Solo: A Star Wars Story
© Walt Disney
Solo: A Star Wars Story

Solo: A Star Wars Story - Deutet neues Bild Auftritt eines alten Bekannten an?

Seit der Veröffentlichung des langen Trailers zu Solo: A Star Wars Story sind wir um einiges schlauer, was das Han Solo-Spin-off angeht. Übers Wochenende haben es weitere Promos durch die Tore des Internets geschafft und gewähren uns nun zusätzliche Einblicke in den Film, der sich mit dem Leben des jungen Han Solo (Alden Ehrenreich) beschäftigt. Neben einen einminütigen TV-Spot, den ihr euch oben im Player anschauen könnt, sorgt vor allem ein Bild von Bösewicht Dryden Vos (Paul Bettany) für Aufsehen. Entscheidend dabei ist allerdings nicht die Erscheinung des Gegenspielers selbst, sondern vielmehr eine Rüstung im Hintergrund, die womöglich die Ankunft von Kopfgeldjäger Boba Fett ankündigt.

Ist Boba Fett in Solo: A Star Wars Story dabei?

Gleich zwei Bilder präsentiert Empire exklusiv: Auf dem ersten ist Dryden Vos zu sehen, der vernarbte Bösewicht aus Solo: A Star Wars Story, der Tobias Beckett (Woody Harrelson) damit beauftragt, ein Team für einen Heist zusammenstellen, zu dem schlussendlich auch Han und Chewie (Joonas Suotamo) gehören. Dryden Vos scheint generell großes Interesse an Schätzen zu haben, die nicht so einfach zu bekommen sind, ähnlich wie der Collector im Marvel Cinematic Universe. So sehen wir im Hintergrund eine mandalorianische Rüstung, wie sie auch Boba Fett trägt.

Bereits auf einem Instagram-Post von Paul Bettany, der im Zuge der umfangreichen Reshoots von Solo: A Star Wars Story kurzfristig Michael K. Williams ersetzte, waren die Umrisse der Rüstung zu erkennen. Ob dieser Umstand nun bedeutet, dass Boba Fett tatsächlich im Film zu sehen ist, bleibt allerdings auch nach dem neuen Bild fraglich. Denkbar wäre, dass es sich nur um ein Easter Egg für die Fans handelt. Gleichzeitig würde sich die Integration des ikonischen Kopfgeldjägers durchaus anbieten und für eine Überraschung sorgen.

Ein Star Wars-Film wie ein Michael Mann-Film

Das zweite Bild aus der neuen Empire-Ausgabe, die übrigens auch ein sehr schönes Solo-Cover erhalten hat, zeigt uns den Titelhelden beim erwähnten Heist, der auf dem eisigen Planeten Vandor stattfindet. Darüber hinaus erzählt Jonathan Kasdan, der zusammen mit seinem Vater Lawrence Kasdan das Drehbuch schrieb, dass eine der größten Herausforderungen von Solo: A Star Wars Story war, innovative Actionszenen zu kreieren, die es so noch nicht in vorherigen Star Wars-Filmen zu sehen gab. Besonders zwei Filme von Michael Mann seinen dabei eine große Inspiration gewesen: Heat und Thief - Der Einzelgänger.

Im bereits erwähnten TV-Spot bekommen wir außerdem mehr von der Chewie-Han-Dynamik zu sehen sowie einen Blick in das Blatt von Lando (Donald Glover) beim Sabacc-Spiel. Ob es sich dabei schon um die Runde handelt, in der er den Millennium Falcon verlieren wird, erfahren wir spätestens am 24.05.2018. Dann kommt Solo: A Star Wars Story in die deutschen Kinos. Was ihr sonst zum Han Solo-Film wissen solltet, haben wir in unserer großen Übersicht zusammengefasst.

Glaubt ihr, Boba Fett ist in Solo: A Star Wars Story zu sehen?

moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Schaut zu viel ins Internet.
Deine Meinung zum Artikel Solo: A Star Wars Story - Deutet neues Bild Auftritt eines alten Bekannten an?
6618d94748cb4e5e9ce60f7019826e60