Bearbeiten

Fünf Jahrhunderte und noch mehr Preise

Oh Dae su (Waldemar Scheiermann), Veröffentlicht am 13.11.2012, 15:01

David Mitchells Bestseller Der Wolkenatlas galt als unverfilmbar. Am 15. November startet Cloud Atlas in den deutschen Kinos – das Unmögliche wurde möglich gemacht. Das wird gefeiert! Wir verlosen fünf mal zwei Freikarten, sowie zwei hochwertige Drehbücher mit 350 Fotos zum Film, signiert von Tom Hanks, Halle Berry, Tom Tykwer und den Wachowskis.

Cloud Atlas Cloud Atlas © X Filme Creative Pool GmbH

2004 erschien Der Wolkenatlas und wurde prompt zum Beststeller. Das Ausnahmetalent David Mitchell ist einer der wichtigsten britischen Autoren und sein Bestseller galt als unverfilmbar. Er schickte den Leser durch Zeiten, Genres, Erzählstile und vereinte das in einer einmaligen literarischen Achterbahnfahrt. Und dann kamen Tom Tykwer, Andy Wachowski und Lana Wachowski und verfilmten diesen komplexen Stoff unter dem Originaltitel Cloud Atlas – Alles ist verbunden.

Die Seelen wandern über die Zeit wie die Wolken über den Himmel

In der Buchverfilmung erlebt der Zuschauer, wie der Leser bei David Mitchell, sechs miteinander verwobene Geschichten, die eine Zeitspanne von fast 500 Jahren umspannen.

1849
Der Notar Adam Ewing (Jim Sturgess) lernt die Ureinwohner des Südpazifiks kennen. Auf seiner Heimreise entdeckt er in seiner Kajüte einen entflohenen Sklaven und trifft auf einem Arzt, der seinen Tot will.

1936
Der junge Komponist Robert Forbisher (Ben Whishaw) arbeitet an seinem Wolkenatlas-Sextett und verdient bei einem alternden Genie sein täglich Brot.

1973
Die scharfsinnige Journalistin Luisa Rey (Halle Berry) ermittelt 1975 über eine vertuschte Fehlkonstruktion und landet auf einer Flucht in einem Hotel, das sich als Gefängnis entpuppt.

2144
In der nahen Zukunft entwickelt der weibliche Klon Sonmi-451 (Doona Bae) menschliches Bewusstsein und führt die Revolution gegen das totalitäre System.

2346
Nun befinden wir uns in einer post-apokalyptischen Welt und ein Ziegenhirte (Tom Hanks) kämpft um das Überleben der Menschheit .

Sechs Geschichten, die fünf Jahrhunderte umspannen und dennoch so sehr ineinander verwoben sind, dass es zu einem einzigartigen und zusammenhängenden Abenteuer resultiert.

Schau dir hier den Trailer an:

„Für mich als Beobachter war der ganze Prozess faszinierend. […] Ich bin in gewisser Weise auch neidisch, wie die Filmemacher mein Buch so zerlegt und wieder zusammengesetzt haben. […] Als hätte ich ihnen Stammzellen zur Verfügung gestellt, aus denen sie dann ihre eigene Schöpfung erschaffen haben. Es ist eine großartige Arbeit und Leistung. Ich bin absolut hingerissen.“
David Mitchell

Mehr Informationen zum Film erhältst du auf der offiziellen Homepage und auf Facebook.

Pünktlich zum Start verlosen wir 5x 2 Freikarten und zwei hochwertige Drehbücher mit 350 Fotos zum Film, signiert von Tom Hanks, Halle Berry, Tom Tykwer und den Wachowskis.

Du bist ein riesiger Fan von David Mitchells Bestseller? Dann darfst du dir Cloud Atlas nicht entgehen lassen! Mach mit und sichere dir die Preise.

Das Gewinnspiel läuft bis zum 17. November.

Viel Glück wünschen dir deine moviepiloten

Es gelten unsere allgemeinen Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele, die ihr HIER nachlesen könnt. Wir bedanken uns bei X Filme Creative Pool GmbH. All Rights Reserved. © 2012 X Filme Creative Pool GmbH, Inc. All Rights Reserved.


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Fünf Jahrhunderte und noch mehr Preise

Kommentare

über Fünf Jahrhunderte und noch mehr Preise


nuss

Kommentar löschen

Danke für die Karten allerdings war ich schon drin, also freuen sich meine Eltern :):) vielen dank :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Qin-Root

Kommentar löschen

Hey, vielen Dank für die 2 Karten! Ihr seid die Besten :-)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

karma-karman

Kommentar löschen

"Tod", nicht "Tot"... Eieiei...

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Steve1306

Antwort löschen

Du Grammar Nazi ;) Das ist der kleinste Fehler, bis 6 (Geschichten) zählen ist offenbar noch schwerer^^


karma-karman

Antwort löschen

:P


eri.s

Kommentar löschen

Noch nicht gesehen.., hört sich aber interessant an..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Steve1306

Kommentar löschen

Da ist ein kleiner Fehler drin, es sind hier nur 5 Geschichten aufgezählt: Nicht Luisa Rey, sondern Timothy Cavendish, ein erfolgloser Verleger, wird (diese Geschichte spielt in der Gegenwart) irrtümlich in einem Altersheim statt in einem Hotel untergebracht. Danach folgen dann Kapitel 5 Sonmi und Kapitel 6 Ziegenhirte Zachry.
Der Roman war genial, kann nur jedem empfehlen, sich diesen Film anzuschauen! :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten