Supernatural Staffel 12 - Alles, was ihr über Mary Winchester wissen müsst

05.11.2017 - 20:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
0
2
Supernatural - S12 Trailer Family Ties (English) HD
1:36
Supernatural: Samantha Smith als Mary WinchesterAbspielen
© The CW
Supernatural: Samantha Smith als Mary Winchester
Zum Deutschand-Start von Staffel 12 von Supernatural fassen wir für euch alles Wichtige über Sams und Deans Mutter Mary Winchester zusammen.

Achtung, Spoiler für Supernatural: In Supernatural ist es an der Tagesordnung, dass (Haupt-) Charaktere sterben und gelegentlich zurückkommen. Trotzdem konnten wir es kaum fassen, als am Ende der 11. Staffel plötzlich jemand vor uns stand, der seit der allerersten Folge unter "tot" abgeheftet war: Die Mutter unserer liebsten Jäger-Brüder, Mary Winchester (Samantha Smith) höchstpersönlich. Hier bekommt ihr einen kurzen Steckbrief der Auferstandenen.

Wer sich das Pärchen John und Mary Winchester ansieht, würde annehmen, John (Jeffrey Dean Morgan) wäre der ausgebildete Jäger der beiden. In Wahrheit ist es umgekehrt: John wurde erst durch Marys Tod zum selbstgelernten Jäger. Mary dagegen wurde (laut Wiki  am 05.12.1954) in die Jägerfamilie von Samuel und Deanna Campbell geboren. Ähnlich wie später Sam hasste sie die Jagd und wünschte sich vor allem eines: ein normales, selbstbestimmtes Leben.

Umso tragischer, dass sehr wenig in ihrem Leben wirklich selbstbestimmt passierte. Ihre große Hoffnung auf einen Neustart war John Winchester. Wie wir in der 5. Staffel herausfanden, war das Zusammentreffen von John und Mary von Dritten geplant: Die beiden wurden von einem Cherub, also im Endeffekt Amor, per Liebespfeil zusammengebracht. Die obersten Verantwortlichen im Himmel hatten die beiden als Eltern der Brüder vorgesehen, die letztendlich die Apokalypse einläuten sollten: Mit dem älteren Bruder (Dean) als Gefäß für Erzengel Michael und dem jüngeren, aufmüpfigeren Bruder (Sam) als Gefäß für Lucifer.

Supernatural: Die (fast) frischgebackenen Eltern Winchester

Marys Tod durch die Hand des gelbäugigen Dämons Azazel geht auf einen Deal zurück, den sie selbst einging. Auch wieder unter Zwang. Schuld daran waren ironischerweise ausgerechnet Dean (in der Zeit zurückgereist) und ihr Vater. Azazel wurde nämlich erst auf Mary aufmerksam, nachdem sie 1973 einen Fall mit den beiden aufnahm. Ziel ihrer Jagd: Azazel. Der Gelbäugige beschloss, die überraschend zähe und fähige Mary in seine Zukunftspläne einzubauen. Um sie zu einem Vertrag zu drängen, tötete er ihre Eltern und schließlich auch John Winchester - mitten im Heiratsantrag. Im Gegenzug für Johns Leben und ein friedliches Familienleben abseits der Jagd verlangte er lediglich die Erlaubnis, zehn Jahre später Marys Haus betreten zu dürfen. Wie das endete, wissen wir alle.

Durch eine weitere Zeitreiseverwicklung wurde Mary gezwungen, John ihre Jägervergangenheit zu erklären. Im Januar 1979 kam dann der kleine Dean auf die Welt, im Mai 1983 folgte klein Sammy. Ganz perfekt und friedlich war das Leben der Familie Winchester nie, anfängliche Streitereien und temporäre Trennungen gab es auch hier. Zum Zeitpunkt von Marys Tod jedoch hatte sich die Familie gefunden und war zufrieden.

Marys Tod 1983

Bis zum Ende der 11. Staffel von Supernatural sahen wir von Mary immer nur ihren Grabstein, Flashbacks oder ihr Vergangenheits-Ich. Bis sie dann im Staffelfinale plötzlich von den Toten auferweckt dastand: ein Dankeschön und Abschiedsgeschenk der Finsternis für die Winchesters, weil sie sie und Gott wiedervereint hatten. Von hier an beginnt die neue Lebensgeschichte der Mary Winchester.

Mehr: Supernatural - Alles, was ihr zur 12. Staffel bei Sky wissen müsst

Wie es mit der Jägermama weitergeht, könnt ihr mit dem Start von Staffel 12 am 05.11.2017 mit einer Doppelfolge um 20:15 Uhr bei Sky sehen. Die 11. Staffel läuft bei ProSieben Maxx, die 13. Staffel ist bereits in den USA bei The CW zu sehen.

Freut ihr euch auf ein Wiedersehen mit Mary Winchester in Supernatural?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News