Patrick Stewart kann für neue Star Trek-Serie als Captain Picard zurückkehren

20.06.2018 - 10:20 Uhr
15
3
Star Trek Next Generation Blue Ray
1:40
Star Trek: The Next GenerationAbspielen
© CBS
Star Trek: The Next Generation
Im Zuge eines mehrjährigen Deals mit Alex Kurtzman plant CBS mindestens vier neue Star Trek-Serien. Patrick Stewart soll für eine Picard-Rückkehr im Gespräch sein.

CBS plant eine massive Erweiterung seines Star Trek-Universums. Nachdem der US-Sender Alex Kurtzman jüngst zum alleinigen Showrunner für die 2. Staffel von Star Trek: Discovery beförderte, landete der vor allem als TV-Autor und -Produzent in Erscheinung tretende Kalifornier nun einen neuen Fünf-Jahres-Deal mit dem Network. Im Rahmen der bis 2023 laufenden Vereinbarung überwacht der Co-Schöpfer von Discovery laut Variety  vier mögliche neue Serien in den unendlichen Weiten des Fernseh-Weltraums, darunter eine Animationsserie. Indes keimen nicht nur Spekulationen um deren Inhalt auf, sondern ebenso um die Rückkehr von Patrick Stewart als Enterprise-Captain Jean-Luc Picard.

Darum soll es in den neuen Star Trek-Serien gehen

Dem Bericht nach spielt eine der möglichen neuen Star Trek-Serien an der Starfleet Academy. Mit Stephanie Savage und Josh Schwartz, die u. a. Hulus Marvel-Serie Runaways kreierten, sollen die Schöpfer bereits feststehen. Des Weiteren plane CBS eine serielle Umsetzung der Zorn des Khan-Geschichte um Khan Noonien Singh, wie die Figur mit vollem Namen heißt. Dieser wurde in der originalen Star Trek-Serie in der erstmals 1967 ausgestrahlten 22. Folge Der schlafende Tiger sowie im Film Star Trek II: Der Zorn des Khan (1982) von Ricardo Montalban verkörpert. Benedict Cumberbatch war im zweiten Kino-Reboot Star Trek Into Darkness aus dem Jahre 2013 in der Rolle zu sehen. Polygon  zufolge ist ein Szenario vor dem Hintergrund der Eugenischen Kriege wahrscheinlich, im Zuge derer Khan mitsamt seiner Gefolgschaft genetisch "verbesserter" Menschen, den Augments, die Macht an der Erde in den 1990ern an sich reißt und schließlich mit Kriegen überzieht. Angeblich soll Zorn des Khan-Regisseur Nicholas Meyer involviert sein, der zuletzt im Mai 2018 auf ein neues Star Trek-Projekt hinwies (via TrekCore ).

Ricardo Montalban als Khan in Star Trek II: Der Zorn des Khan

Zu den anderen beiden geplanten Star Trek-Serien gibt es noch keine Plot-Informationen, doch eines der Projekte soll als Animationsserie daherkommen, die erste seit Star Trek: The Animated Series aus dem Jahre 1973. Die andere soll eine Miniserie werden. Unterdessen berichtet The Hollywood Reporter  von einer als "Reboot" bezeichneten weiteren Serie mit Patrick Stewart als Jean-Luc Picard, bekannt aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert, derer sich Alex Kurtzman und Akiva Goldsman annehmen sollen. Nach Angaben nicht näher genannter Quellen ist eine Vereinbarung allerdings weit entfernt und könnte auch gar nicht zustande kommen. Gleichwohl weist der Bericht auf eine mögliche, von Stewart selbst ins Gespräch gebrachte Rückkehr des Schauspielers zu dem Franchise hin (via Screen Rant ). CBS bestätigte bisher keines der gemutmaßten neuen Fernsehprojekte.

Was haltet ihr von der Expansion des Star Trek-Universums?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News