Vikings Valhalla bei Netflix: 7 Verbindungen zu Vikings, die du vielleicht übersehen hast

Vikings Valhalla - S01 Teaser Trailer (Deutsch) HD
1:10
Vikings: Valhalla verweist auf VikingsAbspielen
© Netflix
Vikings: Valhalla verweist auf Vikings
17.03.2022 - 08:30 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
1
0
Vikings Valhalla strebt bei Netflix eine von Vikings unabhängige Erzählung an, kann sich ein paar Rückverweise auf die Mutterserie aber trotzdem nicht verkneifen.

Vikings: Valhalla spielt 100 Jahre nach Vikings. Schon allein deshalb kann Netflix' Wikinger-Serie, die auf dem Erfolg von Ragnar und Co. erbaut wurde, ihre ganz eigene Geschichte erzählen. Doch 7 Fingerzeige auf die Ursprungsserie gibt es eben doch, die mal mehr und mal weniger offensichtlich daherkommen. Wir haben euch die Serien-Verbindungstücke zusammengetragen.

1.) Kein Vikings-Sequel ohne die Wikinger-Hauptstadt Kattegat

Die fiktive Wikinger-Stadt Kattegat war in Vikings der Herrschafts-Sitz der Nordmänner und -frauen und bleibt es auch in Vikings Valhalla. Nur jetzt ist das einstige Dorf (in Staffel 1 von Vikings) zur Stadt (Staffel 6) und nun zu einem der "größten Häfen und Handelsumschlagsplätze in Europa" gereift. Doch auch das veränderte Kattegat ehrt das Vikings-Erbe.

Einfahrt in Kattegat in Vikings Valhalla

2.) Vikings-Namedropping in Netflix' Valhalla: Ragnar, Ivar, Björn und Lagertha

Um die Ragnar-Erinnerung kommt Vikings Valhalla nicht herum. Denn auch nach Travis' Fimmels Ausscheiden in Vikings 4. Staffel kam die Originalserie nie ganz von der charismatischen Lieblingsfigur vieler Serien-Fans los. Insofern ist es nicht verwunderlich, dass schon die Texttafel vor der 1. Folge Vikings Valhalla ihn erwähnt und anschließend sein Name auch in einer großen Ansprache fällt.

Selbst König Knut (Bradley Freegard) vergleicht sich in Folge 5 mit Ragnar und Ivar – als er den englischen Thron besteigt und sich als jemanden sieht, der dadurch mehr erreicht hat als Ragnars Familie. (Auch wenn der Knut-Star sich ebenso mit Wickie dem Zeichentrick-Wikinger vergleicht.)

Große Vikings-Namen: Ragnar, Björn und Lagertha

Auffällig ist, dass Ragnar (Travis Fimmel), Ivar (Alex Høgh Andersen), Björn (Alexander Ludwig) und sogar Schildmaid-Vorbild Lagertha (Katheryn Winnick) in Vikings Valhalla zwar kurz erwähnt werden, aber ansonsten nicht übermäßig viel Raum bekommen. Netflix zeigt ein Kopfnicken in Richtung des Ragnar-Vermächtnisses, aber zugleich den Willen, sich von ihnen zu lösen.

3.) Die Haralds in Vikings & Valhalla: Harald Schönhaar und Harald Hardrada

Anders verhält es sich mit mit dem Einfluss von Harald Schönhaar (Peter Franzén). Der Wikinger stieß in Staffel 4 zu Vikings und setzte sich in Staffel 6 gegen Björn sogar als erster König von Norwegen durch. Das, was sein Vorfahr erreichte, bestimmt 100 Jahre später maßgeblich die Aufstiegswünsche von Harald Sigurdsson/Hardrada (Leo Suter) mit. Selbst wenn er sich dafür erst einmal gegen seinen Halbbruder Olaf (Jóhannes Haukur Jóhannesson) und dessen Kinder durchsetzen muss, die keine Harald-Vorfahren haben.

Vikings & Valhalla-Verwandte: Harald Schönhaar (Peter Franzén) und Harald Hardrada (Leo Suter)

Leo Suter verriet im Vikings Vallhalla-Interview sogar, dass er extra nochmal zurückgegangen sei, um sich als "Urgroßenkel" das Schauspiel seines Vorgängers anzusehen. Außerdem trägt seine Figur als Easter Egg das gleiche Armband wie Vikings' Harald.

4.) Vikings Valhalla erinnert bei Netflix an Rollo und die Normandie

Dass Rollo (Clive Standen) nach Staffel 5 sang- und klanglos aus Vikings verschwand und auch fürs Finale nicht zurückkehrte, nahmen so manche Fans der Mutterserie krumm. Dass Netflix in Valhalla ausgerechnet Rollos Geschichte wiederaufgreift, indem die Tochterserie dessen Nachfahren eine Bühne gibt, versucht dafür nun zu entschädigen. Denn auch, wenn Laura Berlin als Rollos berühmte Urenkelin Emma von der Normandie "etwas Neues erschaffen" will, trägt sie den Nachhall des Wikingers in sich, der in Nordfrankreich eine neue Linie begründete.

Vikings & Valhalla-Verwandte: Rollo und Emma (Laura Berlin) aus der Normandie

5.) Vikings Valhalla kehrt in den Tempel von Uppsala zurück

Neben Kattegat und England sowie dem Kopfnicken nach Grönland (dank den von dort stammenden Geschwistern Leif und Freydis) kehrt Vikings Valhalla außerdem an einen weiteren Ort zurück, der in Vikings von großer Bedeutung war: zum Tempel in Uppsala. Freydis (Frida Gustavsson) reist auf Geheiß von Jarl Haakon (Caroline Henderson) dorthin, um eine "innere Reise in ihren Glauben" zu unternehmen. Schon in Vikings war Uppsala ein heiliger Pilger-Ort, wo nordische Götter mit Menschenopfern geehrt und Ragnars "Heidentum" Athelstans christlicher Religion gegenübergestellt wurde.

Vikings Valhalla: Freydis erreicht Uppsala in Folge 5

6.) Mit dem Seher kommt eine Figur aus Vikings 100 Jahre später zurück

Theoretisch konnte durch den 100-Jahres-Abstand keine Figur aus Vikings in Vikings Valhalla wieder auftauchen. Praktisch bricht der Seher (erneut gespielt von John Kavanagh) diese Regel in Folge 5. Ermöglicht wird die Seher-Rückkehr durch eine Vision von Freydis im Uppsala. Sie darf dem entstellten Mann in ihren Halluzinationen begegnen, der auch diesmal wieder eine ominöse Prophezeiung abgibt.

Der Seher aus Vikings kehrt in Valhalla zurück

7.) Mit der Rus-Erwähnung verweist Valhalla auf die späteren Vikings-Staffeln

Bei all den Fingerzeigen auf berühmte Vikings-Namen sollte außerdem zu guter Letzt nicht außer Acht gelassen werden, dass auch die (bei vielen Fans weniger beliebten) Rus, mit denen Ivar sich in Form von Oleg in Staffel 6 von Vikings verbündete, nicht aus der Welt sind. In Episode 7 erwähnt Vikings Valhalla kurz eine Rus-Gruppe, die Dänemark im Osten bedroht. Ob sie der Serie wohl in Staffel 2 und 3 noch gefährlich werden?

Vikings: Oleg und seine Rus

Podcast: Wie gut ist Vikings Valhalla bei Netflix?

Vikings: Valhalla setzt das Erbe der erfolgreichen Historienserie Vikings bei Netflix fort. Viele Fan-Reaktionen sind aber äußerst negativ.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Podcast stellen wir euch die Serie vor, besprechen ihre Stärken und Schwächen. Vor allem fragen wir uns, wie sich die Reaktionen vieler Fans erklären lassen. Ist Vikings: Valhalla schlechter oder einfach nur anders als das Original?

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr weitere Vikings-Verweise in Vikings Valhalla entdeckt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News