Community

Teenie-Kultfilm Heathers wird zur Serie im Stile von Fargo

17.03.2016 - 13:00 Uhr
3
1
HeathersAbspielen
© Savoy Film
Heathers
Nach langjährigem Hin und Her ist es endlich so weit: Der Kultfilm Heathers wird zur Serie. Allerdings etwas anders als gedacht und zwar im Stile von Fargo.

Pläne, den Kultfilm Heathers ins Fernsehen zu bringen, existieren schon seit Jahren, doch nun wird es offenbar ernst. Der Hollywood Reporter  berichtet, dass TV Land die bisherigen Überlegungen über den Haufen wirft und eine völlig neue Herangehensweise an den Stoff wagt. Im Original versucht die Highschool-Schülerin Veronica (Winona Ryder), zu einer ebenso populären wie boshaften Clique zu stoßen, die aus drei Mädchen mit dem Namen Heather besteht. 2012 gab es die Idee, die Serie einige Jahre nach den Geschehnissen des Films anzusiedeln, in der die Töchter der Heathers im Mittelpunkt stehen sollten.

Der US-Kabelsender TV Land plant nun jedoch, bei dem Setting des Originals zu bleiben und daraus eine Schwarze Komödie mit Drama-Elementen im Stile von Fargo zu machen. Das bedeutet auch, dass jede Staffel von Heathers, sofern es mehrere gibt, mit einer neuen Konstellation an Schauspielern aufwartet, die jedoch ähnliche Figuren spielen. In jeder Staffel wird es drei Heathers geben, die jedes Mal in einer völlig anderen Ausführung in Erscheinung treten. So werde in der ersten Staffel Heather McNamara afroamerikanisch und lesbisch sein; Heather Duke werde biologisch männlich und habe eigentlich den Namen Heath, identifiziere sich aber als weiblich; und Heather Chandler werde "einen Körper wie Martha Dumptruck" haben.

Geschrieben wird das Ganze von Jason A. Micallef unter der Aufsicht von Tom Rosenberg und Gary Lucchesi. Wann die Premiere von Heathers geplant ist, steht noch nicht fest.

Was haltet ihr von der Idee von Heathers als Anthologieserie?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News