Community
Aktion Lieblingsserie

Was macht denn Dumbo in Camelot?

03.09.2012 - 08:00 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
6
13
Aktion Lieblingsserie
© BBC / moviepilot
Aktion Lieblingsserie
Dieser moviepilot-User siegt ein Loblied auf die Serie Merlin – Die neuen Abenteuer, die für ihn zu Unrecht als Kindersendung verschrien wird. Seine Argumente könnt ihr hier lesen.

Was macht denn Dumbo in Camelot? Das war so ziemlich mein erster Gedanke als ich vor einigen Monden auf Super RTL den Trailer für Merlin – Die neuen Abenteuer gesehen habe. Gut stimmt nicht ganz. Der erste Gedanke war: “Der Segelohrenzombie ist doch nicht Merlin! Was ein … Schwachsinn!” Ich hab ganz sicher Schwachsinn gesagt ;-).

Viele Monde, 4 Staffeln und etliche Stunden auf Fansites, in Foren und auf der Videoplattform meiner Wahl, später: Ich liebe “Dumbo in Camelot”! Eigentlich sollte ich mich schämen, dass ich “Dumbo” sage, denn die Ohren von Colin Morgan werden um Welten von seinem Talent übertrumpft. Eigentlich ist die Serie viel zu brillant, um sich auf einen Aspekt zu beschränken, die Darsteller sind genial, die Gaststars, die plots, der Humor, die Frotzeleien, die Kostüme, die Charaktere, das Schloss, die Haare von Eoin Macken, die Spannung, Trauer, Wut, Freude, Liebe, Unmengen von Anspielungen die dazu einladen jeden und alle miteinander zu shippen, jede Menge gutaussehende Kerle, die fast regelmäßig oben ohne rumrennen und mein liebstes irisches Duo: Colin Morgan und Katie McGrath.

Man sieht, beschränken fällt hier schwer, darum lege ich meinen Fokus auf eine Episode in der einfach alles vorkommt: Servant of two masters.
Wieder einmal reiten die Ritter Camelots zu Beginn der Folge, gut gerüstet und schimmernd irgendeiner Mission entgegen. Wie immer haben sie Merlin den Diener des Königs dabei. Doch dann: Banditen! Die Truppe wird getrennt, Merlin verletzt und so fällt der loyalste aller Diener dem hinter*piep*zigsten Onkel aller Zeiten in die Hände. Agravaine (Nathaniel Parker <3) der schmierige Snape-Verschnitt, Onkel von Arthur, der offensichtlich was vom best baddie möchte.

Und da taucht sie auch schon auf. Ganz in schwarz. Weiß wie die Wand, rabenschwarzes Haar und vereinzelte grüne Dreads. Morgana Pendragon. 3 Staffeln lang die femme fatale aus Camelot, mit den schönsten Roben und den düstersten Plänen. Jetzt lebt sie in einer höhlenartigen Hütte im Wald, scheint sich nicht mehr zu kämmen, aber das Augenmakeup kriegt sie auch im Dunkeln perfekt hin. Trotzdem wie immer sieht sie einfach hinreißend aus. (Gorgeous Katie McGrath <3<3). Und wie ein Bellatrix-Verschnitt…

Und dann die Stelle die Fangirls vor Entzücken aufschreien lässt. Merlin an die Decke gekettet, starrt heroisch auf Morgana, die ihm noch ein bisschen die Wunden säubert und ihm im Gesicht herumtatscht. Squee! Und dann DER Satz für alle Morgana Fans: Don’t think I know nothing about loyalty, just because I have no one left to be loyal to. Schnief mein armes Beybey. Aber egal. Vergessen ist das zweitliebste Pairing. Endlich Beweise für Mergana, die zwar Antagonisten sind, aber hey zwischen den beiden knistert die Luft, dass es fast Funken schlägt.

Und dann der Plan. Pflanze nahezu unzerstörbares, sich selbst regenerierendes, Willen kontrollierendes Schlangenköpfchen in Merlins Nacken und gib ihm den alles entscheidenden Auftrag: Kill Prince Arthur!.

Dieser vergeht inzwischen fast vor Sorge um seinen geschätzten Diener und bricht selbst auf, um ihn zu suchen. Mit auf Rettungsmission ist Sir Gwaine (Eoin Macken <3). Der Ritter, der direkt aus einer Pantene Pro V Werbung stammen könnte. Und so ziehen also Mut und Stärke los, um Magie zu suchen. Der steigt kurz darauf über und über mit Schlamm bedeckt aus einem Tümpel. Und dann kommt das, auf das Fans seit 4 Staffeln gewartet haben, die allererste Umarmung von Merlin und Arthur. Ein absolutes Highlight der Show.

Nun folgt ein Merlin, wie man ihn noch nie gesehen hat. Merlin, der Assassine. Begeistert durch fiese Sprüche, eine ausgefallene Mimik und totale Unfähigkeit, was das Töten von Arthur angeht. Wird zweimal von der zukünftigen Königin mit einer Vase niedergeschlagen und landet auf dem OP von seinem Ersatzpapi, dem Hofarzt Gaius (Richard Wilson). Doch weil alles operieren nichts bringt, wird beschlossen, dass das Mutterbiest umgebracht werden muss. Und so nimmt Merlin einen Trank, dessen Wirkung eine der besten Personen der Serie hervorruft: Old Emrys. Oder auch Dragoon the Great! Oder ganz einfach der 80 Jährige Merlin. In diesem Falle besonders, weil es immer noch derselbe Schauspieler ist. Nach 5 Stunden in der Maske, ist das einzige was noch an Colin Morgan bzw. Merlin erinnert, seine Augen. Die Stimme ist tief und würdevoll, der Gang gebeugt, die Mimik, wie man sie so noch nie bei Merlin oder bad Merlin gesehen hat. Und was macht Old Emrys? Verkloppt die Ritter und türmt sie auf, um auf sein Pferd steigen zu können xD.

Um alles Geniale an dieser Folge zu schildern, bräuchte ich nochmal 800 Wörter. George, Tavernen-Gag, Zauberschlacht und Morgana rennt zur Tür hinaus, wären einige von ihnen.

Die Folge hat einfach alles, weswegen man diese Serie lieben muss. Die Action, die Spannung, die Tragik, die Komik. Man sieht genau, wie die Charaktere zueinander stehen, kann erahnen, in welche Richtung sie sich entwickeln und bereits entwickelt haben. Die Folge bietet die Chance für neue Lieblingsmomente und Lieblingspairings. Aber alles in allem liebe ich die Folge vor allem, weil sie zeigt, wie außerordentlich begabt und toll Colin Morgan doch als Schauspieler ist. Er haucht praktisch 3 verschiedenen Rollen in einer einzigen Folge so viel Leben ein, dass man fast vergisst, dass es sich (bei Schauspieler wie Filmfigur) eigentlich nur um eine handelt.

Und nun in Staffel 4, habe ich bereits mitverfolgt, wie die Darsteller als Schauspieler/innen gewachsen sind, die Figuren erwachsen wurden und bin selbst immer noch unerwachsen genug, um eine Serie zu gucken die (von Ignoranten) als Kindersendung verschrien wird. Und wieso?: For the love of Camelot!


Wenn dir dieser Text gefällt, dann vergebe dein moviepilot-Herz unter dem Artikel. Wir zählen am Ende der Aktion Lieblingsserie die Likes zusammen. Wir veröffentlichen den Text anonym, um die Chancengleichheit zu gewährleisten.

Das könnt ihr bei der Aktion Lieblingsserie gewinnen.
Gewinne der Aktion Lieblingsserie

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News