Sense8 - Netflix lässt sich von Fan-Petitionen nicht umstimmen

Sense8
© Netflix
Sense8

Keine Hoffnung für Sense8. Nachdem Netflix seine Science-Fiction-Drama-Serie in der vergangenen Woche offiziell absetzte, hofften Fans durch ins Leben gerufene Petitionen auf eine Fortsetzung. Doch nun stellte der US-Streamingdienst noch einmal klar, dass die 2. Staffel definitiv keinen Nachfolger erhalten wird, berichtet Screen Rant. Dies geht aus einem Beitrag via Tumblr hervor, in dem Netflix erklärt:

An unsere Sense8-Familie... Wir haben die Petitionen gesehen. Wir haben die Nachrichten gelesen. Wir wissen, ihr wollt eine Sense8-Fortsetzung und wir wünschen, wir könnten Sense8 für euch zurückbringen. Der Grund, weshalb wir uns so viel Zeit mit einer Antwort an euch gelassen haben ist der, dass wir lange und hart hier bei Netflix darüber nachgedacht haben, wie wir [die Serie zurückzubringen] könnten, aber leider können wir es nicht.[...]

Die Entscheidung seitens Netflix scheint damit endgültig zu sein. Zwar nannte der Streaminganbieter keine genauen Gründe zum Aus von Sense8. Schauspieler Brian J. Smith, der in der Serie als Chicagoer Polizist Will Gorski seit Beginn zur Stammbesetzung gehört, ließ im Rahmen der Absetzung allerdings via Twitter durchscheinen, dass die Zuschauerzahlen den hohen Produktionskosten nicht entsprechen würden.

Netflix selbst veröffentlichte, wie üblich, keine offiziellen Informationen zu den Zuschauerzahlen. Produzent Roberto Malerba verriet Newsflix im Mai dieses Jahres gegenüber, dass sich die Kosten für eine Folge der 1. Staffel von Sense8 auf rund 4,5 Millionen US-Dollar belaufen hätten. Die Episoden von Staffel 2 kosteten demnach je 9 Millionen Dollar. Laut Time liegt Sense8 damit aktuell auf Platz 7 der teuersten Serienproduktionen.

Wünscht ihr euch eine Fortsetzung zur Netflix-Serie Sense8?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Sense8 - Netflix lässt sich von Fan-Petitionen nicht umstimmen
3a82f13a404142c7b81fc92a14949fc8