Traum für Haus des Geldes-Fans: Netflix zeigt die erste Serie des Erfinders

26.05.2019 - 13:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
0
0
Haus des GeldesAbspielen
© Netflix
Haus des Geldes
Im Sommer startet die 3. Staffel der Heist-Serie Haus des Geldes bei Netflix. Doch schon weitaus früher könnt ihr die erste Serie des Machers beim Streamer anschauen.

Haus des Geldes ist eine Erfolgsgeschichte bei Netflix. Nachdem der VOD-Anbieter die Streaming-Rechte der Heist-Serie 2017 kaufte, erreichte der Stoff viele Zuschauer auf der ganzen Welt. 2018 war sie nach Angaben des Unternehmens sogar die meistgesehene nicht-englischsprachige Netflix-Serie.Am 19.07.2019 startet Haus des Geldes in seine nunmehr 3. Staffel.

Schon nächste Woche, am 31.05.2019, könnt ihr dagegen die erste Serie von Macher Álex Pina auf Netflix schauen. Dann nämlich erscheint dessen mitkreierte Dramaserie Vis a vis, die es zwischen 2015 und 2019 auf insgesamt vier Staffeln mit 51 Episoden brachte. Wir verraten euch, worum es darin geht. Netflix stellt deutschen Nutzern allerdings zunächst nur die erste Staffel Vis a vis zur Verfügung.

Davon erzählt Vis a vis des Haus des Geldes-Machers

Vis a vis handelt von Macarena Ferreiro (Maggie Civantos), deren Liebe zu ihrem Chef eine kriminelle Wendung nimmt. Wegen Manipulation an der Buchhaltung und Veruntreuung von Geld in seiner Firma wird die junge Frau wegen Steuerhinterziehung verurteilt und muss eine Haftstrafe von sieben Jahren absitzen.

Vis a vis

Fortan muss sich Macarena mit dem rauen Alltag hinter schwedischen Gardinen arrangieren und trifft dabei u.a. auf die offenbar gefährlichste Insassin der Anstalt, Zulema (Najwa Nimri). Unterdessen nimmt ihre Familie große Gefahren auf sich, um das Geld für die hohe Kaution aufzutreiben.

Insgesamt zeichnen gleich vier Kreative für Vis a vis verantwortlich. Neben Haus des Geldes-Schöpfer Álex Pina sind dies ferner Iván Escobar, Esther Martínez Lobato sowie Daniel Écija. Vor seiner Arbeit als Fernsehschaffender arbeitete der heute 51-jährige Pina als Journalist.

In den 90ern begann er seine Laufbahn als Drehbuchautor bei diversen spanischen Fernsehserien, bevor er mit Los Serrano (2003-2008) seine erste eigene Serie kreierte. Mit seiner eigenen Produktionsfirma Vancouver Media  stellte der aus Pamplona stammende Spanier schließlich die Serie Haus des Geldes auf die Beine, die 2017 auf dem spanischen Sender Antena 3 debütierte. Pina war auch an einigen Kinofilmen beteiligt, darunter Kamikaze (2014), bei dem er als Produzent, Autor und Regisseur in Erscheinung trat.

Vis a vis erscheint am 31.05.2019 auf Netflix.

Werdet ihr euch Vis a vis vom Haus des Geldes-Macher ansehen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News