Der Lorax - Kritik

US 2012 Laufzeit 89 Minuten, FSK 0, Komödie, Animationsfilm, Kinostart 19.07.2012

  • 5 .5

    Gutgemeinte, aber letzten Endes auch ziemlich plattgetretene Öko-Message und Kritik an der Industrie. Interessiert die Kids natürlich nicht und so gehen die politischen (und teils recht abwechslungsreichen) Songs eigentlich völlig an der Zielgruppe vorbei. Der Humor bleibt bei all dem Appell auch auf der Strecke, die Sprecher sind okay, aber nicht weiter erwähnenswert. Technisch solide. Hat was, aber irgendwie zu wenig.

    • 3

      Die Animation ist im großen und ganzen ganz schön, aber der Film generell ist total öde.

      • 1 .5

        Grauenvoll. Ich geh dann mal lieber mit meinen Kindern in einen richtigen Wald. So mit echten Bäumen, Buschwerk, Lichtungen und Tümpeln - und mit mehr als zwei Pflanzen- und drei Tierarten. Pinke Puscheln auf glatten Holzstangen, zwischen denen sich vitalisierte und offenbar ordentlich vollgedröhnte Überraschungseifiguren mit Schlafzimmerblick tummeln.... uuh, das Paradies! Und die Menschenwelt? Die hysterischen Massenpsychosen mit schlecht getexteten (oder nur mies übersetzten?) Gospelchören zu gleichgeschaltetem Swing-and-Move sind gruselig. Ganz schrecklich die Vorstellung, in welch abgewrackten Verhältnissen sich die Zielgruppe befinden muss, um hiervon allen Ernstes angesprochen zu werden? 1,5 Punkte für das exzellente Animatorenhandwerk bzw. die Software dazu.

        • 6 .5

          Zuckersüße Animationen mit Musikeinlagen.
          Von den Machern von Despicable Me, der mir auch besser gefallen hat.
          Film mit einer umweltbewussten Botschaft.

          1
          • 7 .5

            Sehr unterhaltsamer, wenngleich eher für jüngeres Publikum gedachter und mit, für meinem Geschmack, zuvielen Musikeinlagen versehener Animationsspaß. Die ökologische Botschaft wird zwar etwas aufdringlich verbreitet, aber letztendlich bietet "Der Lorax" mit den Seuss typischen schrägen Charakteren und der netten Story gelungene Unterhaltung für die ganze Familie.

            1
            • 7

              Finde ihn sehr gelungen! Sowohl die Message die der Film rüberbringen will als auch die Umsetzung der Figuren Dr. Seuss's.

              Gefällt mir definitiv besser als die Verfilmung von "Ein Kater macht Theater"!

              1
              • 9

                Ich bin über die schlechten Kritiken erstaunt. Als ich den Ttailer damals im Kino sah, dachte, das ich mir den nicht anschauen würde. habe ihn nun aber auf DVD angesehen, und fand in ziemlich gut! Ich fand die Idee des Films gut und er ist unterhaltsam.

                • 5

                  Habe den Film im Flugzeug gucken dürfen und fand, dass ohne Lorax Lorax ein guter Film wäre. Dieses Phantasie-Gebinde aus Garfield und Asterix hat mein Nervenkostüm nach kurzer Zeit komplett zerfleddert und sich damit ein Rendezvous mit der Flugzeugturbine eingehandelt.

                  3
                  • 4

                    Da weder die Charaktere, noch die Story die erste Halbzeit dieses Werkes warm halten, ist die zweite Hälfte überraschend gut gelungen. Allerdings muss man sich ständig über das Design beschweren, welches viel zu bunt gestaltet ist. Am Ende bleibt zumindest eine gute Message des Films zurück, sodass das Ansehen des Films für Kinder nicht schädlich sein wird.

                    1
                    • 7

                      " Was spielen wir?"
                      " Ich spiel Poker. Er spielt Quartett und er, er hat Hunger."

                      Die Oma ist der Burner, so eine hätte ich auch gerne!

                      Man merkt zwar deutlich, dass der Film die etwas jüngeren Zuschauer ansprechen will, aber bei dem Film darf man sich einfach mal zurückversetzt fühlen. Geguckt hab ich ihn ja schlussendlich trotzdem. Damit bricht man sich ja auch kein Zahn ab.
                      Die Thematik, dass wir uns mit unserer Natur auseinander setzen sollen, finde ich gar nicht so weit weggeholt.
                      Alles im allem fand ich den Film wirklich toll, der ein oder andere Lacher findet sich auch sehr schnell ohne das es langweilig wird.

                      1
                      • 6

                        "Der Lorax" ist nicht schlecht, aber er ist wirklich schon sehr kindlich gemacht. Das Art Design richtet sich so gut wie ausschließlich an Kinder. Dazu haben scheinbar die Einwohner Thneedvilles einen Hang zum Singen, so müssen sie schon zu Beginn ihren Drang nach lascher Musical-Mucke nachgeben. Die verpackte Kapitalismuskritik und Hader mit der Umweltzerstörung, die umhüllt sind von Standard-Charakteren, wie einer heißen Ische für den Hauptcharakter, den Bösen, der sich geändert hat und 3 kleine, putzige Musikanten-Tierchen (die jetzt immer öfter in Animationsfilmen zu sehen sind), sind nett gemeint, aber das haben wir alles schonmal gesehen. Das Spannendste war immernoch, Danny DeVito einmal Deutsch reden zu hören!
                        Wer über die Flausch-Optik hinwegsehen kann, könnte durchaus noch Gefallen finden mit diesem Erzeugnis von Illumination.

                        • 7 .5

                          Ein wunderbar bunter und verrückter Film, der einfach Spaß macht. "Der Lorax" ist bunt und tadellos animiert, wenn auch nicht so detailreich wie man es beispielsweise von PIXAR gewohnt ist.

                          Die 3 Kurzfilme auf der Blu-ray sind auch sehr unterhaltsam, sollte man sich mal ansehen.

                          • 4

                            Ein buntes Kuddelmuddel, welches bestenfalls vom jungen Publikum mit Begeisterung aufgenommen werden wird. Für den Rest bleiben bloß nervige Charaktere und missratene Holzhammer-Moral

                            • 5 .5

                              Im Vergleich zur Konkurrenz in Sachen Animationsfilmen, hat mich "Der Lorax" nicht unbedingt überzeugt. Der kleine Typ mit der Original-Stimme von Danny DeVito macht es schon sehr sympathisch. Die Story finde ich ist noch ausbaufähig und war trotz der gut gemeinten Botschaft etwas zu langweilig. Daher nur ein "geht so" ;-)

                              1
                              • 6 .5

                                Durchschnittlicher Animationsfilm mit klarer Message und leider ziemlich lächerlichen Songs - dann lieber ganz ohne Gesinge! Allerdings ist der Lorax selbst schon eine sehr sympathische Figur, ebenso wie die anderen Waldbewohner. Eben alles sehr kindgerecht.

                                • 7

                                  Na sowas,
                                  da wurde ich doch mal richtig positiv überrascht.
                                  Nach der eher mauen Vorschau und ein paar durchwachsenen Kritiken habe ich nicht sonderlich viel vom "Lorax" erwartet.
                                  Vielleicht war genau dass ausschlaggebend dafür dass ich diesen im Grunde durchschnittlichen Animationsspaß richtig unterhaltsam fand.
                                  Die Animation erinnert an andere Filme dieser Art und natürlich besonders an "Horten hört ein Hu",
                                  und auch die Story ist nicht sonderlich originel oder außergewöhnlich und ziemlich dünn.
                                  Trotzdem hatte ich meinen Spaß und habe schon einige schlechtere Animationsfilme gesehen.
                                  Außerdem nerven mich die bis zum erbrechen produzierten Trick-Fortsetzungen wie
                                  "Ice Age XY".
                                  Der Film ist ein liebevoller Spaß an dem besonders die jüngeren Zuschauer ihre Freude haben dürften!

                                  1
                                  • 8

                                    Wirklich ein unterhaltsamer Film.
                                    Eine meiner Lieblingsgeschichten von Dr. Seuss.

                                    Auf Englisch wesentlich besser als auf Deutsch. Ich konnte Danny Devito vor mir sehen wie der wütende kleine Mann den Lorax spricht.
                                    "That's a woman?!"

                                    • 5

                                      Leider nichts besonderes. Angefangen mit wenig liebenswerten Animationen, einer Bierdeckel-Message und lächerlichen Songs endet das ganze auch nicht viel erfreulicher. Das ganze ist ein recht langweiliges Ding und Höhenpunkte bzw. Unerwartetes bekommt man selten. Schon Horton konnt emich nciht überzeugen und so schafft das auch diese Seuss-Verfilmung leider nicht. Einziger Lichtblick ist Danny DeVito als Lorax der wirklich ursympathisch rüberkommt aber eindeutig durch viel zu wenig Screentime auffällt. Kann man mal gucken muss man aber ganz sicher nicht. Schade.

                                      3
                                      • 3 .5

                                        Die Animation: ein wahres Meisterwerk.
                                        Leider lässt der Rest zu wünschen übrig... :/

                                        2
                                        • 5 .5

                                          Sehr bunter Animationsfilm, der leider nie wirklich lustig ist und stellenweise auch etwas langweilt.

                                          1
                                          • 5 .5

                                            Zu sehr für Kinder. Zu wenig Anspruch um für Erwachsene interessant zu sein.

                                            • 4

                                              Leider musste ich mal wieder feststellen: Erwartung und Enttäuschung sind Zwillinge!Als ich den Trailer sah, war ich hellauf begeistert und wollte "Der Lorax" unbedingt sofort schauen. Dann tat ich dies voller Vorfreude und merkte, dass so ziemlich alle lustigen Szenen bereits im Trailer verbraucht waren und der Film rein gar nichts mehr hervorzubringen hatte. Das Thema ist 1A und der Lorax ein recht süßer Knilch, aber das ist neben der schönen bunten Farben auch das Einzige, was ich toll fand...

                                              • 9 .5

                                                Der Film ist herrlich schräg, bunt, lustig und vermittelt sogar eine schöne Botschaft. Für Kinder auf alle Fälle Klasse, aber auch für Erwachsene geeignet.

                                                • 5

                                                  Als Animationsfan muß ich sagen, sicher einer der schwächste Streifen der letzten Jahre. Für Kinder bestimmt ok, um mal den Sinn für die Umwelt zu schärfen, aber nichts für Erwachsene. Jedenfalls nichts für mich. Dafür hat dem Film schlichtweg die Komik gefehlt. Mußte nur an ein, zwei Stellen mal kurz schmunzeln, aber wirklich zum lachen konnte mich der Film nicht bringen. Und dieses dauernde, blöde Rumgesinge nervt auch mit der Zeit.
                                                  Zugegeben, die Animationen selber sind ganz gut gemacht und die Biester ganz putzig, aber das kann leider nicht alles kompensieren.
                                                  Hätte ich für den Film Geld im Kino ausgegeben, hätte ich mich ziemlich geärgert. Da ich ihn mir aber nur als BluRay aus der Videothek geliehen habe, war's dann doch ok.
                                                  Fazit: einmal sehen ok, der Film wird's aber nicht in mein Langzeitgedächtnis schaffen...

                                                  1
                                                  • 6

                                                    Eher langweilig, aber für das gute Thema gibt es dann noch einen Pluspunkt