Dwayne Johnson als düsterer Muskel-Jedi: Geheimnisvolles Black Adam-Kostüm passt perfekt zur DC-Figur

25.05.2021 - 11:55 Uhr
7
1
Black Adam - Teaser (English) HD
1:29
Black Adam und Dwayne JohnsonAbspielen
© Warner/Universal
Black Adam und Dwayne Johnson
Dwayne Johnson will mit Black Adam eine DC-Revolution anzetteln. Bilder seines neuen Antihelden-Outfits unterstreichen diesen Anspruch in düsteren Farben.

Für DC-Helden gibt es eine Zeit vor und eine Zeit nach Black Adam. Sofern es nach Dwayne Johnson geht, wird der muskelbepackte Antiheld nämlich bald aus den Schatten treten und das DC-Universum gründlich revolutionieren. Nun hat Johnson ein neues Outfit des kostümierten Aufrührers enthüllt, das dieses Selbstverständnis perfekt ausdrückt.

Dwayne Johnsons neue Black Adam-Bilder verraten Dreh-Geheimnisse

Um die Halbzeit der Dreharbeiten gebührend mit den Fans zu feiern, veröffentlichte Dwayne Johnson zwei sehr unterschiedliche Bilder, die aber beide einiges über die DC-Figur verraten könnten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Zunächst einmal enthüllte er den Blick auf die massiven Bauten eines Black Adam-Sets: Neben allerlei Gerümpel, Pappmaché-Steinen und technischem Equipment sind dort drei gewaltige Torbögen zu sehen, die mit ihren riesigen Granitblöcken einen ziemlich antiken Eindruck machen.

Das kommt nicht von ungefähr: Zwar ist zum Black Adam-Plot noch nichts Genaueres bekannt, in der Comic-Vorlage ist das antike Ägypten allerdings einer der Schauplätze in der Origin-Story des DC-Antihelden. In einer der Geschichten wird Adam dort versklavt und verliert seine gesamte Familie.

Black Adams neues Outfit weißt auf seinen Platz im DC-Universum hin

Während Johnson zur Bedeutung des Set-Bildes nur das größenwahnsinnige Mantra "die Hierarchie der Macht im DC-Universum wird sich bald ändern" zu bedenken gibt, greift er im zweiten Bild allerdings genau diese Hintergrundgeschichte auf. Das zeigt seinen Antihelden nämlich in einem für DC-Superwesen ziemlich unterwältigenden neuen Outfit: Einer Lumpenkutte, die ihn wie einen düsteren Muskel-Jedi wirken lässt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"Falls ihr der Comic-Mythologie folgt, dann wisst ihr, wo sein Schmerz herkommt", gibt Johnson dazu zu bedenken. Er fährt fort:

Seine Wut. Seine Frau und Kinder ermordet. Sein Volk brutal versklavt. Er ist kein Superheld, eher ein Champion. Ein Champion der Armen und Geschlagenen. Ein Champion der Menschen. Und er ist die unaufhaltsamste Kraft im DC-Universum.

Damit kommt der Schauspieler auf die mögliche Comic-Storyline für den DC-Blockbuster zu sprechen: Dort ist Adam der Diener eines ägyptischen Pharaos und verliert seine Frau und Kinder, als ein Superbösewicht seine Heimat in die Sklaverei treibt. In grenzenloser Rage besiegt Adam seinen Widersacher, ist dabei jedoch so brutal und rücksichtslos, dass ihm der mächtige DC-Zauberer Shazam seine Fähigkeiten entzieht. Erst sehr viel später erlangt er sie zurück.

Black Adam greift aus den Schatten nach dem DC-Thron

Prügelt sich häufiger mal mit Shazam und Superman: Black Adam

Und genau zu dieser Hintergrundgeschichte passt auch das neue Outfit des DC-Antihelden. Selbst wenn es nicht nach mehr aussieht als nach dreistem Star Wars- oder Herr der Ringe-Diebstahl, lassen sich doch alle bisher bekannten Eigenschaften der Figur darin wiederfinden.

Anders als DC-Schönlinge wie Superman oder Shazam ist Adam nämlich kein strahlender Held. Er entstammt dem Dreck und dem Schmerz und der Armut. Dazu passt eine düstere Kutte einfach weit besser als ein überenger Neopren-Anzug in leuchtenden Farben.

Sie zeigt darüber hinaus auch, welche Existenz Adam bisher geführt haben muss. Denn falls er wirklich der mächtige DC-Revoluzzer aus Dwayne Johnsons Beschreibung ist, hat er sich bisher offenbar bewusst vor der Welt verborgen. Daher wohl auch die finstere Aufmachung à la Sithlord - so was trägst du nicht, wenn die ganze Welt dein Gesicht kennen soll.

Aus den Comics: Black Adam in einer düsteren Robe

Wie genau Black Adam seine Familie verloren hat und wo er sich die ganzen letzten DCEU-Jahre hinweg gesteckt hat, darüber schweigt sich Dwayne Johnson bisher allerdings noch aus. Spätestens zum Kinostart am 28. Juli 2022 werden wir aber wohl die ganze Wahrheit kennen.

Vor Black Adam besprechen wir das DC-Ereignis 2021 im Podcast

Die Justice League erstrahlt im neuen Gewand. Jahrelang bemühten sich Fans um die originale Schnittfassung des DC-Blockbusters von Zack Snyder. Jetzt streamt Zack Snyder's Justice League in Deutschland auf Sky.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

In dieser Folge von Streamgestöber beantworten Jenny, Matthias und ich die Frage, ob sich der vierstündige Film lohnt. Wie viele Änderungen gibt es, was hat es mit dem seltsamen Bildformat auf sich und bereichert der umstrittene Epilog den Superheldenfilm? All das und mehr erfahrt ihr im Podcast.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was haltet ihr von Dwayne Johnsons neuen Black Adam-Bildern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News