Tom Hardy entfesselt wie nie bei Amazon Prime: So einen abgefahrenen Gangster-Film gibt es selten

28.07.2021 - 10:55 Uhr
3
0
Capone mit Tom HardyAmazon/UFA
In Capone könnt ihr Tom Hardy ab jetzt bei Amazon Prime in einer seiner bizarrsten Rollen erleben. Mit einem gewöhnlichen Gangsterfilm hat das alles schnell gar nichts mehr zu tun.

Mit Rollen in Filmen wie Bronson, The Dark Knight Rises, Mad Max: Fury Road oder Venom hat sich Tom Hardy vor allem als Schauspieler der exzessiven Körperlichkeit bewiesen. Doch selbst eine so abgefahrene Figur wie der Alien-fremdgesteuerte Marvel-Antiheld verblasst fast schon im Vergleich zu Hardy in Capone.

Bei Amazon Prime*  könnt ihr den schrägen Gangsterfilm von Fantastic 4-Regisseur Josh Trank ab sofort im Abo streamen. Stellt euch auf ein Erlebnis ein, das eine der größten Gangster-Ikonen brutal und mit viel schrägem Humor dekonstruiert und gleichzeitig beim qualvoll langsamen Sterben begleitet. Dazu gehört auch ein Tom Hardy in Windeln.

Capone mit genialem Tom Hardy ist ein Gangsterfilm wie kaum ein anderer

Mit seinem Film setzt Josh Trank bewusst am Lebensende an, als der berüchtigte Gangsterboss Al Capone nach einer 11-jährigen Haftstrafe mit 47 Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird und sein letztes Jahr auf seinem Anwesen in Florida verbringt.

Schaut hier noch den deutschen Trailer zu Capone:

Capone - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Aufgrund einer Syphilis-Erkrankung und stark fortschreitender Demenz ist der einst gefürchtete Gangster nur noch ein Schatten seiner selbst. Trank inszeniert Capone als ebenso bemitleidenswerten wie unberechenbaren Gefangenen im eigenen Körper, der dem physischen und psychischen Verfall schutzlos ausgeliefert ist.

Wie der Regisseur den Körper des schockierend hergerichteten, zuckend, keifend und würgend im Delirium verweilenden Hardy einfängt, grenzt oftmals an puren Voyeurismus. Doch nur so kann dieses Theater der wilden Absurditäten funktionieren. Darin schießt Capone als kreidebleiche Vampir-Erscheinung oder verwesende Zombiegestalt auf Alligatoren. Daneben wird er von Gewaltfantasien heimgesucht sowie nach einem schweren Schlaganfall in Windeln gelegt, wonach er Karotten statt Zigarren zerkaut.

Irgendwo zwischen wirrem Arthouse-Fiebertraum und überzogenem Trash-Irrsinn liefert Tom Hardy in Capone eine seiner skurrilsten Leistungen ab. Die hält den Film gleichzeitig zusammen und trägt einen seltsam fasziniert durch diese derbe Dekonstruktion einer der größten Gangster-Ikonen der Geschichte. Ähnlich konsequent wurde das Genre höchstens noch in Martin Scorseses Netflix-Film The Irishman begraben.

10 Streaming-Geheimtipps Volume 2

Im Moviepilot-Podcast Streamgestöber stellen Max, Matthias und Patrick 10 echte Geheimtipps vor, die sie in den entlegensten Ecken eurer Streaming-Dienste entdeckt haben:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Hier bekommt ihr frische Empfehlungen von herzerwärmender Desktop-RomCom bis zur filmischen Panikattacke bei Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Apple TV+, Mubi, Arte Mediathek und YouTube.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Capone schon gesehen oder wollt ihr den Film noch schauen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News