The Dark Knight Rises

The Dark Knight Rises (2012), GB/US Laufzeit 164 Minuten, FSK 12, Actionfilm, Drama, Kriminalfilm, Thriller, Kinostart 26.07.2012


Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.7
Kritiker
80 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.9
Community
32474 Bewertungen
907 Kommentare
admin image admin trailer admin edit edit group memberships sweep cache Moviemaster:Movie

von Christopher Nolan, mit Christian Bale und Joseph Gordon-Levitt

Mit The Dark Knight Rises führt Christopher Nolan seine düstere Batman-Trilogie zu einem Abschluss, indem sich Batman Christian Bale dem Terroristen Bane stellen muss.

Acht Jahre sind vergangen, seitdem Batman (Christian Bale) als Dark Knight in den Untergrund abtauchen musste, um die Verbrechen Harvey Dents (Aaron Eckhart) auf sich zu nehmen, die dieser ausübte, um den Tod seiner geliebten Rachel zu rächen. Denn Gotham brauchte einen strahlenden Helden mehr als einen dunklen Rächer. Doch Batmans Tage in der Versenkung sind gezählt, als der Koloss Bane (Tom Hardy) die Stadt ins Chaos stürzen will: The Dark Knight Rises!

Der hünenhafte Bane will Batman nicht nur demütigen, er will den dunklen Ritter im wahrsten Sinne und endgültig brechen. Batman kann also jede Hilfe benötigen, sei es in Gestalt von Commissioner Gordon (Gary Oldman) und dem jungen Polizisten John Blake (Joseph Gordon-Levitt), durch Alfreds (Michael Caine) moralische Unterstützung oder die der undurchsichtigen Selina Kyle (Anne Hathaway). Doch den finalen Kampf kann nur Batman selbst ausfechten.

Hintergrund & Infos zu The Dark Knight Rises
The Dark Knight Rises bildet das (vorläufig) letzte Kapitel der Neuerzählung der Geschichte um den dunklen Ritter, die ihren Anfang 2005 mit Batman Begins fand, und in The Dark Knight einen Joker (gespielt von Heath Ledger) etablierte, der es selbst mit der ikonischen Interpretation eines Jack Nicholson aufnehmen konnte.

Weiterhin ist The Dark Knight Rises der Schlusspunkt einer unvergleichlichen Erfolgsgeschichte. Nicht nur war die Batman-Reihe unter der Regie von Christopher Nolan äußerst lukrativ für Warner (so spielten allein die ersten beiden Teile nahezu 1,5 Millarden Dollar weltweit ein), der Regisseur gab mit dem realistischen Anstrich und dem ernsthaften Spiel eines Christian Bale Batman wieder die Würde zurück, die Joel Schumacher mit Batman Forever und Batman & Robin leichtfertig verspielt hatte.

The Dark Knight Rises basiert im Wesentlichen auf dem DC-Comic Knightfall, in dem Bane Batman erst psychisch an seine Grenzen bringt, bevor er ihm dann das Rückgrat bricht. (EM)

  • 37795279001_1336731063001_ari-origin06-arc-176-1324382124749
  • 37795279001_1163354355001_ari-origin06-arc-133-1316187245692
  • The Dark Knight Rises
  • The Dark Knight Rises - Bild 7324138
  • The Dark Knight Rises - Bild 7324166

Mehr Bilder (35) und Videos (28) zu The Dark Knight Rises


Cast & Crew

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails The Dark Knight Rises
Genre
Actionfilm, Drama, Kriminalfilm, Thriller, Superhelden-Film
Zeit
Gegenwart, Krieg gegen den Terror
Ort
Gotham City, Militärflugzeug, Vereinigte Staaten von Amerika
Handlung
Batman, Bombendrohung, Brücke, Börsenmarkt, Comic, DC Comics, Exil, FBI, Fledermaus, Fliegendes Auto, Flucht, Flugzeugabsturz, Gefängniszelle, Geheime Identität, Geheimlabor, Geheimprojekt, Geheimraum, Geheimwaffe, Hightech, Lebensretter, Maske, Massenpanik, Panzer, Polizeichef, Polizeieinheit, Polizeieinsatz, Rettungsversuch, Sprengstoff, Superheld, Team, Terror, Terrorherrschaft, Terrorist, Verbrechen, Verbrechensjäger, Verbrecherjagd, Waisenhaus
Stimmung
Aufregend, Gruselig, Romantisch, Spannend, Witzig
Zielgruppe
Männerfilm
Tag
70mm und IMAX, Batman, Comic-Verfilmung oder Graphic Novel, DC Comics, Epos, Sequel
Verleiher
Warner Bros. Pictures Germany
Produktionsfirma
DC Entertainment, Legendary Pictures, Syncopy, Warner Bros. Pictures

Kommentare (866) — Film: The Dark Knight Rises


Sortierung

lok

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Fast so gut wie der Vorgänger. Genialer Streifen mit coolen Tom Hardy und gra´ndioser Musik.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

ElWray

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

3ter teil der triologie und auch der 3beste
nach the dark knight auf platz 1
und batman begins auf platz 2

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

phonebone

Kommentar löschen
Bewertung0.0Hassfilm

So wie ich "The Dark Night" gefeiert habe, genauso fand ich diesen Streifen zum Göbeln. Das war das mieseste, blödeste Ende, was überhaupt denkbar war. Bane (der toll aufgebaut wird) stirbt zu früh und vollkommen dämlich, dann gibt es plötzlich einen neuen Endgegner. Puff! Alle aufgebaute Spannung mal eben bitte ab ins Nirvana.
UND dann noch die absolut überflüssige, blöde ffff§$%&!!! Umschreibung der Robin-Figur!
Auf Catwoman mag ich schon gar nicht mehr eingehen. Die war bei Tim Burton sowas von göttlich und hier... lepsch.
Das Ende ist so peinlich, da sag ich auch nix mehr zu, sonst kotz ich auf meine Tastatur.
Ich hasse Filme nur, wenn sie ihr Potential (der ganze Cast eigentlich!) verschleudern. Daher: Hassfilm!

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 13 Antworten

phonebone

Antwort löschen

Danke, jetzt hab ich wieder eine Idee, was ich demnächst noch gucken kann^^


Desmond42

Antwort löschen

Gern geschehn :)


Gretchen_Ross

Kommentar löschen
Bewertung6.5Ganz gut

Ziemlich viel Kitsch und Pathos irgendwie, ich hab den auch nur wegen Tom Hardy angeguckt, der ist auch echt hübsch anzusehen, aber sonst bietet der dritte Teil der Triologie nichts neues.
Hans Zimmermann und die gleichen pseudo-tiefsinnigen Dialoge.
Wo "The dark knight" aber wenigstens eine gute Geschqwindigkeit hatte, dauert der hier echt (zu) lange.
Der Promi-Auflauf ist groß und alle spielen solide, aber irgendwie gibt es keine große Besonderheit.
Und was ist los mit den deutschen Synchronstimmen? Grässlich.
Vorhersehbarkeit und alles in allem relativ lahm.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

ElsaWaltz

Antwort löschen

Ich frag mal so blöd: welcher Hans Zimmermann?
Meinst du Hans Zimmer? :D


Gretchen_Ross

Antwort löschen

Man das ist mir schon mehrfach passiert :D Ja den meine ich


Nero5555

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

The Dark Knight Rises mag zwar nicht an die Genialität seines Vorgängers rankommen, ist aber immer noch ein gelungenes Finale mit einer Bildgewalt, für die ich Christopher Nolan liebe. Der Dunkle Ritter kommt nicht ohne Kanten daher, hat seinen Charme aus dem zweiten Teil deshalb aber nicht verloren. Gerade der erbarmungslose Bane, welcher Batman ein absolut ebenbürtiger Gegner ist, hat mir überraschend gut gefallen. Leider bleibt der Film für meinen Geschmack allerdings ein bisschen zu sehr an der Oberfläche, denn der Joker war wesentlich vielschichtiger und tiefgängiger. Trotzdem sind die Passagen grandios, in der der grobschlächtige Muskelberg seine manipulativen Reden hält

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

ImWar

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Bane ist nicht im Ansatz so Cool wie der Joker :(, aber egal Batman.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

emmanuelle.rastoldo

Kommentar löschen
Bewertung7.5Sehenswert

Der Film hätte eher ,,Bruce Wayne Rises" heißen sollen, denn Batman erscheint so gut wie nie. Der Film ist leider nicht so genial wie sein Vorgänger, hat aber auch Höhepunkte(besonders im Finale). Bane ist kein Joker, aber interessant...NUR DAS MAN FAST KEIN WORT VERSTEHT! Aber das Ende hat Banes Illusion zerstört mit dieser verf*ckten Liebesgeschichte. Und wie wird er besiegt? Angeschossen vom Batpod in den Händen von Catwoman*-*! Der Film behält die Düsternis der Vorgänger, braucht aber EWIG um zu starten! Und kaum legt Batman los, wird er gleich besiegt von Bane und ist ewig gefangen in einem Gefängnis! Und seltsamerweise am Ende, obwohl seine Wirbelsäule gebrochen war, macht er Bane fertig wie nichts! Dennoch mag ich den Film, da Christian Bale wieder klasse spielt, man alte Gesichter nochmal sieht und er einfach BATMAN ist!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Fenrisúlfr

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Jetzt muss ich mal ein bisschen fanboyen (;)):

Fantastisches Finale, dass das Herz eines jeden Batmanfans höher schlagen lassen sollte.

Batman Begins war super, The Dark Knight war grandios - und Nolan schafft es, das Niveau relativ zu halten und ein würdiges Ende herbeizuzaubern. Bane wirkt sehr eindrucksvoll und die Geschichte ist [für einen Heldenfilm] nachvollziehbar und mitreißend.

Batman bleibt mein Lieblingsheld. In TDKR werden Teil 2 und Teil 1 teils durch Scherze teils durch essentielle Hintergrundstory verknüpft und bietet wieder eindrucksvolle Kampfinszenierungen.

Die Catwoman dieses Teils mag ich auch sehr und auch wesentlich mehr als die alte, Anne Hathaway ist eben eine Klasse für sich. Christian Bale spielt sehr gut, Tom Hardy spielt den Schlägertypen überzeugend und Michael Caine legt wieder mal eine Glanzvorstellung ab - genauso Gary Oldman und Morgan Freeman. Joseph Gordon-Levitt spielt auch gut.

Die Story rundet toll die Geschichte ab. Der Film wurde für mich das, was ich mir von ihm versprochen habe, allerdings schraube ich meine Erwartungen bei Hypes immer etwas runter, weshalb ich meist positiver denke. Der Film ist schlechter als Teil 2, aber stellt trotzdem ein tolles Ende dar; sollte gesehen werden.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Desmond42

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Im Gegensatz zu "Fluch der Karibik", "Men in Black", "Iron Man" und anderen Trilogien hat Christopher Nolan es meiner Meinung nach geschafft, dass der dritten Teil in seiner Trilogie seinen Vorgängern absolut gerecht wird, wenn er sie nicht sogar noch übertrifft. Schauspieler, Soundtrack, Story, Action, sowie die Bösewichte sind genausogut wie bei den Vorgängern und das grandiose Finale übertrifft einfach alles. Für mich ist es ganz knapp noch nicht der beste Film überhaupt, aber auf jeden Fall der mit dem besten Ende.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 9 Antworten

Civil War

Antwort löschen

Ich meinte nur, dass man die Maske auch so hätte schneiden können, dass man mehr von der Mimik sieht. So versaut sie einem halt sehr viel.

Also bei dem was vorgegeben war fällt mir auf Anhieb kein Szenario ein, was noch mehr Happy End gewesen wäre.


Desmond42

Antwort löschen

Das mit der Maske wäre natürlich möglich gewesen. Mir persönlich ist es so wie es ist ja ganz recht...


Ghost-221B

Kommentar löschen
Bewertung4.0Uninteressant

Ich fand den ersten Nolan-Batman ok, den zweiten sogar ziemlich gut. Ich halte Christian Bale für eine coole Socke und Tom Hardy steht auf meiner Liste der Männer, die ich bei einem apokalyptischen Inferno oder gegen einen Slasher/Psycho/Zombie gern an meiner Seite hätte weit oben. und ich mag Chris Nolan als Regiesseur. Echt.
Warum mochte ich den letzten Batman nicht?
Weil er nicht gut ist!
Dieser Film will zuviel und kann zu wenig - er kann zum Beispiel keinen vernüftigen Plot bieten und will mir weiß machen, man könnte mit einer super fragilen bombe zehnmal auf den Boden dotzen ohne dass sie hochgeht...mal ganz abgesehen davon, dass mir hier die längsten 5 Minuten der Welt präsentiert werden, in die mal eben so noch ein finaler endkampf und ein herzschmerzgeständis passt. Nein, ich finde nicht dass man es mit Realitätssinn übertreiben sollte...aber für dumm verkaufen lasse ich mich auch nicht gern.
Selbiges gilt übrigens auch für so manche Kampfszene, gegen die Terence Hill/Bud Spencer Prügeleien wie feinste Martial Art wirken...entschuldigung: an einer Stelle kann ich SEHEN wie Bane neben Batmans Kopf haut. Ich habe wirklich nichts gegen guten Trash, aber Nolans hochdesignter Stile den er mittlerweile fährt deutet nun wirklich nicht an, dass er plant einen kultigen B-Movie zu landen oder ähnliches.
Ein weiteres Problem: Zu lang. Zu wenig passiert in zu viel Zeit.
Vier Sterne vergebe ich trotzdem, weil ich Christian Bales Leistung immer noch gut finde und weil mir der düstere Look nach wie vor gefällt. Mutig ist desweiteren, den Helden schon von Beginn an so zu dekonstruieren, dass er sich ab einem gewissen Punkt tatsächlich von ganz unten nach ganz oben hochkraxeln muss. Dies geschieht, figurativ wie wortwörtlich nur mit einigen Abstürzen, im Gegensatz zu Batmans Flucht aus dem Kerker weiß ich aber nicht ob ich seinen persönlichen Closure tatsächlich so erfolgreich finde, aber das mag auch daran liegen dass ich Ann Hathaway für eine Fehlbesetzung halte. Marion Cotillard mag ich normalerweise sehr gerne...hier finde ich sie in erster Linie erschreckend unsexy und ihren großen Ausbruch nehme ich ihr einfach nicht ab.
Alles in allem: Nach the dark knight hatte ich mir etwas mehr erhofft.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Movie-Man

Kommentar löschen
Bewertung8.0Ausgezeichnet

Batman Begins > The Dark Knight rises > The Dark Knight

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

steffi.deffdeff

Kommentar löschen
Bewertung5.5Geht so

Viele Schwächen, wenig Stärken. Die Dialoge waren zum Haare ausrupfen und an viiiiiiielen Stellen vollkommen überflüssig und hat die Handlung nicht voran getrieben.
Das Einzige, das mir gefiel, war die übernommene Stadt, unkontrolliert, anarchistisch von der Außenwelt abgeschnitten. Das gefiel mir sehr. Doch das wars, dieses Potenzial wurde nur wenig angerührt, schien eher eine Hintergrundinfo zu sein.
Alles in allem sehr enttäuschend.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

hardygirl

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

christopher nolan ist einer der besten regisseure unserer zeit!! die batman triologie ist merh als gelungen aber ich mus sagen mir gefällt the dark knight rises am besten

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Donnos

Kommentar löschen
Bewertung6.0Ganz gut

Seltsam, dass hier so viele 8/10 geben, obwohl sie die zentralen und durchaus großen Kritikpunkte ja völlig korrekt herausgefischt haben. Logiklücken, gerade was Motivationen und planbares angeht, viel zu lang, alberne faustkampfszenen, dauertreibender soundtrack etc...wäre es ein deutscher Film, wäre der durchschnitt 3, wäre es ein tarantino, hätte er 9, 5, ein kult-nolan kann mit Durchschnitt also auf 8 kommen.

Ich persönlich habe viel Schatten gesehen und genannt, aber auch klasse Szenen (Stadion...) wahrgenommen, die in Kombination mit der dramaturgisch gelungenen Regie zu meiner Bewertung von 6 punkten führen.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

howartwollowitz

Kommentar löschen
Bewertung10.0Herausragend

Tip Top.
Aber der Vorgänger war besser.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Stierli_Superstar

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ein gelungener Abschluss der fantastischen Batman Trilogie!
Nur in den seltesten Fällen kommt es zu einem würdigen Ende, doch Christopher Nolan hat es geschafft.
Der Anfang topt beinahe die erste Szene aus The Dark Knight, was ich für unmöglich gehalten habe!
Leider ist The Dark Knight Rises nicht ganz so ein actiongeladenes Spektakel wie The Dark Knight und wird durch die etwas langatmigen Szenen kurz langweilig, wenn man sich zuvor mit The Dark Knight, in dem es keine langweilige Stelle gibt, in Stimmung gebracht hat, doch das wird zum Glück sehr schnell wieder gerade gebogen sobald es dann losgeht.
Anne Hathaway hat mir sehr gut gefallen und Christian Bale sowie Morgan Freeman, Joseph Gordon Levitt, Tom Hardy, Gary Oldman und Michael Caine bringen es alle fertig, eine glänzende Darstellung zu liefern. Am besten fand ich Anne Hathaway und Joseph Gordon Levitt :)
Die Story ist an sich sehr gut und es gibt nur kleine Macken... Die Ausrottung der Stadt ist auch gut gelungen. Das einzige, was ich leider nicht so toll finde ist die depressive, leere und zerstörte Stadt. Die zu erzeugende Spannung ist bei mir leider nicht richtig aufgekommen und in die falsche Richtung abgedriftet.
Doch dann, wenn Batman endlich aus dem Gefängnis raushüpft und die Schlacht beginnt, vergisst man das sofort wieder und kommt schnell in die richtige Stimmung.
In diesem Film ist der Endkampf 100mal besser gelungen als zB im Harry Potter Abschluss ...
Ein tolles Abenteuer, viel Action und Spannung mit grandiosen Schaupielern und somit ein würdiges Ende der genialen Trilogie!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Bleecher

Kommentar löschen
Bewertung7.0Sehenswert

Ein bildgewaltiges Werk, das der Abschluß einer Trilogie ist, deren ersten Teil ich nicht gesehen habe, weil er ganz einfach nicht in meinem Regal steht. Dort kommt er auch nicht hin.
Ich fand Bane´s Spreichweise etwas seltsam, was sicher nicht nur an der deutsch Synchro lag.
Von diesem Film bin ich gut unterhalten worden, wobei ich mit verstreichen der Zeit immer mehr von dem Streifen eingenommen war. Das Ende war gleichermaßen unvorhersehbar, unerfreulich und erlösend.
Vielleicht wird etwas neues mit Batman kommen. Am Schluß des Filmes wurde jedenfalls die Grundlage dazu geschaffen.
Gut unterhalten. Also eine 7.0 dafür. Der Vorgänger ist bei mir ja ziemlich abgestürzt. Film gut, Ende Comicverfilmungen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Clamio

Kommentar löschen
Bewertung9.5Herausragend

Etwas in die länge gezogen, aber dennoch Sehenswert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

lennardB.

Kommentar löschen
Bewertung8.5Ausgezeichnet

Ein episches Finale, aber nicht so gut wie The dark knight.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Socratez

Kommentar löschen
Bewertung10.0Lieblingsfilm

Ich finde diese Trilogie hat fast als einzige konstant ihre Qualitäten behalten. Kein Teil ist besser als der andere, zusammen bilden sie ein unumstößliches Meisterwerk der Filmgeschichte.
Großes Lob an Christopher Nolan.
Ein gebührendes Ende für diese Trilogie!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten


Fans dieses Films mögen auch