Dakota Fanning

Beteiligt an 34 Filmen (als Akteur und Lieder) und 12 Serien

Zu Listen hinzufügen
edit
trailer admin
admin
Moviemaster
Dakota Fanning
Alias: Hannah Dakota Fanning
Geburtstag: 23. Februar 1994
Geschlecht: weiblich
Anzahl Fans: 181

Hannah Dakota Fanning ist eine amerikanische Schauspielerin und Nachwuchsstar. Ihren Durchbruch feierte sie 2001 mit ihrer Rolle in Ich bin Sam. Im Anschluß folgten Hauptrollen in Krieg der Welten und Schweinchen Wilbur und seine Freunde. Dakota Fanning hat bereits diverse Auszeichnungen erhalten und ist die jüngste Schauspielerin, die je für einen Screen Actors Guild Award nominiert wurde.

Vita und Werk
Dakota Fannings Karriere als Schauspielerin fing früh an und war beinah vom Start weg extrem erfolgreich. Im Alter von 8 Jahren wurde sie als die jüngste Person überhaupt für ihre Rolle in Ich bin Sam für einen Screen Actors Guild Award nominiert. Im Jahr 2006 war sie wiederum die jüngste Person, die jemals eingeladen wurde, Mitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences zu werden.

Kindheit und Jugend
Hannah Dakota Fanning wurde am 23. Februar 1994 in Conyers, Georgia, USA geboren. Sie ist die Tochter von Joy (geb. Arrington), einer professionellen Tennisspielerin, und Steve Fanning, einem Baseball-spieler und Vertreter für Elektrowaren in Los Angeles. Sie hat noch eine jüngere Schwester, Elle Fanning, die ebenfalls Schauspielerin ist. Ihr ungewöhnlicher Name ist das Produkt verschiedener Wünsche der Eltern: der Vater nannte sie Dakota, die Mutter wollte ihr den Namen Hannah geben. Sie ist halb deutscher Abstammung, von Nachnamen her jedoch irisch. Schon als Kleinkind fiel Dakota Fannings Talent auf als sie in eine Spielgruppe ging, die jede Woche ein kleines Stück für die Eltern aufführte. Die Erzieher ermutigten Dakota Fannings Eltern dazu, dem Kind einen Agenten auszusuchen und die Schauspielerei weiterzubetreiben.

Die Familie Fanning reiste für sechs Wochen nach Los Angeles, wo Dakota Fanning tatsächlich ihre erste Rolle in einer Waschmittelwerbung landete. Daraufhin beschloss die Familie, ganz nach LA zu ziehen. Bald nahm eine Schaupsielagentur die junge Dakota Fanning unter Vertrag und schon bald kamen die ersten Rollen.

Professionelle Karriere
Dakota Fanning begann mit der Schauspielerei im Alter von fünf Jahren. Ihr erster Auftritt war in einer Waschmittelwerbung. Die erste richtige Rolle bekam sie als junges Unfallopfer in der TV-Serie Emergency Room – Die Notaufnahme. Bald darauf folgten mehr Gastrollen in TV-Serien, unter anderem in CSI: Den Tätern auf der Spur, Practice – Die Anwälte und Chaos City. Sie porträtierte auch die junge Ally McBeal in der gleichnamigen Serie. Im Jahr 2001 gewann sie die Rolle neben Sean Penn in Ich bin Sam. Für die Rolle in diesem Film wurde Dakota Fanning als jüngste Person bis dato für einen Screen Actors Guild Award nominiert. Im Jahr 2002 castete sie Regisseur Steven Spielberg als eine der Hauptrollen in der TV-Miniserie n/a. Im selben Jahr trat Dakota Fanning noch in drei weiteren Filmen auf: als Kidnapping-Opfer in 24 Stunden Angst; als die junge Reese Witherspoon in Sweet Home Alabama – Liebe auf Umwegen und als Katie im Film Hänsel und Gretel.

Ein Jahr später stieg Dakota Fannings Bekanntheit noch durch ihre Rollen in Uptown Girls – Eine Zicke kommt selten allein neben Brittany Murphy und als Sally in dem Dr Seuss-Klassiker Ein Kater macht Theater. Im Jahr 2004 war sie in Mann unter Feuer neben Denzel Washington zu sehen. Ein Jahr später spielte Dakota Fanning in Hide and Seek – Du kannst dich nicht verstecken an der Seite von Robert De Niro. Weiterhin spielte sie eine kleine Rolle in dem Rodrigo García -Film Nine Lives (2005), in welchem sie eine ununterbrochene 9-minütige Szene mit der Schauspielerin Glenn Close absolvierte. Während dieser Zeit sprach Dakota Fanning auch die Synchronrolle der Titelheldin in Coraline. In ihren weiteren, von Kritikern gelobten, Filmen Dreamer – Ein Traum wird wahr und Krieg der Welten spielte sie an der Seite von Kurt Russell und Tom Cruise. Ohne Pause drehte Dakota Fanning weiter und war im Film Schweinchen Wilbur und seine Freunde zu sehen, welchen sie im Mai 2005 abschloss. Im Sommer 2006 bekam Dakota Fanning eine Rolle in Hounddog.

Im Jahr 2007 filmte Dakota Fanning Fragments – Winged Creatures an der Seite von Kate Beckinsale und den Oscar-Gewinnern Forest Whitaker and Jennifer Hudson. Im selben Jahr trat sie auf in einer Rolle im Film Push. Im Januar 2008 machte sie bereits weiter mit der Arbeit in der Romanadaption Die Bienenhüterin.

Das größte aktuelle Projekt wird auch ihre nahe Zukunft bestimmen: Dakota Fanning hat sich dem Cast der Twilight-Serie angeschlossen und wird im Film New Moon – Bis(s) zur Mittagsstunde zu sehen sein. Auch im dritten Teil Eclipse – Biss zum Abendrot wird sie wieder die Rolle der Jane spielen. Darüber hinaus erscheint Dakota Fanning demnächst im Film The Runaways neben Kristen Stewart.

Privatleben
Dakota Fanning und ihre Familie sind Mitglieder der christlichen Gemeinde der Southern Baptists. Zur Schule geht sie an der Campbell Hall School in Nord-Hollywood, wo sie unter anderem als Cheerleader aktiv ist.


Populäre Filme

von Dakota Fanning

Komplette Filmographie


News

die Dakota Fanning erwähnen
The Last of Robin Hood

The Last of Robin Hood kommt endlich ins Kino Veröffentlicht

Errol Flynn war in der goldenen Ära Hollywoods ein gefragter Schauspieler und pflegte dabei lange Zeit das Image eines Draufgängers. Das Biopic The Last of Robin Hood gewährt Einblicke in das Privatleben der Legende. Mehr

Saoirse Ronan in Seelen

Junge Damen auf dem Weg nach ganz oben Veröffentlicht

Die älteren Darsteller räumen das Feld und lassen den jungen, unverbrauchten Darstellerinnen die passenden Rollen. Auffällig viele junge Damen strömen derzeit nach Hollywood und sind in den großen Blockbustern zu sehen. Mehr

Liam & Chris Hemsworth

Geschwister im Filmgeschäft Hollywoods Veröffentlicht

Es ist ein besonderes Band, das Geschwister verbindet. Geschwisterpaare im Einklang machen Spaß, aber auch ihre Probleme sind interessant. Wir schauen uns hier ein paar interessante Geschwister an. Mehr

Alle News (40)


11 Kommentare

über Dakota Fanning

swissroland

Kommentar löschen

Eigentlich schlage ich keine Frauen, ausser sie stehen drauf. Bei ihr würde ich allerdings ne Ausnahme mache. Unbegabt, hässlich und nervig

bedenklich? Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Jurado18

Antwort löschen

hässlich? oha, du hast ja standards...


Copacabanasun

Kommentar löschen

Die wird ihre großen Kinofilme noch haben, wo sie alle umhaut. Hab ich im Gefühl.

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

BaltiCineManiac

Antwort löschen

Auf jeden Fall! Mal schauen, was sie so schauspielerisch in "Effie Gray" (falls da endlich mal der Rechtestreit beigelegt wird), "Night Moves" und ihren restlichen 2013er Filmen abliefert, die da noch kommen. Besser als ihre kleine Schwester ist sie definitiv.


Copacabanasun

Antwort löschen

Freut mich das wir da das selbe Gefühl haben. :) Bin echt gespannt. Und ja da hast du recht finde ich auch.


Kommentar schreiben | Alle Kommentare (11)