Petition gegen Uwe Boll

Uwe Boll
©
Uwe Boll

Wiedereinmal hat sich eine Initiative gegründet, um den angeblich “schlechtesten Regisseur der Welt”, den Deutschen Uwe Boll, aufzufordern, doch bitte keine Filme mehr zu drehen und aus dem Filmgeschäft zu verschwinden. Hier kann sie eingesehen werden. Angeblich haben schon mehr als 130.000 Tausend User unterzeichnet. Wie viele davon allerdings je einen Film von Uwe Boll gesehen haben, darüber kann spekuliert werden.

Mittlerweile hat der deutsche Filmemacher reagiert und seine Fans aufgerufen, dagegen zu steuern. Also gibt es nun auch eine Petition für Uwe Boll. Außerdem hat der Regisseur in einer Videobotschaft bekanntgegeben, dass er nur dann das Handtuch an den Nagel hängen werde, wenn mehr als 1 Millionen Menschen seinen Ausstieg fordern. Zudem wirft er ziemlich unflätig in die Debatte, dass Regisseure wie Michael Bay oder Eli Roth auch nicht gerade die besten Filmwerke abliefern, dafür aber tausendmal teurer produzieren als er.

Ich werde weder die eine noch die andere Petition unterschreiben. Denn … ich gestehe es unumwunden … ich habe bisher keinen Film von Uwe Boll gesehen und glaube auch nicht, dass sich das in der Zukunft ändern wird. Insofern: Lasst ihm doch einfach sein Spielzeug! Der Markt wird’s schon richten, oder?

moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
"Was die Oberflächen zeigen ist nur ein Teil der Wahrheit. Darunter steckt das, was mich am Leben interessiert: die Dunkelheit, das Ungewisse, das Erschreckende, die Krankheiten." (David Lynch)
Deine Meinung zum Artikel Petition gegen Uwe Boll