. Die zwei CIA-Agenten Matt Johnson (Matt Johnson) und Owen Williams (Owen Williams) werden als Filmemacher getarnt in die NASA eingeschmuggelt, um die Planungen der Raumfahrtbehörde zu dokumentieren. Während ihres Undercover-Einsatzes stoßen die zwei jedoch auf ein Geheimnis, das die Regierung um jeden Preis schützen will.

Matt Johnson spielt in Operation Avalanche nicht nur die Hauptrolle, sondern führt auch Regie und verfasste mit John Boles das Drehbuch. Der Thriller ist ab dem 13.01.2017 auf DVD und Blu-ray erhältlich.


Glaubt ihr daran, dass die Mondlandung im Filmstudio inszeniert wurde?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
"Some motherf*ckers are always tryin' to ice-skate uphill."
Deine Meinung zum Artikel Operation Avalanche - Trailer zeigt euch, wie die Mondlandung gefälscht wurde