Community
DVD-Neuheit Jerry Cotton

Christian Tramitz & Christian Ulmen als Agenten-Duo

07.10.2010 - 14:30 Uhr
0
0
Jerry Cotton
© Constantin Film
Jerry Cotton
Nach den beiden Wixxer-Filmen wagten sich Cyrill Boss und Philipp Stennert an eine Neuinterpretation der legendären Kultfigur Jerry Cotton nach den gleichnamigen Kriminalromanen aus dem Hause Bastei Lübbe. Am 7. Oktober kommen nun die DVD und Blu-ray bei uns auf den Markt.

Jerry Cotton (Christian Tramitz) ist eine Agenten-Legende im Dienste des FBI – nicht nur wegen seiner tödlichen Smith & Wesson und seinem roten Flitzer. Er hat nur einen einzigen Fall nicht gelöst: Vor Jahren ließ sein alter Widersacher Sammy Serrano (Moritz Bleibtreu) eine Millionenbeute spurlos verschwinden. Der Gangsterboss wurde mittlerweile allerdings erschossen, ebenso wie Cottons ehemaliger Partner – und der Agent ist der Hauptverdächtige. Gemeinsam mit dem nervigen Greenhorn Phil Decker (Christian Ulmen) als neuem Partner muss Jerry Cotton nicht nur seine Unschuld beweisen, sondern auch den Millionenraub endlich aufklären. Ein actionreicher Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Angestaubter Roman-Agent mit stilisiertem Makeover
Nachdem Cyrill Boss und Philipp Stennert mit Der Wixxer und Neues vom Wixxer zuvor bereits die Edgar-Wallace-Filme parodiert hattenen, wagten sich die Filmemacher mit Jerry Cotton nun an den legendären FBI-Agenten nach den Kriminalromanheften aus dem Hause Bastei-Lübbe. Allerdings ist der Film nicht als Parodie auf die alten Verfilmungen aus den 1960er Jahren angelegt, sondern als Neuinterpretation der Romanheftfigur gedacht. Trotzdem gibt es im Film diverse Andeutungen und Querverweise zu den früheren Filmen: Neben der visuellen Umsetzung im Stil der 1960er Jahre und zahlreichen Namen aus den Originalfilmen und Heftromanen fährt Cotton den obligatorischen Jaguar E-Type und schwingt seinen Smith & Wesson-Revolver durch die Gegend. Neben den bereist genannten Darstellern sind in weiteren Rollen auch Christiane Paul, Heino Ferch und Mónica Cruz, die Schwester von Penélope Cruz, zu sehen.

Durchwachsene Besucherzahlen, geteilte Kritikerstimmen
Jerry Cotton konnte lediglich 260000 Besucher in die deutschen Kinos locken. Zum Vergleich: Der Wixxer wollten noch fast 1,9 Millionen Kinogänger sehen. So gesehen floppte der Film an den Kinokassen mehr als gewaltig. Auch die Kritiker bedachten Jerry Cotton mit durchwachsenen Urteilen. So ist es den Machern zwar gelungen, dem Film einen ansprechenden Look zu verpassen und hier und da mit einem guten Gag zu punkten, aber die vielen Cameoauftritte und das nicht vorhandene Gespür für Timing und Spannung hinterlassen einen doch eher faden Eindruck.

Vielseitige Extras auf DVD und BluRay
Die Extras der DVD von Jerry Cotton sind insgesamt betrachtet zwar nicht sehr lang, dafür aber auf alle Fälle umfangreich. Das Highlight bildet sicherlich ein 20-minütiges Making-Of der Dreharbeiten. Daneben gibt es auch ein kurzes Making-Of der digitalen Effekte zu sehen sowie Deleted Scenes, ein Funreel mit Outtakes, mehrere Interviews von insgesamt 14 Minuten, ein Set-Videotagebuch, das Musikvideo OCEANA, die Sendung der Oliver Pocher Show mit Christian Tramitz und Christian Ulmen, sowie die obligatorischen Teaser, Trailer und Darsteller-Infos.

Solltet ihr an der DVD interessiert sein, dann könnt ihr sie bei amazon käuflich erwerben. Die Blu-ray gibt es übrigens hier.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News