Breaking Bad Kommentare

Gangsterserie, Familiendrama, Schwarze Komödie 2008 - 2013

Kritiken (5) — Serie: Breaking Bad

Flibbo: Wie ist der Film?

Kommentar löschen

[...] Gnadenlos treibt uns Serienschöpfer Vince Gilligan in einen Konflikt. Der Protagonist ist die durchgehende Identifikationsfigur, wendet sich aber gleichzeitig dem moralisch Verwerflichen zu, bis die Ausreden ausgehen. Das Spannende an „Breaking Bad“ ist, dass es hier keine Helden gibt. Nicht einen. Selbst der halbstarke Sohn, der sich mit jugendlicher Energie aufbäumen und einen Umbruch herbeiführen könnte, ist als Behinderter proträtiert und weiß von allen am wenigsten. Alle Hauptfiguren sind erstaunlich ‚normal‘, nur dass sie in Extremsituationen landen, in denen sie nicht selten scheitern. Und jetzt kommt der Knaller: Es gibt nicht einmal die typische Sexbombe. Keinen einzigen offensichtlich attraktiv präsentierten Blickfang für die Zielgruppe. Tatsächlich nur Charaktere. Je länger man darüber nachdenkt, desto einzigartiger wirkt „Breaking Bad“. [...] „Breaking Bad“ entpuppt sich als klassische Tragödie. So kompromisslos, wie das Finale in die Magengrube schlägt, hat man selten eine Serie enden sehen. „Breaking Bad“ biedert sich eben nicht an, sondern testet Grenzen aus. Und dafür lieben die Leute Walter Whites Abenteuer umso mehr. Das richtige Maß an Mut und Kreativität, um etwaige Schwächen vergessen zu machen, erbringt „Breaking Bad“ nicht zu Unrecht einen Sonderstatus.
Ganzer Text: http://wieistderfilm.de/serien-spezial-breaking-bad/

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 5 Antworten

gor.sechsdrei

Antwort löschen

Das hatte ich mri auch gedacht gehabt. Es gibt keine besonderen Charaktäre in dieser Serie. Alle sind wirklich Standard Mensch. Nicht wie alle anderen Serien mit irgendwelchen 1,80 Blondies mit High Heels und 2 Meter Kerlen die nur V Neck Shirts tragen und ne Army Friseur haben. Die perfekte Besetzung !


mth166schonwieder

Antwort löschen

Daß Du das mit der fehlenden Sexbombe erwähnst finde ich knorke - war mir gar nicht aufgefallen - aber Recht haste...


Hitmanski: It's just a film, Reihe Sie...

Kommentar löschen

***SPOILER IN DEN LETZTEN ZWEI ABSÄTZEN***

Geschichten, wie die von Walter White sind nicht neu, schon vor Jahrzehnten hat Brian DePalma dem uramerikanischen Mantra „From rags to riches“ in der Figur des Tony Montana seinen unschuldigen Glanz geraubt. Mit BREAKING BAD ist der pervertierte American Dream nun durchaus sprichwörtlich, in einer Szene läuft SCARFACE auf dem heimischen Fernseher, in den Vororten angekommen.

Es geht hier nicht um große Villen und schnelle Autos, sondern darum, sich im desolaten Gesundheits- und Sozialsystem der USA zu behaupten, so zumindest der anfängliche Tenor. Warum die Serie diesen Aufhänger ebenso rasch vergisst, wie sie letztlich auch die Krebserkrankung ihrer Hauptfigur in den Hintergrund drängt, bleibt bis zum Ende ungewiss. Viel zu schnell findet nicht nur der harmlose Chemie-Lehrer, sondern auch die Serie selbst, Gefallen daran, über Leichen zu gehen. Die menschliche Tragödie nebst beißendem Unterton wird nach und nach durch eine ausufernde Gangster-Ballade verdrängt, in deren Mittelpunkt nur noch das Ego seiner Hauptfigur Platz zu haben scheint.

Man möchte all das als Groteske lesen, den oftmals befremdlichen Umgang mit Nebenfiguren und die Zeitraffer-Verwandlung vom Biedermann zum Killer als Überspitzung rechtfertigen, würde Vince Gillian nicht zwischendurch doch immer wieder nahelegen, dass man hier eben keine Versuchsanordnung serviert bekommt, dass die Protagonisten nicht nur Mittel zum Zweck sondern Charaktere sind. Aber was bleibt von der Melancholie solcher Szenen schon übrig, wenn im nächsten Moment ein Zug überfallen oder ein Auto zum Feuergefecht umgerüstet wird?

Die Möglichkeit, aufgrund des Formats, Entwicklungen differenziert und vor allem langsamer erfahrbar zu machen, nutzt BREAKING BAD viel zu selten, nahezu teilnahmslos sieht man zu, wie der Kreis sich am Ende wieder schließt und der Aufstieg mit dem Fall besiegelt wird. Eine seltsam inkohärente Angelegenheit.

bedenklich? 12 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 11 Antworten

Hitmanski

Antwort löschen

:-*


mth166schonwieder

Antwort löschen

Blendest Du das "Hineinwachsen" nicht aus?
WW ist zu Beginn der Serie ja kein geborener Killer oder Massenmörder - er WIRD es erst! Denk an die Szene mit dem BMW-Fahrer, der sich, dauertelefonierend per Blue-Tooth-In-Ear, nur selbst wahrnimmt.
Die Jugendlichen, die sich über seinen Sohn (Hosenkauf) lustigmachen, und denen er 'eine Lektion erteilt'.
Wenn solche Aktionen ohne negative Konsequenzen bleiben, ist der Protagonist geneigt zu glauben, er wäre unangreifbar!
Das ist das Phänomen, dem viele Diktatoren und viele Massenmörder anheim fallen.
Sie werden letztendlich GRÖSSENWAHNSINNIG und sie werden - nebenbei - auch noch PARANOID, was 'wunderbar' zusammenpasst!!!


stuforcedyou: Die Drei Muscheln, Moviebre...

Kommentar löschen

Zugegeben, meine jetztige Bewertung beruht nur auf den ersten drei Episoden, aber mein Kopf sagt mir, dass wird bestimmt ganz großartig bleiben, vielleicht sogar noch besser werden, während mein dicker Bauch zu meinem Serien-Thron rüberschielt und "Dexter" damit konfrontiert, dass er bald nicht mehr alleine auf dem Königsstuhl sitzt.

UPDATE:
So, erste Staffel gesehen. Toll. Liebenswert, beängstigend, spannend, pointiert, clever, authentisch, ehrlich und noch vieles, vieles mehr. Die Serie besitzt beruhigende Sympathie (alleine das man den behinderten Walter jr. NICHT mit einem gesunden Actor besetzt hat, der dann wahrscheinlich für seine Darstellung scheinheilig in den Himmel gelobt wird, ist eine tolle Sache) und dennoch brodelt es überall. Das Böse ist allgegenwärtig und ich freue mich auf die nächsten Staffeln, die, da bin ich mir sicher, die dunkle Seite von Walter White sr. weiter ausbauen und schärfen wird. Ich freu mich drauf. "Dexter", darf ich Vorstellen "Breaking Bad" dein neuer Sitzpartner auf meinem Serienthron.

bedenklich? 25 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 14 Antworten

mth166schonwieder

Antwort löschen

Gut gegeben. Trotzdem bin ich nicht "twentyfour" :o)


Brooks

Antwort löschen

Bryan Cranstons Stimme im Original ist so gigantisch gut, dass da kein Synchronsprecher was reißen kann. Jesse Pinkman finde ich eig. ganz gut synchronisiert :)


Christian Alt: NEGATIV

Kommentar löschen

Wir besprechen jede Folge der ersten beiden Staffeln dieser grandiosen Serie bei NEGATIV. Schaut mal rein: http://www.negativ-film.de/search/label/Breaking%20Bad

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Evie: www.inderzange.de

Kommentar löschen

Eine der besten Serien, die je gedreht wurden, auf jedenfall anschauen!

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten


Kommentare

über Breaking Bad

fluxberg

Kommentar löschen
7.0Sehenswert

Gut: Oft.
Unterhaltsam: Fast immer.
Aber beste Serie aller Zeiten? Niemals. Dafür sind die Figuren zu oft inkonsistent und die Konflikte zu oft konstruiert, der rote Faden versickert immer mal wieder im Nichts. Besonders in der allseits gelobten dritten Staffel fällt mir das auf. Die schlingert mal hierhin, mal dorthin, und es kommt mir so vor, als hätten die Autoren nicht so recht gewusst, welche Richtung sie eigentlich einschlagen wollen. Die Begeisterung der Welt für diese Serie bleibt mir bis jetzt (Ende Staffel 3) ein Rätsel.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

willwallace

Antwort löschen

wirst deine meinung noch ändern nach ende der serie ! ;)


marotsch.vladinskorewnek

Kommentar löschen
10.0Herausragend

wohl die beste Serie die je gedreht wurde....

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

NadineBabe

Kommentar löschen
10.0Herausragend

I LOVE BREAKING BAD!!!
So eine Endgeniale Serie, diese Serie ist ein MUST SEE!!!!

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Tomming

Kommentar löschen
7.5Sehenswert

Es ist mir leider noch immer schleierhaft weshalb so viele Menschen einen so großen Hype um diese Serie machen. Ich meine, okay, Breaking Bad ist wirklich eine klasse Serie! Aber den Titel "Beste Serie aller Zeiten", nein, den hat sich BB meiner Meinung nach wirklich nicht verdient.
Ich kann leider auch gar nicht genau ausmachen was mich genau stört.. Die Serie hat mich einfach nicht wirklich mitreißen können. Dabei bin ich wie ich gestehen muss eigentlich zumeist recht einfach zu begeistern. Für mich zog sich die Serie streckenweise echt wie Kaugummi und die Charaktere, obwohl grandios besetzt und gespielt, waren für mich zum Teil einfach entweder nervtötend oder langweilig.
Nun denn, ich will hier gar nicht zu viel kritisieren, dafür macht Die Serie dann doch noch zu vieles richtig. Mein Fazit: gut, aber nicht überragend!

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

freakualizer

Antwort löschen

Aber die gleiche Punktzahl wie die Weichspüler-Serie The Walking Dead? Wirklich?


gandalfdergraue

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Schwer die ganze Serie auf einmal zu bewerten, deshalb bewerte ich sie nach Staffeln:
1. Staffel: Hätte im Vergleich zu den anderen besser sein können; guter Einstieg (8/10)
2. Staffel: Ähnlich wie die erste Staffel (8,5/10)
3. Staffel: Zuspitzung der Situation, Walter bzw. Hank werden verfolgt von den Cousins, spannend gemacht, super Story. (9,5/10)
4. Staffel: Jedoch gibt es sogar zur tollen 3. Staffel noch eine Steigerung, nämlich die 4. Staffel. Hochspannend von der ersten Folge bis zur letzten Folge. (10/10)
5. Staffel: (Teil 1+2) anfangs wie immer nett, zum Ende hin tragisch, traurig und man hier nicht die volle Punktezahl weil ich mir wirklich zu oft gedacht habe, muss das denn jetzt wirklich sein? (9/10)
Fazit: Eine ausgezeichnete Serie, die von mir grötenteils verdiente 9 von 10 Punkten bekommt. Trotz kleinerer Mäkel hat sie mich in absolut jeder Folge gefesselt und begeistert.
Eine der besten, niveauvollsten Serien aller Zeiten.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

hatxia

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Breaking Bad ist mit Abstand die beste Serie, die ich gesehen habe. Bryan Cranston spielt die Rolle des Walter White großartig und die Charakterentwicklung hat mir sehr gefallen. Habe die Serie erst nach Erscheinen der letzten Folge geguckt, um nicht nach jeder Staffel warten zu müssen und ich wollte wollte nach jeder Folge weitergucken. Auch wenn anfangs etwas langweilig, wird die Serie von Folge zu Folge spannender. Das Ende ist leider etwas ernüchternd, aber es war dennoch eine gute Entscheidung die Serie so enden zu lassen.

P.S : Wenn man die erste Staffel etwas langweilig fand, trotzdem weiterschauen, es lohnt sich! Vor allem die dritte und die vierte Staffel sind verdammt, wirklich VERDAMMT, spannend.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

michi.tailor

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Devinitiv die bester Serie meines Lebens , einfach jede Folge Spannend und man kriegt bock immer mehr zu gucken , suchtpotential hoch 10!
Ein Meisterwerk

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Farlander

Kommentar löschen
6.0Ganz gut

Vorweg ich weiß, dass mich einige für meinen Kommentar hier wahrscheinlich steinigen wollen.
Breaking Bad ist definitiv keine schlechte Serie. Gute Schauspieler und gute Inzenierung sorgen dafür. Mein Problem mit der Serie ist eher die Handlung. Auch wenn ich bis zum Ende geschaut gibt es einfach andere Serien deren Handlung ich interessanter finde.
Da ich von einer Serie erwarte, dass sie mich unterhält und bei BB für mich noch Luft nach oben ist gebe ich 6 gute Punkte.

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

okami6

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Mein Kommentar zu Breaking Bad liegt lange zurück, als die Serie noch nicht ihren Abschluß hatte. Daher möchte ich meine Meinung noch einmal revidieren. Ich bin erleichtert, meine erste 10er Wertung seit knapp 10 Jahren endlich vergeben zu können, die überraschenderweise nun eine Serie kassiert. Im Grunde ist hier schon alles geschrieben worden....über die fantastische Kameraarbeit, die tolle Musikwahl, den interessanten Inhalt, der spannenden Inszenierung und einer darstellerischen Leistung, die ihresgleichen sucht und dabei teilweise so einzigartige Figuren liefert, daß sie eigene Serienformate füllen könnten (was auch schon geschieht). Ganzbetrachtet ist Breaking Bad ein Neo-Western über Moral und die Dämonen, die in jeden von uns schlummern. Die Handlungen und Entscheidungen Walter White's sind nachvollziehbar, so widerwärtig sie teilweise auch sind. 5 Staffeln lang ist er am kämpfen, gegen den Krebs, gegen die Kartelle, gegen die DEA und letztendlich auch gegen seine eigene Familie...und trotzdem will man zum Schluß noch glauben, daß er das alles für seine Familie opferte und nicht für seine Selbstbestätigung, das er mehr ist als ein unbeachteter Lehrer, schlauer ist als alle anderen, ohne letztendlich andere mit in den Abgrund zu reißen. Zurückblickend war Breaking Bad mehr als eine Fernsehserie. Breaking Bad war Kunst!

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

filmfreak180

Antwort löschen

Breaking Bad war nicht Kunst, sie ist Kunst! Die 10ner Wertung hast du dir definitiv für die richtige Serie aufbewahrt! Jedes mal, wenn ich mir Breaking Bad erneut angucke, bin ich immer wieder erstaunt, wie perfekt und faszinierend dieses Meisterwerk in allen Belangen doch ist...


okami6

Antwort löschen

Ich wollte den Eindruck zum Zeitpunkt meiner Sichtung nennen. Aber Du hast natürlich Recht, es ist Kunst, es bleibt Kunst.


anni.karnia

Kommentar löschen
10.0Herausragend

als mein freund angefangen hat die serie zu schauen war ich total genervt und musste mich regelrecht dazu zwingen sie mit ihm zusammen anzuschauen doch schlussendlich haben mich die entwicklungen und alles so sehr fasziniert das ich keine folge mehr verpassen wollte und breaking bad ist nun eine meiner absoluten lieblingsserien geworden !

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

MCApfelsaft

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Am Anfang konnte ich den Hype um BB nicht nachvollziehen. Ich fand die Serie von Anfang an gut, aber nicht überragend. Aber mit der Zeit hat sie mich immer mehr gepackt und ich weiß nicht genau was es ist, aber sie hat es. Den Suchtfaktor. Eine wunderbare nahe zu kompromisslose und gnadenlose Serie, die bis zum Schluss packt. Und meiner Meinung nach mit einem perfekten Schluss. Alle Fäden der Serie finden in der letzten Folge ein Ende und werden zusammengeführt. Einfach gut!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Sylar81

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Sehr viele sagen die TOP Serie ever, bin auch einer von denen, nur ich find sie nicht so extrem super das sie 10 Punkte bekommt.

Aber wieder so eine Serie. 1-2 folgen geschaut und dann doch die ganze Staffel am Stück geschaut

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Eixenxxl

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Sehr geile Serie, die nicht nur viel Abwechslung, sondern auch viel Spannung, dramaturgie und teils abgrundtiefen, schwarzen Humor zu bieten hat!
Die Charactere sind allesamt interessant und überzeugend (Vor allem bei Gus Fring lässt einem schon der Anblick seines Gesichts einen kalten Schauer über den Rücken laufen).
Das Ende der Serie ist außerdem nachvollziehbar und gelungen wie ich finde... man kann sich quasi ganz gut von der Serie verabschieden und denkt noch eine lange Zeit darüber nach!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

sacheria

Kommentar löschen

Viele Freunde schauen die Serie bereits, und die Beschreibung klingt auch nicht verkehrt!
Fazit: Serie beginnen oder?

bedenklich? Kommentar gefällt mir 7 Antworten

sacheria

Antwort löschen

ich glaub da muss ich dir zustimmen :P bei dem wetter leg ich am besten gleich los :)


SmooliEntertainment

Antwort löschen

Ich hab BB lange vor mir hergeschoben, bis ich dann die ersten drei Staffeln gekauft und relativ schnell verschlungen habe. Jetzt, da ich in der "Halbzeit" stecke (Staffel 4, 5.1 und 5.2 folgen bald) ziehe ich schon folgendes Fazit:
- Bryan Cranston liefert eine astreine, beängstigende Performance der Superlative ab... in jeder Folge (aber auch Anna Gunn ist stark!)
- die Dialoge sind sehr schön geschrieben (deshalb und wegen Bryan Cranston BB unbedingt auf Englisch schauen)
- BB ist vor allem eine Charakterstudie und eine richtig gute noch dazu
- eine wunderbare Musikauswahl rundet das Erlebnis für mich ab (America - A Horse With No Name)
- bis jetzt ist es spannend bis zum geht-nicht-mehr

Aber hey. Auch Game Of Thrones ist auf jeden Fall eine Sichtung wert. Man muss nicht Nerd sein, um die Handlung spannend und die Inszenierung bombastisch zu finden. Aufgrund der vielen Todesfälle hat sich bei mir eine gewisse Hassliebe zur Serie entwickelt. Aber stark ist sie bis jetzt von vorne bis hinten.


aaron.schubert.148

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Hab erst die 1. und 2. Staffel gesehen und bin begeistert. ln In 2 Wochen werde ichs durchhaben und kann mehr dazu sagen. Ich persönlich finde diese Serie eine echt Gelungene Sache. Ist mal was total anderes. Sehr zu empfehlen!!!

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Brooks

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Die Serie ist so gut, dass ich jedem, der etwas anderes sagt oder schreibt eine reinhauen will!

Und wenn eine Serie/Film es schafft, dass ich mich wirklich selbst angegriffen fühl, weil jemand die sie/ihn schlecht macht, dann muss er einfach ganz große Klasse sein und das schaffen echt nur ganz wenige :))))

bedenklich? 5 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 2 Antworten

Curryman1312

Antwort löschen

Emotionen! Das wollen wir sehen Leute :D


Joe_the_Dude

Antwort löschen

Die Serie ist massiv über bewertet. P.S. Ich warte ^^


Sarabsi

Kommentar löschen
9.0Herausragend

Ich glaub ich hab noch nie eine Serie gesehen, bei der ich den Hauptcharakter so furchtbar fand wie bei BB. Mr. White ist arrogant, erniedrigend, skrupellos und kalt und jeden menschlichen Zug konnte ich ihm am Ende kaum noch glauben. Seine beschissene Intelligenz kategorisiert Menschen in nutzbar und nutzlos und macht ihn nochmal weitaus gefährlicher, als irgendwelche daher gelaufenen Gauner.
SPOILER Während des Betrachtens wünschte ich mir immer inständig, Hank würde ihn doch endlich erwischen oder wie Skyler, sein Krebs würde zurückkommen. Und als es dann soweit war, tat er mir trotzdem leid. Uff, so viele unterschiedliche Gefühle...bin überfordert... Bryan Cranston ist ein genialer Schauspieler, weil es ihm gelingt, solche Reaktionen hervorzurufen.
Ich glaub ich geh lieber wieder in meine heile Heidibergewelt zurück, da ist es doch angenehmer ;-)

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Janus Winter

Kommentar löschen
10.0Herausragend

Wer soll sterben? Wer sind die Bösen? Knallt sie ab!

Forum-Game:

http://www.moviepilot.de/serie/breaking-bad/forum/knallt-sie-ab-wer-soll-sterben

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

gregor1985

Kommentar löschen
10.0Herausragend

ein wort : EPISCH

beste Serie ever

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

TRINITY7AZ

Kommentar löschen
9.5Herausragend

Sehr geile Serie! Ein MUSS neben Game of Thrones und Dexter! Allerdings hält mich eine Sache von den 10 Punkten ab. - Skyler - eine unfassbar nerviger Charakter für meinen Geschmack. In vielen Folgen denkt man sich einfach nur: Warum?

bedenklich? 4 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir 1 Antworten

burningtree

Antwort löschen

Skyler ---> sooo true^^



Deine Meinung zur Serie Breaking Bad