Phantastische Tierwesen-Reihe kündigt neue Handlungsorte auf der ganzen Welt an

Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen
© Warner Bros.
Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen

Nachdem die Harry Potter-Reihe fast ausschließlich in Großbritannien angesiedelt war, öffnete J.K. Rowling ihre Zaubererwelt in Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind nach Amerika hin, indem sie die Handlung ihrer Geschichte nach New York verlegte. Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen (Kinostart: 15.11.2018) wird hingegen vorrangig in Paris spielen, von wo Newt gestern auf dem neusten Szenenbild eine Postkarte erhielt. Nun enthüllte David Yates, der bei allen fünf Teilen Regie führen wird, dass der Wechsel des Handlungsschauplatzes einem Muster folgt. Soll heißen: Die weiteren drei Sequels der Phantastische Tierwesen-Reihe werden uns weiter um den ganzen Globus herum jedes Mal in eine andere Stadt führen.

Wir werden zusammen mit Newt (Eddie Redmayne) also zu zauberhaften Globetrottern werden und auf diese Weise weitere Kulturen der Zauberergesellschaft in verschiedenen Regionen der Erde entdecken können. David Yates äußertes sich gegenüber Entertainment Weekly dazu wie folgt:

Jo [also J.K. Rowling] hat uns schon verraten, wo der nächste Film spielen wird. Es ist sehr aufregend. Dies ist letztendlich eine globale Geschichte. Und wenn man bedenkt, dass es ein globales Publikum dafür gibt, ist es umso reizvoller, die Geschichte in unterschiedliche Winkel der Welt zu führen.

Welche die neuen Handlungsorte von Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 3 (Kinostart 2020), Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 4 (Kinostart 2022) und Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind 5 (Kinostart 2024) konkret sind, verrät der Filmemacher freilich nicht. Spekulationen gehen allerdings in die Richtung, dass Deutschland in die engere Auswahl kommt, da die fortfolgenden Teile während des Zweiten Weltkriegs spielen. Außerdem besitzt "Endgegner" Grindelwald einen sehr deutsch klingenden Namen.

Schon nach dem Erscheinen des ersten Films hatten wir uns gefragt, in welche Ecken der Welt die Reihe uns noch entführen würde. Insbesondere die frühe Einführung der asiatischen Gesandten Madam Ya Zhou (Gemma Chan) in der internationalen Zauberer-Versammlung in New York könnte nahelegen, dass mindestens ein weiterer Handlungsschauplatz sich noch im Fernen Osten befinden wird. Außerdem könnte J.K. Rowing mit ihren Ausführungen zu elf internationalen Zaubererschulen auf Pottermore, unter denen sich unter anderem Bildungsinstitute in Brasilien, Afrika und Japan befinden, frühe Hinweise gestreut haben.

In welche Städte würdet ihr in den noch kommenden Sequels von Phantastische Tierwesen gerne reisen?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel Phantastische Tierwesen-Reihe kündigt neue Handlungsorte auf der ganzen Welt an
B980ef998ebb4637b024301e6b5f1df5