Bei Disney+ gibt's ab heute 6 neue Marvel-Serien – und 3 davon sind besonders sehenswert

29.06.2022 - 07:30 Uhr
4
0
© Disney/Marvel
Daredevil und Co. sind ab sofort bei Disney+
Nach und nach wandern immer mehr Marvel-Titel in den Streaming-Katalog von Disney+. Ab sofort gehören dazu auch die sechs MCU-Serien, die ursprünglich bei Netflix zu sehen waren.

Disney+ ist aktuell damit beschäftigt, sämtliche Marvel-Inhalte in sein eigenen Streaming-Katalog zu überführen. Zwar befindet sich schon ein Großteil des Marvel Cinematic Universe auf der Plattform des VoD-Anbieters. Wer genau hinschaut, wird jedoch noch einige Lücken entdecken, die es zu schließen gilt.

Dazu gehören etwa die Marvel-Serien, die in den vergangenen Jahren bei Netflix ihre Premiere gefeiert haben. Diese Ära ist mit dem heutigen Tag endgültig Geschichte. Nachdem Daredevil, Jessica Jones und Co. bereits vor einiger Zeit ihre ursprüngliche Streaming-Heimat verlassen haben, treffen sie jetzt bei Disney+ ein.

Jetzt bei Disney+: Alle sechs Marvel-Serien von Netflix

Ab sofort könnt ihr insgesamt 13 Staffeln mit aufregenden Marvel-Geschichten bei Disney+ streamen, die sich auf sechs eng miteinander verbundene Serien aufteilen.

Hier könnt ihr den Trailer zur ersten Daredevil-Staffel schauen:

Marvel's Daredevil - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Falls ihr nicht wisst, wo ihr anfangen sollt, haben wir drei Empfehlungen für euch.

  • Marvel-Empfehlung Nr. 1: Der beste Einstieg ist Daredevil. Mit dieser MCU-Serie hat bei Netflix alles angefangen und sie bildete bis zum Schluss das Fundament des Franchise. Besonders die Figur des Kingpin hat bleibenden Eindruck hinterlassen, ganz zu schweigen von den harten Kampfszenen, die durch düstere Gänge führen und oft in nur einer Einstellung gefilmt sind.
  • Marvel-Empfehlung Nr. 2: Die erste Erweiterung des MCU auf Netflix entpuppte sich als weiterer Volltreffer. Mit Jessica Jones wuchs das Universum um eine spannende Detektivgeschichte voller Schatten Hauptdarstellerin Krysten Ritter ist eine Wucht, genauso wie David Tennant, der den manipulativen Bösewicht Kilgrave verkörpert. Jessica Jones ist eine der besten Marvel-Serien überhaupt.
  • Marvel-Empfehlung Nr. 3: Ein großer Reiz der Netflix-Marvel-Serien war der zentrale Schauplatz, New York. Jede Serie näherte sich der Metropole über einen anderen Stadtteil an. Am eindrucksvollsten ist das Luke Cage gelungen. Zu jeder Sekunde existiert hier ein Gefühl für die Geschichte Harlems – und an diesem Punkt haben wir noch gar nicht den fantastischen Soundtrack erwähnt.

Muss man die Netflix-Marvel-Serien bei Disney+ gesehen haben, um das MCU zu verstehen?

Lange Zeit war die Beziehung eine einstige: Die Netflix-Serie waren zwar Teil des MCU, hatten jedoch keine Auswirkung auf die Kinofilme. Zuletzt hat sich das jedoch geändert. Figuren wie der von Charlie Cox verkörperte Daredevil und Vincent D'Onofrios Kingpin wandern dank Spider-Man: No Way Home und Hawkeye inzwischen auch durch die großen MCU-Geschichten der Avengers.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Werdet ihre euch die Netflix-Marvel-Serien nochmal bei Disney+ anschauen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News