Von Venom-Star Tom Hardy: Trailer zu düstersten Weihnachtsserie des Jahres

A Christmas Carol - Trailer (English) HD
1:10
Tom Hardy in TabooAbspielen
© FX
Tom Hardy in Taboo
06.11.2019 - 08:45 Uhr
1
1
Von Venom zu Dickens: Pünktlich zu Weihnachten soll die Miniserie A Christmas Carol von und mit Tom Hardy erscheinen. Wir haben den ersten Trailer für euch.

Alle Jahre wieder, so scheint es, muss es eine neue Adaption von Charles Dickens' Weihnachtsgeschichte A Christmas Carol geben. Die Muppets, Jim Carrey und alles, was in Englands Schauspielriege Rang und Namen hat, haben die Geschichte um Ebenezer Scrooge bereits nacherzählt. Jetzt sind Tom Hardy und sein Autorenpartner Stephen Knight an der Reihe. Und ihre Vision fällt deutlich düsterer aus als ihre Vorgänger.

Tom Hardy und Steven Knight schaffen gruselige Weihnachtsstimmung

Zugegeben, die Vorlage aus dem 19. Jahrhundert ist immerhin von Dickens und daher von sich aus düster und schwermütig. Doch die BBC und FX wollen dem Ganzen jetzt wohl einen neuen Dreh verpassen. Für die dreiteilige Miniserie tat sich nun also Tom Hardy als Produzent mit seinen Partnern aus der ebenfalls dreckig-düsteren Dramaserie Taboo zusammen: Drehbuchautor Steven Knight und Co-Produzent Ridley Scott.

A Christmas Carol trifft auf Taboo

Der Trailer, den ihr oben im Player und weiter unten im Artikel ansehen könnt, lässt keinen Zweifel zu: Das hier wird kein Muppets-Weihnachten, sondern eine erwachsene, unheimliche Version des Kinderbuches mit einer ordentlichen Priese Peaky Blinders und Taboo. Das Versprechen auf der BBC-Website , die Serie würde "unheimlich, die Sinne berauschen und Gänsehaut bereiten", scheint erfüllt zu werden.

Die Besetzung kann sich ebenfalls sehen lassen:

Die Miniserie wird aus drei Folgen mit je einer Stunde Laufzeit bestehen und soll noch im Dezember, vermutlich pünktlich zu den Weihnachtsfeiertagen, auf BBC One erscheinen.

A Christmas Carol - Trailer (English) HD
Abspielen

Dickens-Fieber: A Christmas Carol ist erst der Anfang

Allerdings wollen Hardy, Knight und ihr Team nach der Adaption von A Christmas Carol noch nicht so schnell aufhören. Offenbar hat die Freunde der düsteren Historienstreifen das Dickens-Fieber gepackt. Im Interview mit Collider  verriet Autor Stephen Knight, dass insgesamt vier weitere Adaptionen der Dickens-Romane in Planung seien. In den nächsten Jahren wolle er diese mit einem Repertoire an Darstellern umsetzen:

Ich denke, wir werden die besten Schauspieler der Welt mit an Bord holen können, oder hoffe es zumindest, weil Dickens-Charaktere einfach so großartig sind. [U]nd einfach [David] Copperfield und Oliver Twist und Große Erwartungen auf moderne Art verfilmen können. Nicht unbedingt in einem Taboo-Stil, aber so ähnlich.

Je nachdem, wie gut die furchteinflößende Weihnachtsgeschichte also funktioniert, könnten uns bald noch einige Hardy-Knight-Dickens-Projekte mit prominenter Besetzung ins Haus stehen.

Freut ihr euch auf ein Weihnachten mit Tom Hardys A Christmas Carol?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News