Bearbeiten

J.J. Abrams inszeniert Star Wars Episode 7

Pfizze (Sven Pfizenmaier), Veröffentlicht am 28.01.2013, 09:14

Was vor ein paar Tagen noch unter der Kategorie “Gerücht” verbucht werden musste, ist jetzt in Stein gemeißelt. J.J. Abrams wird definitiv Star Wars: Episode VII inszenieren, wie Disney offiziell bestätigte. Einen ersten Trailer gibt es auch schon.

Nur wenige Tage ist es her, als wir meldeten, dass J.J. Abrams die Regie bei dem nächsten Eintrag in die legendäre Star Wars-Franchise, Star Wars 7: Episode VII, übernehmen wird. Das galt im Grunde genommen schon als sicher, offiziell bestätigt wurde die jedoch nicht, sodass viele die Meldung noch mit Vorsicht genossen haben. Nun hat Disney aber endgültig alle Zweifel beseitigt und Jar Jar Abrams als Regisseur des Sequels festgelegt.

J.J. Abrams wird Star Wars: Episode VII inszenieren […] und Oscarpreisträger Michael Arndt wird das Drehbuch schreiben. […] J.J. ist der perfekte Regisseur für diese Aufgabe. Abgesehen von seinen großartigen Instinkten als Filmemacher, hat er ein intuitives Verständnis der Franchise. Er versteht die Essenz der Star Wars-Erfahrung und wird mit diesem unglaublichen Talent einen unvergesslichen Film erschaffen.

Mehr: Samuel L. Jackson träumt von Star Wars Episode 7

Die bisher beteiligten Crewmitglieder sind allesamt begeistert von der Entscheidung und haben keinerlei Zweifel daran, dass J.J. Abrams eine großartige Leistung erbringen wird. Dennis Muren beispielsweise, der schon der Visual Effects Supervisor der originalen Trilogie war, kündigte an, dass Star Wars wieder mit Dynamit gestartet werde. Wir dürfen gespannt sein.

Bis es soweit ist und Star Wars: Episode VII in gut zwei Jahren auf den Leinwänden zu sehen sein wird, werden wir uns dauerhaft mit der Frage auseinandersetzen müssen, wie eine Star Wars-Version von J.J. Abrams aussehen könnte. Ein erster Trailer dazu wurde bereits veröffentlicht und lässt Star Wars auf Star Trek Into Darkness prallen. Dabei erscheint es uns gar nicht mal so unwahrscheinlich, dass das finale Produkt tatsächlich so in der Art aussehen könnte. Klassische Star Wars-Figuren und Dialoge, lediglich deutlich düsterer als gewohnt.

Könnt ihr euch ein Star Wars in diesem Stile vorstellen?


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel J.J. Abrams inszeniert Star Wars Episode 7

Kommentare

über J.J. Abrams inszeniert Star Wars Episode 7


From the Coast

Kommentar löschen

Mal sehen ob John Williams auf dem Stuhl des Komponisten sitzen bleibt oder der Abrams langjähriger Kompagnon Michael Giacchino dessen Platz einnimmt.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

katzltatzl

Kommentar löschen

Na hoffentlich werden die besser als die letzten Filme. Ein wenig mehr von der mystischen Macht und mehr Übernatürliches täte dem Ganzen wieder gut.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Philipp Klement

Kommentar löschen

wieso? das ist die einzige frage auf die ich eine antwort von den produzenten haben will, mit der ich auch leben kann. warum konnte man es nciht bei den ursprünglichen dei filmen belassen? seit dem wurde es mehr und mehr absoluter quatsch, und jetzt wollen sie auch noch dne abschluss der 6. episode ruinieren???? selbst wenn der film ansich gut wird, er wird nun endgültig das letzte fünkchen glanz dieses frachise' wegputzen, und eines der legendärsten finale in den abgrud stürzen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 7 Antworten

AlainYncaan

Antwort löschen

Naja, die Düsternis (nennt man das so?) hätte nicht zu der neuen Trilogie gepasst, ebenso wie es nicht in die Zukunft nach den Filmen passen würde. Rein thematisch gesehen. Glorreiche Republik gegen gefährliches Imperium. Ich finde es gut, dass George Lucas das so gehandhabt hat und würde es auch in Episode VII begrüßen.
Ich verstehe dein Argument aber nicht, warum man den neuen Film nicht Episode VII taufen sollte. Er soll sich abgrenzen? Oo Ich finde es nur logisch, bei einer neuen Trilogie, die nach den Filmen angesiedelt ist und Ereignisse aufgreifen wird, an die alten Teile erinnert zu werden. :)
Bei "Zwischenfilmen", wie sie a geplant sind (also jene zukünftigen Filme, die eher kleinere Ereignisse erzählen, wie die Geschichte um Boba Fett, Lando, etc) sehe ich dein Argument ein, nicht aber bei einer vollwertigen Trilogie^^


Philipp Klement

Antwort löschen

weil ich finde, das man die hauptgeschichte ruhen lassen sollte (; und somit wäre episode 6 auch kein abschluss mehr. es wäre nur ein teil der zwischendurch mal kommt. und wenn die düsternis nciht zur neuen trilogier gepasst hätte, hätten sie sie gleich weglassen sollen, was mir sowieso lieber gewesen wäre :b


pfundkristina

Kommentar löschen

Ich finde persöhnlich Star Wars hat ein gutes Ende mit Teil 6 gefunden, ich meine, Darth Vader ist tot, der Imperator ist tot, und die Klonkrieger die eventuell noch am Leben sind sind in alle Winde verstreut. Der einzige Fortsetzungsansatz den ich mir noch VIELLEICHT so Vorstellen kann ist die Liebesgeschichte um Luke Skywalker und Mara Jade, aber das auch nur in gewissen Maße. Da das aber unmöglich ist da Mark Hamil mittlerweile ein bisshen zu alt ist um noch im Star Wars Universum mitzumischen, und Luke in den Comics Mara Jade noch in seinen jungen Jahren kennenlernt, finde ich stellt es eine wahnsinnige Herausforderung dar, noch etwas aus Star Wars heraus zu quetschen, das auch nur ansatzweise Brauchbar ist. Gespannt bin ich auf jedenfall.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Shinoda

Antwort löschen

Es wird keine Rücksicht auf Romane etc. genommen werden. :)


Jerrygan

Antwort löschen

Wer die gelesen hat weiss, dass der Imperator noch nicht tot ist und Anakin in der Macht weiterlebt und das Chewie stirbt usw...
Ich glaube, das sie bei den Padawanen ansetzen werden, also eine Art Next Generation Film mit den Kindern der Originalfiguren. bin schon sehr sehr gespannt!


Rosco

Kommentar löschen

J.J. wird das schon rocken Star Trek hat er auch wieder belebt und läuft bestens !

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Eustachius

Kommentar löschen

was ich viel spannender finde, ist in welcher zeit der neue teil spielen soll.... wenn der titel wirklich schon so passt, könnte man vermuten, dass es sich um die zeit handeln könnte, in der luke doch noch auf die dunkle seite der macht gezogen wird....
aber okay ich erwarte das projekt doch mit großer spannung... bis jetzt hat mich noch nie ein teil wirklich sehr enttäuscht... mich interessiert auch nich wer den film macht hauptsache er/sie macht es gut xD
auch ein schlechter regisseur macht mal nen guten film oder auch ein guter nen schlechten ;) ---> hauptsache es passt bei dem projekt... wirklich große bedenken habe ich durch die beteiligung von disney nur mit der altersfreigabe... ich hoffe, dass es ein film für erwachsene wird und kein kinderfilm - was der einzige wirkliche kritikpunkt an episode I - II für mich persönlich war... wenn dann doch hoffentlich wenigstens ab 14 (BITTE!!!!) xD
ich denke es gibt kaum andere filme, bei denen die fanbase ähnlich groß ist und der erwartungsdruck an die beteiligten auch nur ansatzweise vergleichbar wäre...
hoffentlich investieren die genug geld und verkacken das nich so wie bei fluch der karibik - der letzte war echt grottig, wenn man den mit dem ersten vergleicht - allerdings aus bekannten gründen

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 2 Antworten

Bob Loblaw

Antwort löschen

Wenn Star-Wars-Filme plötzlich keine Kinderfilme mehr sind (wie bisher), dann fände ich das schon ein bisschen seltsam.... aber warum nicht..


Eustachius

Antwort löschen

wie mans nimmt ;)


kevin.papousek

Kommentar löschen

Das ist mit Abstand der größte Witz und kommt gleich nach Star Trek. Das hat ja nichts mit Star Wars am Hut. By the way: Einen Treki als Director, was stimmt nur nicht mit Disney.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Mott_II

Antwort löschen

btw, Abrams war nie Trekie, er hat sich erst durch den Film intensiv damit auseinander gesetzt, auf Star Wars steht er seit seiner Kindheit.
Aber ich verstehe deine Bedenken, war auch mein erster Gedanke.


A.V.

Kommentar löschen

Ich finde die Nummer mit dem Trailer extrem amüsant. Was ist nur mit den Leuten los?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Zeak

Kommentar löschen

Der Trailer ist ganz großer Mist, auch wenn es nur ein Fan-Projekt ist. Ich sehe da nichts anderes als stumpf und unsortiert aneinander gereihte Filmszenen.

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

nick989

Kommentar löschen

Trailer?!?!?!!?!?

Echt jetzt?!?!?!??!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Toho

Kommentar löschen

Ich hoffe auf Simon Pegg und Nick Frost *-* bei J.J garnicht so unmöglich. Gott...DANKE DISNEY!!!! Für mich kam nur J.J und Snyder in Frage.....so ist es wirklich PEFEKT!!!!
http://www.youtube.com/watch?v=z5W8EBHNsLc

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Toho

Antwort löschen

Ich meine Mr Nerd Simon Pegg würde sicherlich auch ohne Gage eine Rolle und sei es eine kleine Spielen wollen...gerade weil er auch mit J.J. "SO" ist :D ich würde mich riesig freuen...und sei es noch so eine kleine Rolle *-* NERD DO WELL :D :D :D


The Director

Antwort löschen

also ich persönlich hätte nix dagegen, auch nicht wenn er kurz als scotty auftritt :D


FranklinFlyer

Kommentar löschen

Also der Fake Trailer ist zuerst mal recht schlecht.
Aber wie man sich darüber aufregen kann, ist mir ein Rätsel.
Man kann sich ja nur aufregen wenn man dachte, das ist ein echter Trailer und dann enttäuscht wurde. DENK NACH, ALTA!:
Wie soll den jetzt schon ein Trailer kommen, wenn erst der letzte Drehbuchentwurf geschrieben wird, der Regisseur gerade mal unterschrieben hat und noch keiner eine Klappe gesehen hat?
Aber stimmt....
Ich hab ja sogar schon einen Link für den Film bei YOutube, na zumindest die ersten paar Sekunden:

https://www.youtube.com/watch?v=J90kp9HT3rs

A Sneak Peek at J.J. Abrams STAR WARS Episode VII

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

MovieMonster

Kommentar löschen

Selbst dieser Fake-Trailer ist besser als die komplette neue Trilogie.
Wie gut, daß die in Wirklichkeit gar nicht existiert! ;D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Birdsnest

Kommentar löschen

Jetzt darf der Star Trek Vernichter noch Star Wars den Rest geben...ich bin im Keller heulen...

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

tyler.durden93

Kommentar löschen

Ist ne gute nachricht, dass J. J. Abrams die Regie führt. Der hat ja auch schon Star Trek sehr gut inszeniert und wieder neuen Schwung reingebracht. Hoffen wir, dass ihm das bei Star Wars auch gelingt.
Der Trailer ist kein besonders gut gemachter Fan-Fake, aber wäre ja auch echt noch ein bisschen früh für einen echten, wenn man bedenkt, dass Abrams gerade erst als Regisseur bestätigt worden ist.
Naja ich freu mich drauf und je mehr Zeit Abrams für den Film hat, desto besser wird er werden.
Also: In Geduld üben wir uns müssen... :D

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Matthias Klauß

Kommentar löschen

Also wenn DAS ein echter Trailer sein sollte, dann wars echt schwach. Wohl aus Youtube gesaugt,hmm?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

SilverDragon

Antwort löschen

"Einen ersten Trailer gibt es auch schon."
Wenn man hier Leute verarschen will, macht weiter so.


Ichundso

Kommentar löschen

Da dieser Artikel es geschafft hat, die zweite große News in dem Zusammenhang komplett zu unterschlagen (wieso sollte man das auch reinnehmen, wenn man stattdessen einen Fantrailer in eine Nachricht packen kann...), sage ich es hier nochmal:

J.J. Abrams hat sich übrigens das Recht herausgenommen, den bereits festgelegten Starttermin für Episode 7 nach hinten zu verschieben, sollte der Produktionsprozess das erfordern. Also: Wenn der J.J. mehr Zeit braucht, um den Film so gut wie möglich zu machen, bekommt er die. Eine sehr gute Nachricht.

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

Ichundso

Antwort löschen

Gern geschehen. Ich nehme gern Moviepilot die Arbeit ab. Außer auf Rechtschreibfehler hinweisen, das können sie diesmal alleine machen. Tipp: Schaut in die Überschrift.


MovieMonster

Antwort löschen

Eine gute Nachricht das ist. Anlass zur Hoffnung es also gibt. ;)


splattiboy

Kommentar löschen

Schrecklich!
Ich wünschte ich hätte nicht jetzt schon erfahren, dass es einen 7. Teil geben wird, denn jetzt muss ich 2 qualvolle Jahre warten!
Ich freu mich tierisch drauf!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

chris.savior

Kommentar löschen

Finde es arg bedenklich dass billige Fake-Trailer dazu benutzt werden um solche Artikel aufzupolieren? Reichen eure redaktionellen Fähigkeiten nicht aus um genug Interesse zum Lesen dieses Artikels zu wecken? Erbärmlich.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 6 Antworten

chris.savior

Antwort löschen

Natürlich, es hätte z.B. auch ein Announcement Teaser sein können oder ähnliches. Man hätte den Fake-Trailer somit auch gleich als solchen in der Headline kennzeichnen können, aber dann gibts natürlich nicht soviele Klicks. Das ist für mich halt kein professioneller Journalismus, sondern Klick-Sammelei. Dies ist aber scheinbar bei moviepilot eine übliche Art und Weise auf ihre Artikel aufmerksam zu machen. Dass sich allerdings gleich soviele über meine Aussage erregen, zeigt wohl eindeutig dass sich das Alter des Zielpublikums im Pubertätsbereich bewegt, vielleicht ist das ja einfach angesagt.


Fu-Jay

Antwort löschen

Kein Grund so auf den Putz zu hauen. Mag sein, dass es fragwürdig ist aber das macht die Artikel bei moviepilot noch lange nicht armselig, nur weil einmal (vermutlich sogar aus Spaß) ein Fake-Trailer als echt angegeben war. Und keiner zwingt dich die erbärmlichen Hipster-Kommentare von MP zu lesen.


mrvans26

Kommentar löschen

Woah ich kanns kaum erwarten. Freu mich sehr drauf! :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

janerik.ella

Kommentar löschen

Hauptsache, sie lassen George Lucas nicht noch einmal 'ran. Schon bei der Originaltrilogie war festzustellen: umso weniger George zu sagen hatte, umso besser wurden die Filme. "Das Imperium schlägt zurück" gilt nicht umsonst bis heute als bester Star Wars-Film.
Die Prequels zeigten dann das ganze Ausmaß seiner Inkompetenz als Drehbuchautor und Regisseur. Übersättigt vor Macht und Geld und umgeben von Untergebenen, die wohl nie auf die Idee kamen, Kritik zu üben, zerstörte G.L. mit "The Phantom Menace" quasi im Alleingang den Star Wars-Mythos.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 4 Antworten

janerik.ella

Antwort löschen

Lucas ist nur eines von vielen Rädchen in der großen Maschinerie des Entstehungsprozesses. Wir tendieren oft dazu, die vielen Leute hinter den Kulissen zu ignorieren und uns nur auf eine Person als vermeintlichen Schöpfer zu konzentrieren.
Was wäre Star Wars ohne Ralph McQuarrie? Ohne Lawrence Kasdan? Ohne John Williams?

A propos "Episode IV": George Lucas wurde bei der Produktion so oft vom Rest des Teams in die Schranken gewiesen, dass er fest überzeugt war, der Film würde floppen. Er hat sogar mit Stephen Spielberg darum gewettet - und muss deshalb bis heute zahlen.


HawkeyePierce

Antwort löschen

Was die ganzen Filme in all ihrer Form betrifft, so gebe ich dir recht, dass da viele Rädchen dazu gehören, aber ich meinte die Grundidee und -vision von G.Lucas. Erst danach haben all die anderen dafür gesorgt, dass aus Star Wars das wird, was wir heute kennen.


ossi29

Kommentar löschen

Wie haben die Harrison Ford nur wieder so jung gekriegt? ^.^

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

dAShEIKO

Kommentar löschen

Das ist ein höchst unoffizieller Fan-Fake-Trailer, Man weiß lediglich, dass Abraham es machen wir... und eigentlich ist das nicht wirklich eine News - zumindest nicht in der Kombination. Journalistisch eher schwach.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

de_Ingo

Kommentar löschen

Das war ja sogar für einen Fake-Trailer schlecht! Sorry, aber übermäßig die alten Schnipsel zusammen schneiden ist keine besondere Kunst! Da habe ich schon originelleres gesehen.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

jannik.rosenhovel

Kommentar löschen

Hää? Wieso steht im Trailer am schluss 17. May 2013?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 3 Antworten

poesie91

Antwort löschen

nicht dein ernst?


TomDee

Antwort löschen

Ich vermute mal das es sich dabei um den Kinostart von dem neuen Star Trek "Into Darkness" handelt oder? weil der Trailer ja eh zusammen geschnitten is haben die am Ende vermutlich einfach nen Teil von dem Star Trek Trailer benutzt und deswegen steht da dann 17.May.2013


Tytus

Kommentar löschen

Erfahrung hat er schon, hat doch schon ein Star Wars Film gedreht okay stand Star Trek auf dem Plakaten hat aber nach Wars ausgesehen :P

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten