Will Smith in der Blockbuster-Krise: Gelingt sein Comeback-Versuch?

Will Smith in Suicide Squad
© Warner Bros.
Will Smith in Suicide Squad
05.04.2019 - 17:00 UhrVor 3 Jahren aktualisiert
6
1
Will Smith war einer der Superstars der 1990er Jahre. Dann kam der Karriereknick. Aktuell arbeitet er an einem Blockbuster-Comeback. Wir spekulieren, ob es gelingen könnte.

Will Smith war in den 1990er Jahren ein absoluter Superstar. Allerdings scheinen deren Zeiten vorbei zu sein. Heute ist der Schriftzug Disney, DC oder MCU das Lockmittel, um eine Kinokarte zu verkaufen. Superstars, die vor 20 Jahren noch 20 Millionen Dollar als Gage fordern konnten, geraten damit ins Hintertreffen.

Kein Wunder also, dass Will Smith seit den 2010er Jahren zu kämpfen hat - mit dem Box Office und mit seinem Anspruch, einer der größten Hollywoodstars zu sein. Aktuell arbeitet er hart an seinem Blockbuster-Comeback. Wir haben für euch geschaut, was uns Will Smith in der nächsten Zeit anbieten und ob er mit seinen Projekten wieder zu den ganz Großen Hollywoods gehören wird.

Will Smith als Dschinni - Über Aladdin scheiden sich die Geister

Der Look von Will Smith als Flaschengeist Dschinni war nach der Veröffentlichung des Aladdin-Trailers das Gesprächsthema im Netz. Als Lachnummer wurde sein Auftritt als blauer Geist bezeichnet. Das ist kein gutes Vorzeichen für den Schauspieler, um mit dem Disney-Film wieder an alte Erfolge anzuschließen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für einige Fans verdichteten sich nach dem ersten großen Trailer die Hinweise, dass das Aladdin-Remake ein ziemlicher Reinfall werden könnte, andere wiederum sehen gerade mit der Beteiligung von Will Smith ein unkonventionelles Remake auf uns zukommen. Nach den eher überschaubaren Erfolgen der Disney-Live-Action-Filme wie Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln, Elliot, der Drache und wohl auch Dumbo, bleibt abzuwarten, wie Aladdin bei den Zuschauern ankommt.

Will Smith als Bad Boy - Endlich die Fortsetzung, aber vielleicht zu spät

Dass dieser Film überhaupt noch gedreht wird, grenzt an ein Wunder. Jahrelang gab es wenig Hoffnung für Bad Boys 3. Aber Mike Lowrey und Marcus Burnett (Martin Lawrence) sind zurück. 1995 war Bad Boys der erste große Erfolg für Will Smith, 2003 folgte das Sequel. 17 Jahre brauchte es für Teil 3, der nun endlich am 16.01.2020 in die Kinos kommt.

Bad Boys

Dass Buddy-Movies mit nicht mehr ganz so jungen Stars funktionieren können, wissen wir. Auch Action-Comedy steht bei den Fans hoch im Kurs. Allerdings ist das Genre dafür bekannt, Innovationen zu scheuen. Wir werden also abwarten müssen, ob Action wie Witz der beiden Polizisten eine neue Zuschauer-Generation erreichen oder eher die alten Gags reproduziert werden.

Will Smith als Hitman - Gemini Man ist das interessanteste Projekt

Im futuristischen Actionfilm Gemini Man muss Will Smith sich mit seinem bislang stärksten Gegner anlegen: einem jüngeren Klon seiner selbst. Regie führt Ang Lee und dies lässt vermuten, dass wir mehr erwarten können als von einem konventionellen Blockbuster.

Allein die Geschichte bietet bereits interessante Ansätze: Will Smith verkörpert einen älteren NSA-Agenten, der in den Ruhestand gehen will, da seine besten Zeiten längst hinter ihm liegen. Dann wird er von seinem jüngeren Ich, dem Klon gejagt. Die Beziehung zur Karriere des Superstars liegt auf der Hand. Wir können nur hoffen, dass sie uns nicht allzu offensichtlich dargeboten wird.

Will Smith als Monsterjäger - Bright 2 kann nur besser werden

Immer noch angekündigt ist Bright 2, die Fortsetzung des Netflix-Films Bright. Fans müssen auf das Sequel länger warten, weil Will Smith die Dreharbeiten zu Bad Boys 3 dazwischen geschoben hat. Das könnte sich als Vorteil erweisen, denn Drehbuchautor Evan Spiliotopoulos, der mit Disneys Live-Action-Version Die Schöne und das Biest einen Erfolg verbuchen konnte, hat jetzt mehr Zeit.

Bright

Viele werden sich allerdings fragen, warum Netflix' Fantasy-Film über einen menschlichen und einen Ork-Detektiv überhaupt fortgesetzt wird, denn die Kritiken waren unterirdisch. Zuschauer sahen dies zwar minimal anders und bescherten dem Streamingdienst hohe Zugriffzahlen. Aber wissen auch, dass Fortsetzungen den Erfolg des Vorgängers nicht immer erreichen. Bei allen Projekten werden wir abwarten müssen, wie sich Will Smith schlägt und ob sie bei den Zuschauern ankommen.

Was meint ihr: Verfügt Will Smith noch über genügend Star-Power für große Blockbuster?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News