Shrek - Dreamworks will neue Filme produzieren

Shrek - Der tollkühne Held
© Dreamworks
Shrek - Der tollkühne Held

2001 veröffentlichte Dreamworks Animation mit Shrek - Der tollkühne Held den ersten Teil seines bisher erfolgreichsten Franchises. Der zweite Computeranimationsfilm des damals noch sehr jungen Studios war ein großer finanzieller Erfolg und gewann sogar gegen Pixars Die Monster AG den ersten Animations-Oscar. Die Fortsetzung, Shrek 2, verdoppelte die Einnahmen, es folgten zahlreiche Kurzfilme und zwei weitere Fortsetzungen. Doch Shrek der Dritte, Für immer Shrek und das Spin-off Der gestiefelte Kater bekamen nicht nur mäßige Kritiken, sondern nahmen immer weniger Geld ein, weshalb der schottische Märchen-Oger erstmal zurück in seinen Sumpf geschickt wurde, ohne je die Möglichkeiten eines 5hrek ausschöpfen zu können.

Doch wie Deadline berichtet, wurden nun, wenige Monate nach dem Kauf von Dreamworks Animation durch Comcast, mit den Investoren neue Pläne für das Studio geschmiedet, laut denen Shrek zurückkehren soll. So wird Chris Meledandri, Chef von Illumination Entertainment (dem Studio hinter Ich - Einfach unverbesserlich), dabei helfen, alten Franchises wie Shrek wieder neues Leben einzuhauchen und gleichzeitig neue Marken aufzubauen. Comcast wünscht sich dafür ganze 4 Spielfilme pro Jahr plus einige Fernsehserien, die eine profitable Vorlage für Merchandise und Vergnügungsparks bieten sollen. Da Dreamworks außerdem schon auf dem chinesischen Markt Fuß gefasst hat, kann das Studio Comcast dabei helfen, den Markt selbst zu erschließen.

Konkrete Pläne für die kommenden Filme wurden noch nicht bekannt gegeben, wie etwa ein Kinostart-Plan oder die Involvierung bekannter Shrek-Sprecher wie Mike Myers, Eddie Murphy, Cameron Diaz oder Antonio Banderas.

Was haltet ihr von neuen Shrek-Filmen?

moviepilot Team
Thunderdrome Sebastian Wienecke
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Shrek - Dreamworks will neue Filme produzieren