Community

Die Unfassbaren 2 - Das sagen die moviepiloten zum Magier-Sequel

Die Unfassbaren 2Abspielen
© Concorde Filmverleih
Die Unfassbaren 2
29.08.2016 - 12:10 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
4
2
2013 lockte Die Unfassbaren - Now You See Me Millionen von Zuschauern ins Kino und avancierte zum wahren Publikumsmagneten. Doch hält der Zauber auch beim Sequel noch an? Nach eher desillusionierenden ersten Kritiken wollen wir natürlich wissen, wie es bei euch moviepiloten ausschaut.

In Die Unfassbaren 2 satteln die "Vier Reiter" für ihr nächstes Abenteuer auf, das sie rund um den Globus führt und tief in die Trickkiste greifen lässt. Dieses Mal will die Magier-Truppe einen korrupten Geschäftsmann in der Öffentlichkeit bloßstellen, doch stattdessen fallen J. Daniel Atlas (Jesse Eisenberg), Merritt McKinney (Woody Harrelson), Jack Wilder (Dave Franco) und Lula May (Lizzy Caplan) dem Hightech-Magnaten Walter Mabry (Daniel Radcliffe) in die Hände. Dieser zwingt die Vier zu ihrem bis dahin spektakulärsten Raubüberfall und will damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Einerseits das technologische Machtmonopol erlangen und andererseits den Ruf der Magierbande zerstören. Denn vor einem Jahr brachten die Robin Hoods der Zauberei Mabrys Vater Arthur Tressler (Michael Caine) um sein Vermögen.

Während bei Die Unfassbaren - Now You See Me noch der Franzose Louis Leterrier Regie führte, übernahm diese Aufgabe bei der Fortsetzung Jon M. Chu. Bis auf Isla Fisher, die im Sequel durch Lizzy Caplan ersetzt wurde, sind aus dem ersten Teil wieder alle Darsteller an Bord. Daniel Radcliffe bereichert als psychopatischer Bösewicht die namhafte Besetzung. Die Kritiker waren von Die Unfassbaren 2 nicht überzeugt, doch wie sieht das bei euch moviepiloten aus? Kann die Fortsetzung dem Original das Wasser reichen?


Zunächst einmal die harten Fakten zu Die Unfassbaren 2:

  • 405 Community-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 6,1
  • 16 Kritiker-Bewertungen mit einem Durchschnittswert von 4,6
  • 605 Vormerkungen, 14 sind nicht interessiert
  • 14 Kritiken und 51 Kommentare
  • 3 x Lieblingsfilm und 0 x Hassfilm


Das hat euch an Die Unfassbaren 2 gefallen:

Foxedge (8) sieht die Stärke von Die Unfassbaren 2 vor allem in der clever konstruierten Handlung:

[...] Teil 2 spielt erstmals wirklich mit der Prämisse, welche die Unfassbaren schon immer aufgezeigt hat: "Je näher sie kommen, desto weniger werden sie sehen".
Das ist meiner Meinung nach die große Stärke des zweiten Teils: Er führt uns in die Irre und während wird glauben mittendrin zu sein und alles zu verstehen, ist nichts wie es scheint. Und ich meine damit nicht ein paar Zaubertricks, sondern den Film als Gesamtwerk. Denn befriedigenderweise liefert der Film am Ende doch einige Antworten und löst dabei das eine oder andere auf, ohne es direkt anzusprechen. Wenn man dann aber einen Schritt zurück tritt und den Film von weiter weg als Gesamtwerk betrachtet und den Verlauf der Geschichte noch einmal prüft, ergibt sich ein komplett neues Bild. [...]

Mr. Pink (7) findet, dass Die Unfassbaren 2 die Elemente einer klassischen Fortsetzung beinhaltet und als solche gut funktioniert:

[...] Als klassisches Sequel ist "Now you see me 2" natürlich größer, schneller, weiter, härter. Die Action- und Tricksequenzen sehen, trotz Regisseurwechsel, auch sehr gut aus und laden erneut zum Staunen ein, storymäßig ist das Ganze dafür noch größerer Unsinn als der Vorgänger, auch irgendwie eine starke Leistung. Es gilt also noch dringlicher als beim letzten Mal, am besten einfach zurücklehnen, die Show genießen und bloß nicht zu genau hinsehen, denn das Geheimnis beeindruckt niemanden.


Das hat euch an Die Unfassbaren 2 gestört:

lieber_tee (4) lobt die charismatische Besetzung der Magier-Crew, bemängelt jedoch Story und Inszenierung von Die Unfassbaren 2:

Dem Gesetz der kommerziellen Ausbeutung folgend, musste das überraschend erfolgreiche Heist-Movie um eine kriminelle Robin-Hood-Superhelden-Illusionisten-Bande aus dem Jahr 2013 natürlich fortgesetzt werden. Der bekannten Twist-and-Turn-Dramaturgie folgend sind die magischen Tricks noch aufwendiger und flotter, der Chip-Karten-Raub bekommt einen ausgelutschten medialen Datenmissbrauch-Bezug. Das charismatische Ensemble wirkt dabei engagiert und lebendig, was vom Drehbuch und von der Inszenierung leider nicht behauptet werden kann. Die freche Albernheit seines Vorgängers wird zu einer affektierten, verworrenen und lächerlichen Angelegenheit. Die neugierige Frage bei Zaubertricks „Wie haben sie die das nur gemacht?" weicht der Frage „Wann ist das endlich vorbei?“. [...]

flo.eik (3,5) findet Die Unfassbaren 2 trotz einiger starker Szenen enttäuschend, was vor allem an der wirren Handlung läge:

[...] man verlässt sich auf Altbekanntes (den großen Trick aus dem Trailer rasch wieder auflösen, um Platz für weitere Tricks zu schaffen) und schafft es dabei auch nicht, die wenigen neuen Ideen passend zu integrieren. So fällt die "Rekrutierung" der im weiteren Verlauf mal recht witzigen, größtenteils aber unangenehm nervigen weil vollkommen überzogen agierenden Lizzy Caplan als Isla Fisher zum Beispiel ungemein bemüht aus, während auch die einzelnen roten Fäden aus dem ersten Film, die hier zu einem Großen und Ganzen zusammenlaufen wollen, recht wirr und seltsam behandelt werden. Mehr als einmal übertritt man damit schmerzhaft die Grenzen jeglicher Logik und kann dies auch nicht mit ausreichendem Spektakel decken, da die vier Reiter eben erst recht spät gegen Ende noch einmal voll mit mehreren Einzel-Shows aufdrehen dürfen. [...]

Fühlte BJ_Maluha (5) sich vom ersten Teil noch angenehm unterhalten, empfindet er die überkonstruierte Handlung von Die Unfassbaren 2 als ermüdend:

[...] Hier wird mit aller Gewalt versucht, so viel Twists wie nur möglich unterzubringen. Nichts soll so sein, wie es zunächst scheint und so wird jede weitere Wendung nicht nur unglaubwürdiger, sondern überrascht auch gar nicht mehr. Das alles wird auf über 2 Stunden Spielzeit geradezu aufgebläht und ist letzten Endes nur ermüdend. Wie so oft, wäre hier weniger mehr gewesen. [...]


Fazit:

Obwohl das Magier-Sequel bei der moviepilot-Community insgesamt besser wegkommt als bei den Kritikern, scheint der Film auch hier zu polarisieren. Während sich einige bei Die Unfassbaren 2 gut unterhalten fühlten und die vielen Plot-Twists als gekonnt eingesetztes Stilmittel lobten, waren genau diese den anderen ein Dorn im Auge. Wie schon bei den Kritikern stieß die Besetzung auch bei euch fast durchweg auf positive Resonanz.

Was haltet ihr von Die Unfassbaren 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News