Vox Lux - Statt Rooney Mara wird Natalie Portman zum Popstar im Musikdrama

Song to Song
© Metropolitan FilmExport
Song to Song

Im Mittelpunkt des Musikdramas Vox Lux steht Sängerin Celeste, die im Laufe des Films vom Newcomer zum Superstar aufsteigt. Beginnend im Jahr 1999 will Regisseur Brady Corbet die bedeutenden kulturellen Entwicklungen des 21. Jahrhunderts aus der Sicht der fiktiven Sängerin beleuchten. Eigentlich sollte Rooney Mara (Verblendung) in der Hauptrolle zu sehen sein - doch nachdem der eigentlich für Februar 2017 angesetzte Produktionsbeginn drastisch nach hinten verschoben werden musste, stieg die Schauspielerin aus. Wie Variety exklusiv erfuhr, wird stattdessen nun Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (2011 für Black Swan) zum Popstar.

Schauspieler Brady Corbet (Funny Games U.S., Melancholia) feierte 2015 mit dem düsteren Drama The Childhood of a Leader sein Regiedebüt. Für seinen zweiten Film Vox Lux hat er nun große Pläne: Der Musikfilm soll auf 65mm-Film gedreht werden, der zuletzt bei The Hateful Eight und Rogue One eingesetzt wurde, zuvor aber seit Khartoum - Der Aufstand am Nil (1966) nicht mehr. Ein Teil des Soundtracks soll zudem von der erfolgreichen Sängerin Sia beigesteuert werden. Variety zufolge werden die Dreharbeiten zu Vox Lux am 01.02.2018 in New York City beginnen.

Hättet ihr lieber Rooney Mara in der Rolle der Celeste gesehen?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Vox Lux - Statt Rooney Mara wird Natalie Portman zum Popstar im Musikdrama