Breaking Bad Kommentare

Gangsterserie, Familiendrama, Schwarze Komödie 2008 - 2013

Kritiken (5) — Serie: Breaking Bad

Flibbo: Wie ist der Film?

Kommentar löschen

[...] Gnadenlos treibt uns Serienschöpfer Vince Gilligan in einen Konflikt. Der Protagonist ist die durchgehende Identifikationsfigur, wendet sich aber gleichzeitig dem moralisch Verwerflichen zu, bis die Ausreden ausgehen. Das Spannende an „Breaking Bad“ ist, dass es hier keine Helden gibt. Nicht einen. Selbst der halbstarke Sohn, der sich mit jugendlicher Energie aufbäumen und einen Umbruch herbeiführen könnte, ist als Behinderter proträtiert und weiß von allen am wenigsten. Alle Hauptfiguren sind erstaunlich ‚normal‘, nur dass sie in Extremsituationen landen, in denen sie nicht selten scheitern. Und jetzt kommt der Knaller: Es gibt nicht einmal die typische Sexbombe. Keinen einzigen offensichtlich attraktiv präsentierten Blickfang für die Zielgruppe. Tatsächlich nur Charaktere. Je länger man darüber nachdenkt, desto einzigartiger wirkt „Breaking Bad“. [...] „Breaking Bad“ entpuppt sich als klassische Tragödie. So kompromisslos, wie das Finale in die Magengrube schlägt, hat man selten eine Serie enden sehen. „Breaking Bad“ biedert sich eben nicht an, sondern testet Grenzen aus. Und dafür lieben die Leute Walter Whites Abenteuer umso mehr. Das richtige Maß an Mut und Kreativität, um etwaige Schwächen vergessen zu machen, erbringt „Breaking Bad“ nicht zu Unrecht einen Sonderstatus.
Ganzer Text: http://wieistderfilm.de/serien-spezial-breaking-bad/

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 5 Antworten

gor.sechsdrei

Antwort löschen

Das hatte ich mri auch gedacht gehabt. Es gibt keine besonderen Charaktäre in dieser Serie. Alle sind wirklich Standard Mensch. Nicht wie alle anderen Serien mit irgendwelchen 1,80 Blondies mit High Heels und 2 Meter Kerlen die nur V Neck Shirts tragen und ne Army Friseur haben. Die perfekte Besetzung !


mth166schonwieder

Antwort löschen

Daß Du das mit der fehlenden Sexbombe erwähnst finde ich knorke - war mir gar nicht aufgefallen - aber Recht haste...


Hitmanski: It's just a film, Reihe Sie...

Kommentar löschen

***SPOILER IN DEN LETZTEN ZWEI ABSÄTZEN***

Geschichten, wie die von Walter White sind nicht neu, schon vor Jahrzehnten hat Brian DePalma dem uramerikanischen Mantra „From rags to riches“ in der Figur des Tony Montana seinen unschuldigen Glanz geraubt. Mit BREAKING BAD ist der pervertierte American Dream nun durchaus sprichwörtlich, in einer Szene läuft SCARFACE auf dem heimischen Fernseher, in den Vororten angekommen.

Es geht hier nicht um große Villen und schnelle Autos, sondern darum, sich im desolaten Gesundheits- und Sozialsystem der USA zu behaupten, so zumindest der anfängliche Tenor. Warum die Serie diesen Aufhänger ebenso rasch vergisst, wie sie letztlich auch die Krebserkrankung ihrer Hauptfigur in den Hintergrund drängt, bleibt bis zum Ende ungewiss. Viel zu schnell findet nicht nur der harmlose Chemie-Lehrer, sondern auch die Serie selbst, Gefallen daran, über Leichen zu gehen. Die menschliche Tragödie nebst beißendem Unterton wird nach und nach durch eine ausufernde Gangster-Ballade verdrängt, in deren Mittelpunkt nur noch das Ego seiner Hauptfigur Platz zu haben scheint.

Man möchte all das als Groteske lesen, den oftmals befremdlichen Umgang mit Nebenfiguren und die Zeitraffer-Verwandlung vom Biedermann zum Killer als Überspitzung rechtfertigen, würde Vince Gillian nicht zwischendurch doch immer wieder nahelegen, dass man hier eben keine Versuchsanordnung serviert bekommt, dass die Protagonisten nicht nur Mittel zum Zweck sondern Charaktere sind. Aber was bleibt von der Melancholie solcher Szenen schon übrig, wenn im nächsten Moment ein Zug überfallen oder ein Auto zum Feuergefecht umgerüstet wird?

Die Möglichkeit, aufgrund des Formats, Entwicklungen differenziert und vor allem langsamer erfahrbar zu machen, nutzt BREAKING BAD viel zu selten, nahezu teilnahmslos sieht man zu, wie der Kreis sich am Ende wieder schließt und der Aufstieg mit dem Fall besiegelt wird. Eine seltsam inkohärente Angelegenheit.

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 11 Antworten

Hitmanski

Antwort löschen

:-*


mth166schonwieder

Antwort löschen

Blendest Du das "Hineinwachsen" nicht aus?
WW ist zu Beginn der Serie ja kein geborener Killer oder Massenmörder - er WIRD es erst! Denk an die Szene mit dem BMW-Fahrer, der sich, dauertelefonierend per Blue-Tooth-In-Ear, nur selbst wahrnimmt.
Die Jugendlichen, die sich über seinen Sohn (Hosenkauf) lustigmachen, und denen er 'eine Lektion erteilt'.
Wenn solche Aktionen ohne negative Konsequenzen bleiben, ist der Protagonist geneigt zu glauben, er wäre unangreifbar!
Das ist das Phänomen, dem viele Diktatoren und viele Massenmörder anheim fallen.
Sie werden letztendlich GRÖSSENWAHNSINNIG und sie werden - nebenbei - auch noch PARANOID, was 'wunderbar' zusammenpasst!!!


stuforcedyou: Die Drei Muscheln, CinemaFo...

Kommentar löschen

Zugegeben, meine jetztige Bewertung beruht nur auf den ersten drei Episoden, aber mein Kopf sagt mir, dass wird bestimmt ganz großartig bleiben, vielleicht sogar noch besser werden, während mein dicker Bauch zu meinem Serien-Thron rüberschielt und "Dexter" damit konfrontiert, dass er bald nicht mehr alleine auf dem Königsstuhl sitzt.

UPDATE:
So, erste Staffel gesehen. Toll. Liebenswert, beängstigend, spannend, pointiert, clever, authentisch, ehrlich und noch vieles, vieles mehr. Die Serie besitzt beruhigende Sympathie (alleine das man den behinderten Walter jr. NICHT mit einem gesunden Actor besetzt hat, der dann wahrscheinlich für seine Darstellung scheinheilig in den Himmel gelobt wird, ist eine tolle Sache) und dennoch brodelt es überall. Das Böse ist allgegenwärtig und ich freue mich auf die nächsten Staffeln, die, da bin ich mir sicher, die dunkle Seite von Walter White sr. weiter ausbauen und schärfen wird. Ich freu mich drauf. "Dexter", darf ich Vorstellen "Breaking Bad" dein neuer Sitzpartner auf meinem Serienthron.

bedenklich? 25 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 13 Antworten

DeDavid

Antwort löschen

Nein, der nette Bauer ist aus 24.


mth166schonwieder

Antwort löschen

Gut gegeben. Trotzdem bin ich nicht "twentyfour" :o)


Christian Alt: NEGATIV

Kommentar löschen

Wir besprechen jede Folge der ersten beiden Staffeln dieser grandiosen Serie bei NEGATIV. Schaut mal rein: http://www.negativ-film.de/search/label/Breaking%20Bad

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Evie: www.inderzange.de

Kommentar löschen

Eine der besten Serien, die je gedreht wurden, auf jedenfall anschauen!

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Kommentare

über Breaking Bad

susanne.ragaz

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich war bevor ich die Serie geschaut hab sehr skeptisch - da diese ziemlich hoch gelobt wurde.
Aber falsch gedacht, einmal angefangen konnte ich gar nicht mehr aufhören die Serie zu schauen. Sehr empfehlenswert!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

chrissäy

Kommentar löschen
4.0Uninteressant

Hab mir nur die erste staffel angeguckt, hatte danach keine motivation mehr weiterzugucken, weil einfach nichts passiert ist und ichs langeweilig fand. erwarte von ner Serie eigentlich, dass sie mich von anfang an mitreißt. aber wenn ich mir hier jetzt die ganzen kommentare und bewertungen angucke überleg ich, ob ichs nicht doch nochmal mit der serie versuche ! :D

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

lxxfuzzington

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich war einfach nur gebannt. Jede Staffel wird intensiver, Cliffhanger aus dem Lehrbuch und einfach niemals den Hauch von Langeweile. TOP

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

twiet

Kommentar löschen
8.5Ausgezeichnet

Es gibt wenig zu sagen außer: Unglaublich!

Ich lasse mir eigentlich gerne Zeit für Serien aber, in diesem Fall konnte ich nicht anders als dass aus einer Folge eine Staffel und die ganze Serie in kurzer Zeit zu sehen.

Die Hauptcharaktere Jessie und Walter aka. Heisenberg sind so angenehm realistisch und trotzdem verwirrend und abgedreht, dass es nie langweilig wird! Anfangs identifiziert man sich mehr mit Walter als mit Jessie doch so nach und nach wendet sich das Blatt, das gibt dem ganzen eine ständige Abewechslung da man nie weiß wen man mögen und wenn man hassen soll.
Jeder neue Aspekt der Geschichte der auftaucht wird spannend zu Ende geführt.
Es gibt einige verdammt fiese Cliffhanger, man hört fast nicht mehr auf die Serie zu gucken.
Das Loblied lässt sich ewig so weiterführen..deshalb bleibt nicht mehr zu sagen als: Anschauen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

capracan

Kommentar löschen
9.5Herausragend

Ich weiß nicht ob das ein Drogenpropagandafilm ist, dennoch eine der besten Serien die ich je gesehen habe. Was den Verdacht der Propaganda etwas verstärkt. Nachrichten: "Mehr Drogenopfer seit Beginn der Serie "Breaking Bad". Oder so. Der Sinn dahinter ist fraglich. Tolle Charaktere, super Story.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Crunk Man

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Hier mal eine Alternative zu Breaking Bad. Auf saarländisch:

http://www.youtube.com/watch?v=dYPIRMfbo1s

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Sar AH

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich gebe es zu, ich habe lange gebraucht, bis ich endlich angefangen habe Breaking Bad zu schauen. Und jetzt frage ich mich: WIESO?
BReaking BAd ist der absolute Wahnsinn! So fesselnd, so spannend, so gut durchdachte Charaktere, was letztendlich bei mir zu einem Breaking Bad Marathon geführt hat.
Ich habe nur eine einzige Befürchtung und zwar hoffe ich wirklich, dass ich nicht morgen aufwache und in jedem zweiten Satz ein "YO" einbaue vom vielen Gucken.
In diesem Sinne, wer Breaking Bad nicht guckt, verpasst wirklich was, yo!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 4 Antworten

MovieMonster

Antwort löschen

Yo, ging mir genauso, hab sie erst Ende letzten Jahres angefangen zu gucken. Muß sagen: Zum Glück - denn so lange warten zu müssen bis es endlich weitergeht mit der nächsten Folge, wäre wohl absolut unerträglich gewesen. :D


Sar AH

Antwort löschen

Das waren auch meine Gedanken! Die Vorstellung, dass man nach so unglaublichen krassen Schlussszenen tagelang warten muss, oder sogar Monate auf die nächste Staffel wären ja pure Folter.


Lariari

Kommentar löschen
9.5Herausragend

Ich warte jetzt, mit der Hoffnung, dass ich den größten Teil von Breaking Bad vergesse und dann nochmal alles gucken kann, mit der unglaublichen Spannung und allem Drum und Dran.

bedenklich? 8 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

JonnyvsSherlock

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ach ja, ich erinnere mich gerade wehmütig an meinen Breaking Bad Marathon vor 3 oder 4 Monaten zurück, als ich mir die Komplettbox geholt hatte...;)
Ich kann nicht anders, als mal wieder zu schwärmen. Denn ich würde schon fast sagen, dass ich neidisch bin. Neidisch auf diejenigen, die dieses Serienwunder das erste Mal gucken dürfen. Mein Gott, auf euch kommt was zu! Nicht spoilern lassen und umgehend vor Freude in der Luft rumspringen, dass ihr dieses Erlebnis noch zu sehen bekommt...
Es haut euch weg, es wird euch emotional toasten und in einen hoffnungslosen Junkie jeder Episode verwandeln, während euer Gehirn bis zum Finale kein anderes Thema an sich heranlassen wird, als die Fortsetzung der Geschichte...;D

bedenklich? 11 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Creeze

Antwort löschen

Amen!


Filmromantikerin

Kommentar löschen

Wer dem Hype nicht schon längst erlegen ist, generell nicht von vornherein was gegen deutsche Synchronisation hat, der könnte ab morgen - überraschenderweise - bei ORF1 vorbeischauen (falls der Sender zur Verfügung steht.) Ich werd's mal tun. ^^
http://www.fernsehserien.de/breaking-bad/sendetermine/orf1

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 8 Antworten

Murphante

Antwort löschen

Also welche Staffel ich richtig lustig finde ist: NEW GIRL ... ich brauch da dringend die Staffel 2 ... ist derzeit mir aber noch zu teuer ...


Filmromantikerin

Antwort löschen

Wie kommst du jetzt von BB auf "lustig"? ^^
Hab' paar Folgen von New Girl gesehen, ist manchmal ganz nett. Zu oft kann ich das aber nicht schauen, dafür ist sie mir zu überdreht. ^^
Wenn wir beim gleichen Genre und gleichem Alter bleiben, dann würde ich "Happy Endings" bevorzugen. :) Obwohl die eigentlich genauso überdreht ist wie NG, aber das sind auch irgendwie alle gegenwärtigen Sitcoms.


psuch

Kommentar löschen
9.5Herausragend

Eine abermalige Korrektur nach oben hin. Nochmals vielen Dank an die Jenigen, die hier gesagt haben, auf jeden Fall nach der 3. Staffel weiterschauen. Ich habe soeben die 5. beendet. Dafür habe ich nochmal die komplette Serie von vorne geschaut und muss sagen, dass es kaum was zu bemerken gibt. Vor allem die 5te Staffel legt ein ziemliches Tempo vor. Irgendwie werd ich jetzt Walter und co. vermissen, aber man soll aufhören, wenn es am schönsten ist. Und die Serie hat einen ziemlich fetten Abgang hingelegt, wenn man man den Hype bedenkt. Top, dass hier nicht noch mehr die Cashcow gemolken werden sollte, sondern sie konsequenter Weise geschlachtet wurde. Geniale Serie! Aber leider auch wieder eine Serie weniger. Irgendwas ist immer.

Wer immernoch hadert oder mal abgebrochen hat: WEITERGUCKEN! Lohnt ohne Ende!!

bedenklich? 6 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

cyty

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Also ich bin jetzt bei meinem Breaking Bad- Marathon (erste Mal das ich die Serie gesehen habe) bei Staffel 5 Epsiode 5. Ich muss ehrlich sagen dass es mir immer schwerer fällt diese Serie anzuschauen. Ich kann mich einfach nicht mit dem "Bösen" identifizieren und finde es traurig zu sehen, dass der einzige Charakter der mir gefallen hat, nämlich Hank, immer mehr in den HIntergrund geraten ist. Ich hoffe dass sie im weiteren Verlauf der Serie nicht den Fehler machen und immer dem Bösen die Oberhand gewinnen lassen. Walter, Jesse, Mike und der Rest der Bande haben es einfach verdient, entweder zu sterben oder verhaftet zu werden. Und wenn es einer sein sollte, dann der äußerst smarte, alles hinterfragende DEA- Agent Hank, der nicht nur einen super Charakter sondern auch ein toller "Guter" ist. Ich denke ich weiß jetzt schon (ohne das Ende zu wissen), das mir das Ende nicht gefallen wird...

Peace out.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 7 Antworten

leManni

Antwort löschen

SPOILER! Schön das du doch noch zu Ende geguckt hast. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, ich finde die Serie gerade deswegen auch super, das eben nicht "nur" das Gute gewinnt. Das Hank tot (und vorallem auch durch diese knallharte Art und Weise) hat mich auch komplett mitgenommen. Jeder einzelne Charakter ist in diese Spirale von Walter Evil geraten und alles ist komplett zusammengestürzt. Ich hab am Ende auch mit Jesse mitgefiebert, weil er noch einer der letzten war dem ich einen Neuanfang gewünscht habe. Warum weiß ich nicht. Das war m.M.n. aber auch Absicht so :)


cyty

Antwort löschen

Ja hast schon recht, die Serie fasziniert schon irgendwie, besonders wenn man sich nacheinander alle Folgen am Stück anschauen kann. Ich muss schon sagen, die ersten 3 Staffeln hat es mir richtig Spaß gemacht die Serie zu schauen, aber später dann fiel es mir immer schwerer weiterzuschauen. Da ich ja nicht blöd bin, wusste ich wo das alles hinführt und das gefiel mir gar nicht. Liegt wahrscheinlich daran dass ich so ein klassischer Vermeidungstyp bin :p
Alles in allem echt klasse Serie, super schauspielerrische Leistung, klasse Kameraführung, tolle Schauplätze und vor allem eine klasse Story. Trotzdem ist W.W. ein Arschloch! :-D


hakija.klimenta

Kommentar löschen
10.0Herausragend

also bin gestern mit Breaking Bad fertig geworden,und es ist schade das hier maximale bewertung eine 10 ist.Die Serie ist einfach der pure wahnsinn,es war kein moment dabei wo ich mich gelangweilt habe,die ganze serie hält die spannung bis zum ende.
Die charaktere sind gut durchdacht,aber der Walter White ist meine meinung nach der beste Bösewicht(Charakter) der jemals in einer Serie/Film gespielt hat.

Die serie ist einer der besten aller zeiten. Anschauen lohnt sich :D

bedenklich? 3 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

BulletToothHony

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Eigentlich bin ich nicht der Serienjunkie - nimmt so viel Zeit in Anspruch und ich kriege schon Stresspickel, wenn ich auf ein Sequel von einem Film warte, der mir gefallen hat. Ein Freund hatte mir 2009 von "Breaking Bad" erzählt und irgendwie ist die Serie seitdem in meinem Kopf rumgespuckt.
Herrgott nochmal, weshalb habe ich so lange gewartet? Über Qualität muss ich hier nicht schreiben, ist sowieso indiskutabel. Ich möchte lediglich meine Liebe bekunden. Und Ärger, dass ich sie mir erst jetzt angeguckt habe.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

Grambambuli

Antwort löschen

siehs positiv mit dem "jetzt erst guggen" - du kannst DURCHSCHAUEN und hast kein Wartejahr dazwischen =)


Nitty123

Kommentar löschen
10.0Herausragend

RICHTIG GEILER SCHEIß, DIE SERIE! MIT ABSTAND EINER DER BESTEN SERIEN DER WELT ODER DEN ES GIBT! CHARAKTERE, HANDLUNG, EPISODEN, UMGEBUNG, DIALOGE, ALLES PERFECT GEMACHT! DIE SERIE IST ECHT WIE DROGEN: MACHT SÜCHTIG! DER HERR GILLIGAN WEIß ECHT WIE MANN SERIEN MACHT! HOFFE MAL DAS ES NE FORTSETZUNG GIBT!... SSEEEHR EMPFEHLBAR, ALS WER DEN NOCH NICHT GEGUCKT HATT, HATT HIER NIX VERLOREN ODER HATT KEINE AHNUNG VON FILMEN UND SERIEN!... 10.0 IST ECHT UNTERBEWERTET!...

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Sinthu

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Echt coole Charaktere!
Die schauspielerische Leistung ist hervorragend!
Man liebt und hasst Sie!
Die Stimmung, Location, Reaktionen, Gefühle sehr real und nicht künstlich (und was Saul Goodman angeht, muss so sein!!! ;D).

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Roschel

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich möchte nicht viel zu Breaking Bad sagen, außer dass es die Beste Serie ist die ich bisher gesehen habe! Da stimmt einfach alles! Story ist Sensationell, die Schauspieler sind wirklich überragend und die Atmosphäre ist Atemberaubend. Ich habe wirklich selten, so eine fesselnde Serie wie Breaking Bad gesehen! Vorallem kann man sich die Serie immer und immer wieder ansehen. Habe sie bisher schon zwei mal gesehen, und werde Sie demnächst bei Gelegenheit wieder anschauen!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Hayemaker

Kommentar löschen

oh oh

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/breaking-bad-aaron-paul-walter-white-sensation-breaking-bad-star-aaron-paul-deutet-rueckkehr-der-serie-an_id_3707475.html

bedenklich? Kommentar gefällt mir 3 Antworten

Filmegucker84

Antwort löschen

Mike ist echt nen Knaller.


TerracottaPie79

Antwort löschen

Das dürfte dann von Aaron Paul wohl eine Anspielung auf die noch dieses Jahr im November (USA) startende Serie "Better Call Saul" sein. Wir wissen ja schon aus Breaking Bad, dass Jesse Saul Goodman lange vor Breaking Bad gekannt haben muss, somit dürfte Paul zumindest kleine Auftritte haben. Jonathan Banks (alias Michael Ehrmantraut) ist in der Serie als Cast fest, was somit möglicherweise auch gut dafür sorgen könnte, dass man dort wieder Gus zu sehen bekommt, da Mike ja für ihn arbeitet. Ich bin sehr gespannt!


Mr.Critic

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Ich habe mir lange Zeit genommen um ein Kommentar zu BrBa zu schreiben. Denn man muss erst noch Worte erfinden um die Genialität und das brilliante Schauspiel von Brian Cranston, Aaron Paul und Anna Gun und Dean Norris und und und...zu würdingen. Anthony Hoppkins hat zurecht Brian Cranston in einer persönlichen Mail zum Ritter des Schauspiels geschlagen. Wie dieser Walter White verkörpert ist Kunst auf allerhöchstem Niveau und katapultierte Brian in die Rieger der Master Actors! Vincent Gilligan hat hier ein Werk geschaffen welches ein neues Maß an Unterhaltung und mitfiebern bietet. Güteklasse A1*! Die Nebendarsteller brillieren ebenfalls allen voran Gustavo Frings(Giancarlo Esposito) der den peniblen,perfektionistischen Fastfood Chef spielt. Better Call Saul als rechtsverdrehender Advocat ist auch eine absolute bereicherung für diese Serie und natürlich Mike dem Schutzpatron von Jesse, ich liebe ihn! Es muss ein Traum sein sene Visionen die auf dem Blatt existieren in einen Film/Serie umzuwandeln, mitanzuehen wie es Gestalt annimmt und es zu Leben beginnt und das mit exquisiten Darstellern die das ganze nur noch bereichern. Wenn man die ersten 3Folgen geschaut hat ist man unweigerlich angefixt und man kann einfach nicht mehr davon weg!Garantiert! Man fiebert mit, man bekommt Schweisshände, man hasst und liebt Walter White und man Weint. Ja, mir sind zeitweise die Tränen gekommen, das ist mir nie zuvor bei einer Serie passiert. Aber hier ist es das Wert und wer keine Träne vergießt hat echt ein Problem. BrBa ist so Geniereich inszeniert das man sogar noch nach dem 2x schauen immernoch Details entdeckt oder dinge klarer werden die beim 1.x einem nicht auffielen. Der Hype um diese Serie ist ABSOLUT BERECHTGT! Also tut euch selber einen gefallen und schaut es und bereichert euch selber! Mit den besten Wünschen euer Gustavo Frings.

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

MovieMonster

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Gucke die Serie gerade zum zweiten mal und finde sie noch besser als beim ersten ;) Mußte direkt mal die Wertung etwas nach oben schrauben.

Yo, Bitch!

bedenklich? 7 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Deine Meinung zur Serie Breaking Bad