Community
Paramount in Sorge

Zukunft des Terminator-Franchise ungewiss

23.07.2015 - 12:30 Uhr
67
1
Terminator Genisys - Trailer 2 (English) HD
2:46
Terminator 5: GenisysAbspielen
© Paramount Pictures Germany
Terminator 5: Genisys
Das hatte Paramount sich anders vorgestellt. Nach den bisher recht schwachen Einspielergebnissen von Terminator 5: Genisys ist die Zukunft des Franchise nicht mehr sicher. Was das genau bedeutet, erfahrt ihr hier.

Paramount war sich seinerzeit sehr sicher, was den Erfolg von Terminator 5: Genisys anging und kündigte gleich zwei weitere Fortsetzungen an. Immerhin hatten sie wieder Arnold Schwarzenegger mit an Bord sowie als Neuzugang Game of Thrones-Star Emilia Clarke. Doch die bisherigen Einspielergebnisse sprechen eine andere Sprache und Paramount zweifelt an den Zukunftsplänen.

Mehr: Terminator & Co. - Ihr seid zu alt für diesen Scheiß

Entgegen den Erwartungen des Studios Paramount fiel der neueste Teil des Terminator-Franchise sowohl bei Kritikern als auch an den Kinokassen durch. Wie der Hollywood Reporter  berichtet, spielte der Film bisher international gerade einmal 281 Millionen US-Dollar ein. Diese Summe steht den Produktionskosten von 155 Millionen US-Dollar gegenüber, ganz zu schweigen von den zusätzlichen Werbekosten. Damit ist Terminator 5 zwar noch kein Flop, aber auch weit davon entfernt, der Kassenknüller zu sein, den sich Paramount gewünscht hatte.

Letzte Hoffnungen liegen jetzt im chinesischen Markt, wo der Film erst am 23. August 2015 in die Kinos kommt. Bleibt das Einspielergebnis dort allerdings auf dem bisherigen Niveau, dürfte Terminator 5 am Ende bei ca. 400 Millionen landen. Kein Flop, aber auch keine Rechtfertigung für zwei weitere Filme. Neben Paramount war auch das Studio Skydance an der Produktion beteiligt. Beide waren nicht zu einem Kommentar über die Zukunft des Franchise bereit. Eine Quelle bei Paramount äußerte sich gegenüber dem Hollywood Reporter folgendermaßen:

Wir werden definitiv abwarten müssen, wie der Film sich auf dem globalen Markt schlägt, um zu sehen, ob die Leute den Film mögen.

Nicht immer muss ein Film ein Überflieger sein, um ein Sequel zu generieren. Das The Fast and the Furious-Franchise stagnierte nach dem vierten Teil bei den Einspielergebnissen. Spätestens seit Fast & Furious 7 bereut beim Studio Universal allerdings niemand mehr, das Risiko einer Fortsetzung des Franchise eingegangen zu sein. Die Verantwortlichen müssen jetzt abwarten, wie die Terminator 5-Zahlen am Ende aussehen und dann entscheiden, wie es weitergeht, und ob wir Schwarzenegger noch einmal in seiner Paraderolle sehen werden. Wir halten euch über die Entwicklungen auf dem Laufenden.

Würdet ihr euch über eine Fortsetzung des Terminator-Franchise freuen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News