So lässt Ocean's 8 die Ocean's 11-Trilogie wieder aufleben

Poster zu Oceans' 8 und Ocean's 12
© Warner Bros.
Poster zu Oceans' 8 und Ocean's 12
moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."

Am Donnerstag ist Ocean's 8 in den deutschen Kinos gestartet. Der Film von Gary Ross knüpft an die Ocean's-Trilogie von Steven Soderbergh - also Ocean's Eleven (2001), Ocean's Twelve (2004) und Ocean's Thirteen (2007) - an, indem er die Schwester des einst titelgebenden Danny Ocean, nämlich Debbie Ocean (Sandra Bullock), beim kriminellen Familiengeschäft zeigt. Die Raubzüge der alten Filme und des neuen Werks unterscheiden sich grundlegend: Die elf Männer raubten in Las Vegas einst ein Casino aus, die acht Frauen nehmen hingegen in New York eine Juwelen-Halskette während einer Gala ins Visier. Dennoch ist die Verwandtschaft von Ocean's 8 zu seinen Vorgängern deutlich spürbar. Seht euch den Film aber lieber erst selbst an, bevor ihr hier mit uns ins Detail geht, denn es folgen massive Spoiler zu allen Ocean's-Filmen inklusive Ocean's 8.

Die Figurenverwandtschaft in Ocean's 8

Bereits zu Beginn setzt Ocean's 8 ein Zeichen: Der Film startet genau wie Ocean's Eleven mit einem Bewährungsgespräch im Gefängnis. Nur ist es diesmal eben nicht Danny Ocean (George Clooney), sondern seine Schwester Debbie, die (unaufrichtig) eine Abkehr vom kriminellen Leben gelobt. Besonders interessant hebt BuzzFeed außerdem hervor, dass die Geschwister beide in einem Gefängnis in New Jersey einsitzen. Ist also Debbies Haftanstalt genau jenes Frauengefängnis, das Danny am Ende von Ocean's 11 als potenzielle Partnervermittlungsstelle für Rusty erwähnt?

Ein Ocean bleibt also Anführer der Truppe, nicht zuletzt, um den wiedererkennbaren Titel zu gewährleisten. Und wenn Debbie der neue Danny ist, dann ist Lou (Cate Blanchett) ihr Rusty (Brad Pitt). Die Dynamik, die sich zwischen den zwei Frauen zeigt, ist dem Dreamteam-Duo aus Ocean's 11 nicht unähnlich. Auch sie scheinen sich schon lange zu kennen und beenden ihre Sätze beim Anwerben weiterer Mitverschwörerinnen. Darüber hinaus müssen die wohl in jedem Gruppen-Raub unerlässlichen Rollen des Computer-Hackers und Taschendiebs neu ausgefüllt werden. Somit wird Nine Ball (Rihanna) zur neuen Technikversteherin, setzt sich von Eddie Jemisons chronisch nervösem Livingston Dell aber durch ihre relaxte Natur ab, während Constance (Awkwafina) genaue wie einst Linus (Matt Damon) ihre Kollegen beklauen darf, nur dass es diesmal Uhren und kein Flugticket sind.

Spätestens, wenn die große Frauengruppe aus Ocean's 8 sich erstmals gemeinsam zur Planung in einem Raum wiederfindet, in dem eine Präsentation samt Ansprachen und Nachfragen die ersten Schritte des Vorgehens erklärt, dürfte die versammelte Mannschaft Erinnerungen an Dannys Team erwachen lassen.

Augenzwinkernde Parallelen: Details, die Ocean's 8 wieder aufgreift

Dem Kenner der Filme Ocean's 11, 12 und 13 werden beim Schauen definitiv weitere Handlungsdetails in Ocean's 8 auffallen, die einem nicht von ungefähr bekannt vorkommen: Neben den Figuren im Allgemeinen und dem Bewährungsgespräch am Anfang, sind das bekannte Elemente wie Laser-Alarmsicherungen, die von Einbrechern überwunden werden müssen, und sogar ein Pokertisch, der bei Lou zu Hause herumsteht und augenzwinkernd darauf Bezug nimmt, dass in den Steven-Soderberg-Filmen das Glückspiel stets eine Rolle spielte. Auch in Ocean's 11 war ein gefälschtes Schmuckstück nicht unterheblich für den Plan, den Casino-Tresor zu knacken und diesen Gedanken greift Ocean's 8 auf und treibt ihn mit der Toussaint-Halskette noch weiter.

Verkleidungen seiner Hauptfiguren hat Ocean's 8 ebenfalls zu bieten, auch wenn Debbie als plötzlich blonde Hildegard vielleicht nicht ganz so schwer wiedererkennbar ist, wie Brad Pitt einst noch als langhaariger Arzt. Außerdem darf auch Debbie ihren Feind (wie einst Danny Terry Benedict) vor dem Coup noch persönlich treffen. Dramaturgisch wiederholt Ocean's 8 hier einen Kniff, der schon in Ocean's 11 gezogen hatte: Während Danny Tess (Julia Roberts) heimlich ein Telefon zusteckte, schummelt Debbie ihrem Ex Claude (Richard Armitage) einen Diamanten zu, um ihn zu belasten. Dass hier abermals ein Job innerhalb eines Jobs durchgezogen wird, ist sicherlich kein Zufall, denn während Danny den Casino-Raub 2001 gleichzeitig nutzte, um seine Ex-Frau Tess zurückzugewinnen, besteht der doppelte Boden von Debbies Plan wiederum darin, den Juwelenraub mit der Rache an Claude zu verbinden, der sie ins Gefängnis gebracht hatte.

Daran schließt zugleich auch die nur teilweise stattfindende Einweihung des getäuschten Zuschauers an: Wie im ersten Teil, so kennen wir auch in Ocean's 8 den allgemeinen Plan, der größtenteils glatt abläuft, uns jedoch durch kleine unvorhergesehene Stolpersteine (wie einen Ketten-Magnetverschluss) trotzdem mitfiebern lässt. Erst am Ende offenbarte Ocean's 11, dass der Clou im Nachbau des Tresorraums bestand - und auch Ocean's 8 erst am Ende, dass mehr als nur ein Schmuckstück Ziel des Raubs war.

Ocean's 8 und die Einheitlichkeit des Stils der Reihe

Wie die Ocean's 11 so sind auch Ocean's 8 Gentleman-Ganoven - oder: Gentlewomen -, die ohne Waffengewalt und allein mit ihrer Cleverness und Lässigkeit auskommen. Das spiegelt sich auch im Stil aller Filme wieder. Gary Ross greift in Ocean's 8 die beschwingte Heist-Musik der Vorgänger auf und kombiniert sie mit den bekannten verspielten Schnitten und Szenenübergängen samt Split-Screens. So wird eine stilistische Überschneidung der mehr als 10 Jahre auseinander liegenden Filmen über die erklärenden Schrift-Einblendungen von Wochentagen hinaus gewährleistet.

Alten Bekannten aus Ocean's 11 in Ocean's 8

Zu guter Letzt sollen natürlich auch die zwei alten Bekannten aus Ocean's 11 nicht unerwähnt bleiben, die kurze Auftritte haben (während andere Cameos es nicht in den fertigen Film schafften): Reuben Tishkoff (Elliott Gould) darf an Dannys Grab vorbeischauen und Yen (Shaobo Qin) kann einmal mehr seine Fähigkeit als Schlangenmensch unter Beweis stellen. Unabhängig von der Frage, ob Danny Ocean tatsächlich tot ist oder nicht, spukt außerdem sein Geist als Name (und Grabstein und Foto) natürlich weiterhin durch das Leben seiner Schwester Debbie Ocean, die am Ende hofft, dass er auf sie und ihren Coup stolz wäre.

Habt ihr weitere Parallelen entdeckt, wo Ocean's 8 auf die Ocean's 11-Reihe Bezug nimmt?

moviepilot Team
StrawStar Esther Stroh
folgen
du folgst
entfolgen
"I am what I am and I do what I can."
Deine Meinung zum Artikel So lässt Ocean's 8 die Ocean's 11-Trilogie wieder aufleben
E4a941e2e6f94aae88dffb411791399e