Zum Kinostart von Priest

Paul Bettany grüßt moviepilot im Trailer

©

Dass ist doch mal nett von Paul Bettany, euch moviepiloten persönlich zu grüßen im Trailer zum heutigen Kinostart von Priest! Karl Urban hätte dies zwar auch gerne getan, doch glich die Telefonleitung nach L.A. eher einem Büchsentelefon als Hi-Tec, sodass seine Grußworte irgendwo über dem Ozean verschollen bleiben. Dennoch konnten wir etwa fünfzehn Minuten mit dem LOTR-Star plaudern und ihn zu Priest ausfragen. In Priest spielt er einen Cowboyhut tragenden Vampir, der anders als die “bösen” Vampire nicht in Höhlen lebt und sich gewissermaßen von seiner Rasse emanzipiert hat. “Black Hat”, so sein Name, wird zum Gegenspieler von “Priest”, den Paul Bettany verkörpert.

Witzigerweise heißt Karl Urban eigentlich Karl-Heinz Urban und ist der Sohn deutscher Immigranten, die nach Neuseeland auswanderten, wo er aufgewachsen ist und heute noch lebt. Weit weg von L.A. gefällt ihm das Leben ganz gut, meint er. Manchmal sei er schon nach Deutschland gekommen, wo seine Familie in der Nähe von Krefeld ihre Wurzeln hat. Aber vorwiegend lebt er ganz gut in Neuseeland und liebt auch die Filmindustrie dort, da sie viel heimeliger als Hollywood ist. Natürlich mussten wir ihn gleich fragen, ob er schon am Set von Der Hobbit: Eine unerwartete Reise war und Peter Jackson getroffen hat. Leider kamen wir da etwas zu früh, denn dieser Set Visit steht noch aus… Über seinen neuen 3D-Western-Sci-Fi-Vampir-Postapokalypsen-Film wusste er jedoch sehr interessante Dinge zu berichten.

“Die Vampire in Priest entsprechen überhaupt nicht der romantisierten Form von Vampiren, wie wir sie aus Twilight kennen, sie ähneln vielmehr den Wesen aus der Herr der Ringe-Saga. Sie sind gefährlich und eklig und gehen mehr in die gorige Horrorecke.” Ein Ohrenschmaus für diejenigen unter uns, die noch kein Edward-Poster im Zimmer hängen haben. Auch die Action im Film kommt nicht zu kurz: “Wir haben wochenlang mit Stuntmen gedreht, Paul Bettany hat Großartiges dabei geleistet.” Einmal habe er ihm in einer Szene einen Tritt verpasst, woraufhin Bettany lauthals aufschrie. Urban war derart in der Szene gefangen, dass er nicht bemerkte, Bettany wirklich verletzt zu haben…Doch der Freundschaft tat dies keinen Abbruch, die beiden werden sich auch noch nach der Promotour gerne öfters im Privaten treffen.

Wozu sie eigentlich nicht viel Zeit haben werden: Karl Urban dreht bald den neuen Star Trek Into Darkness und hat gerade Dredd fertiggestellt, während Paul Bettany plant, mit Ehefrau Jennifer Connelly einen Film namens American Pastoral unter der Regie von Phillip Noyce drehen wird.

Priest startet heute in unseren Kinos.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Paul Bettany grüßt moviepilot im Trailer