Breaking Bad Kommentare

Gangsterserie, Familiendrama, Schwarze Komödie 2008 - 2013

  • 9

    Ein Punkt Abzug wegen der (im Vergleich zu allen andren) eher flauen 4.Staffel - ansonsten absolut gelungen!

    • 10

      Helicopter, BITCH!

      Alles andere wurde schon oft genug erwähnt...

      • 10

        Endlich mal eine geniale Serie die auch bis zum Abschluss genial ist.
        Viele tolle Serien wissen nicht wann der Beste Zeitpunkt ist aufzuhören. Bestes Beispiel: DEXTER.
        Aber BREAKING BAD hört quasi auf dem Höhepunkt auf. Durchgehend ist die Serie auf hohem Niveau, spannend, überraschend, hat gute Darsteller, teilweise einen derben schwarzen Humor und einen richtigen Abschluss.

        Eine der wenigen Serien die die Höchstwertung verdient hat.

        1
        • 9

          Einer der besten Serien die es gab leider schon zuende aber jetzt kommt noch die vorgeschichte mit den Ànwalt da bin ich mal gespannt, aber die Serie war einfach geil und der Bryan ist ein unglaublicher guter Schauspieler

          • Nur weil es von ARTE ausgestrahlt wurde, ist diese Serie noch lange nicht gut !
            Vom europaeischen Standpunkt aus eine Psycho-Serie.
            Breaking Bad ist eine typische amerikanische Serie.
            Zwar sehr gut gespielt ( Walter verdraengt jegliche
            Realitaet, Stichwort Familie, er mordet, kocht Meth,
            was bekanntlich hochgradig suechtig macht, aber fuer
            seine Familie ist sein handeln feur ihn rechtens.
            Er hat immer eine Erklaerung für sein Handeln.
            Absoluter Realitaetsverlust ! Jesse zeigt zwar mehr
            Moral, als nahe angehoerige betroffen sind,
            aber auch er macht weiter, des Geldes wegen. Das
            gleiche gilt fuer Skyler, der Sohn darf
            die Wahrheit nicht erfahren.)
            Reflektionen der handelnden Personen wird sehr klein geschrieben,
            gibt es eigentlich gar nicht, in dieser Serie.
            Sie sind erstarrt in ihrer Erziehung und Sozialisation.
            Ich weiss gar nicht was die Leute, die diese Serie so schaetzen, dachten.
            Entweder auch Amerikaner oder Kommerzsuechtig oder sind wir schon soweit amerikanisiert, nicht mehr unser Handeln reflektierend ?
            Die Serie ist zwar spannend aufgemacht, aber ein guter Film ist für mich etwas anderes.
            Eigentlich reicht die erste und letzte Staffel, den Rest habe ich mir erspart!
            In der englische Serie "misfits" reflektiert sogar der "abschaum" der Gesellschaft.
            War aber nicht auf ARTE sondern in ZDF Neo, zumindest die beiden ersten Staffeln
            waren sehr gut.

            • 10
              petsematary 09.04.2015, 21:19 Geändert 10.04.2015, 21:26

              Eine der besten Serien die ich je gesehen habe. Konstruiert hin oder her, hier stimmt einfach alles. Mehr kann ich dazu nicht sagen...

              2
              • 10

                Der Riesen Hype der um diese Serie gemacht wurde ist absolut gerechtfertigt. Bryan Cranston der früher für mich immer Hell von Malcolm Mittendrin war, ist für mich von nun an immer Heisenberg. Es gibt wohl kaum eine Drama Serie die Breaking Bad schlagen wird. Top!

                • 10
                  Pexter 08.04.2015, 12:17 Geändert 10.04.2015, 17:59

                  Breaking Bad ist mit Abstand, das spannendste, was ich je gesehen habe!
                  Außerdem präsentiert uns Bryan Cranston seine allerbeste schauspielerische Darstellung in einer Serie!

                  Definitiv die allerbeste Drama-Serie! - Von der ersten bis zur letzten Szene der Serie absolut perfekt!

                  1
                  • 8

                    Endlich mal eine Serie, die nicht künstlich in die Länge gezogen wurde und bei der die Handlung auch noch am Ende überzeugt.
                    Einige Schauspieler sind ziemlich nervig, aber das Gesamtpacket überzeugt.

                    1
                    • 10

                      Eine der besten Serien die ich gesehen habe. Superschauspieler, passen gut in
                      ihre Rollen. Walter (Heisenberg) genial. :)

                      2
                      • 10

                        SPOILER

                        Was für eine Serie...
                        Anfangs war ich noch etwas unentschlossen, ob sie mir gefallen wurde. Aber spätestens seit der 3. Folge der 1. Staffel, die Folge, in der Krazy-8 von Walter ermordet wird, zog Breaking Bad mich in seinen Bann.

                        Die Serie wurde von Staffel zu Staffel immer besser. Vor allem die Entwicklung von Walter und die von Hank waren grandios gespielt.
                        Oft lies mich eine Folge mit Herzflattern und großen Augen zurück. Und oft dachte ich mir "Nein, nein,... wie geht's weiter... was passiert da jetzt... nein.."

                        Staffel 5.2 hätte man getrost um 5 Folgen erweitern können. Es gab so viel zu erzählen und dafür reichten diese wenigen Folgen nicht. Spätestens ab der Ermordung von Hank, da wurde es auf einmal hektisch. Da wollte man die Serie unbedingt zu Ende bringen. Jesse als Drogensklave und das Untertauchen Walters hätte noch verdammt viel potential gehabt.

                        1
                        • 10

                          Super spannend, vll mit Sopranos die beste Serie überhaupt.
                          Einzigartige Geschichte, nie langweilig, außer die Folge mit der Fliege, da könnt ihr ruhig ne Folge weiterspulen, das war unnötig. Klar gibt es Momente, wo man sagt das war unrealistisch, aber wenn es so nicht wäre, dann wäre es ja kein Film.
                          Was mir einfach auch an Breaking Bad gefällt ist die Art der Dialoge und das Verhalten der Personen, es ist sehr nah an der Realtiät, nicht so künstlich wie in anderen Filmen. Bin zwar kein großer Serien-Fan, weil ich vieles meisten langweilig finde, aber diese Serie ist ein MUSS.

                          • 10

                            Einfach eine der besten Serien die es gibt! Es wurde mir von einigen Personen getragen diese Serie anzuschauen. Ich war erst skeptisch, weil ich mit der Thematik Drogen nicht viel anfangen kann.
                            Man kommt einfach nicht weg von der Serie. Die Entwicklung die Walter White durchmacht und die Bryan Cranston in Perfektion darbringt, bzw. spielt, ist große Klasse. Am Anfang hat man Mitleid und hofft das er sich und seiner Familie ein gutes Leben damit verschaffen kann. Das Leben spielt ja bekanntlich nicht sehr fair. Aber nach einiger Zeit, wenn er immer gnadenloser und böser wird, beginnt man ihn zu hassen, zumindest mir geht es so.

                            Auch die weiteren Rollen sind toll besetzt und die Schauspieler machen Lust zuzuschauen. Einer meiner Lieblinge dabei ist der Anwalt Saul.

                            Auch das Ende ist super inszeniert. Ein super Abschluss der alles zu einem würdigen Ende bringt.

                            Ich hoffe es lassen sich noch einige dazu überreden diesen Meilenstein der Film und Fernsehgeschichte anzuschauen.

                            • 9

                              Die Folge mit der Fliege!!!
                              Was war den daaaas

                              1
                              • 8 .5
                                sami.davis.77 30.03.2015, 13:26 Geändert 30.03.2015, 13:26

                                Die Serie als Gesamtpaket mit 8,5 Punkten zu bewerten, fiel mir wegen dem Spannungstief in Staffel 3 sehr leicht. Denn ansonsten passt da, zumindest für mich, fast alles! Großartige Charaktere, coole Story, super Idee, Sprüche die im Kopf bleiben UND sie wurde nicht totgefahren!

                                • 8

                                  gut weil unterhaltsam aber (auch hier auf moviepilot) lächerlich überbewertet

                                  1
                                  • 10
                                    Mekridi 27.03.2015, 15:48 Geändert 30.03.2015, 18:09

                                    Breaking Bad (2008-2013)

                                    Diese 5 Staffeln auch nur annähernd in Worte zu fassen, diese unglaubliche Wucht und Intensität die einem hier förmlich um die Augen und Ohren gehauen wird wiederzugeben, lässt sich nur schwer bewerkstelligen.

                                    Wir begleiten Walter White, seines Zeichens biederer Chemielehrer mit Frau und Sohn, dem bedingt durch sein bei einem Arztbesuch festgestellten Lungenkrebsleiden ein baldiges Ableben prognostiziert wird. Geschockt von dieser Diagnose überlegt er fieberhaft wie er seine Familie finanziell absichern kann, sollte er in Bälde nicht mehr unter Ihnen weilen. Schließlich kommt er auf die waghalsige Idee, nicht zuletzt aufgrund seiner Chemiekenntnisse, mit einem ehemaligen Schüler in einem Wohnmobil Methamphetamin herzustellen und es anschließend möglichst einträchtig an den Mann zu bringen. Unbeirrt und wie besessen arbeitet er an diesem Vorhaben, zu spät merkt er dass er damit eine Lawine lostritt die im Laufe der 5 Staffeln alles und jeden um ihn herum in einen Abwärtsstrudel reißt, aus dem es nicht ansatzweise so etwas wie ein Entkommen zu geben scheint und damit sicher eine der dramatischsten Seriengeschichten ihren Lauf nimmt....

                                    ....denn wie sagte schon Mimik-König Saul Goodman:
                                    Fangen wir mal mit etwas gut gemeinter Kritik an. Sind sie bereit?
                                    Also dann: Sie beide sind scheiße im Verkaufen von Meth. Punkt!

                                    Soviel zum grob umrissenen Inhalt!

                                    Vince Gilligan, Erfinder und Producer dieses "Emotionsoverkills in Serienformat", hat hier wohl sein Meisterstück abgeliefert und ich glaube dieses Level wird lange, lange unerreicht bleiben!

                                    Die Serie ist von vorne bis hinten eine spürbar durchdachte Angelegenheit, die sich evtl. zu Anfang etwas gemächlich wie ein laues Lüftchen entwickelt, sich aber stetig steigert, zu einem Sturm anwächst und sich schließlich in einem vorher nie dagewesenen Emotionsorkan entlädt.

                                    Die Kamera, die Dialoge, die Darsteller, das Setting, die Spannung, die Inszenierung, alles ist hier auf allerhöchstem Niveau und selbst mir Pedant ist bis heute, nicht einmal nach der dritten Sichtung, auch nur ansatzweise etwas aufgefallen was ich bemängeln könnte.

                                    Bryan Cranston spielt die Rolle des eher unbeholfen wirkenden Lehrers Walter White, der sich zum größenwahnsinnigen Drogendealer entwickelt, beängstigend gut.
                                    Ich hatte im späteren Verlauf der Serie doch immer wieder kleinere Angstschübe, weil ich nicht sicher war ob Bryan Cranston nach Drehschluss wieder ins normale Leben zurückfinden würde.

                                    Was seinen Charakter im Laufe der Serie ausmacht drücken am besten zwei der unzähligen, denkwürdigen Dialoge aus:
                                    "Jesse, du hast mich gefragt, ob ich im Meth-Geschäft oder im Geldgeschäft wäre. Weder noch. Ich bin im Imperien-Geschäft."
                                    und spätestens als er zu seiner Frau sagt: "Ich bin nicht in Gefahr, ich BIN die Gefahr!" ahnt man wo dies alles enden wird.

                                    Generell eine der größten Stärken dieser Serie sind die famosen Darsteller.
                                    Die Charakterzeichnung fast aller Darsteller und Rollen ist durchdacht und kaum besser in Szene zu setzen.

                                    Alle Darsteller spielen durchweg auf hohem Niveau, sind facettenreich dargestellt, charaktertief gezeichnet und haben mehr als nur Wiedererkennungswerte, Eindimensionalität sucht man hier vergeblich. Daher möchte ich hier auch keinen der Akteure besonders hervorheben, damit würde man dem Gesamtcast Unrecht tun. Man mag die ein oder andere Rolle nicht mögen oder gar hassen, aus schauspielerischer Sicht aber sind hier alle auf der Überholspur.
                                    Jeder hat hier seinen großen Auftritt und seine denkwürdigen Momente.

                                    Sarkasmus, (schwarzer) Humor, Spannung, Wendungen, Action, Härte, Irrsinn, Skurilität, Dramatik alles in Hülle und Fülle vorzufinden. Wer also mit diesen Begriffen etwas anfangen kann sollte nicht länger zögern!

                                    Zuletzt muss man noch eines hervorheben:
                                    Schlägt man im Lexikon unter "perfekte Spannungskurve" nach, steht da ab sofort neben "The Shield" auch "Breaking Bad", ich bin sicher!

                                    Man könnte sagen hier hat sich ein kongeniales Team gefunden und eine der besten Serien auf den Bildschirm gezaubert die das TV je gesehen hat!

                                    Wenn das Wort "Suchtgefahr" auf eine Serie anzuwenden ist, dann ist das ohne Frage Breaking Bad!

                                    Daher ziehe ich meinen imaginären Hut, verneige mich soweit es geht und sage:

                                    Danke an das gesamte Breaking Bad-Team für diese Sternstunde der TV-Unterhaltung und vergebe, ohne zu zögern :

                                    10/10 !

                                    7
                                    • 8 .5

                                      Ich bin jetzt irgendwo in der dritten Staffel angekommen und vage daher mal einen Kommi. Schauspieler sind top, Story auch wenn auch hier und da mal sehr vorhersehbar. Einige der Charaktere fangen irgendwann an zu nerven (Skyer und auch Jane gehören dazu) Die Kausalitätsketten die in der Serie gesponnen werden sind nicht schlecht und verursachen bei mir schon mal die ein oder andere Beklemmung, haben aber auf die Hauptcharaktere einen nicht ganz unwichtigen Einfluss. Ich werde auf jeden Fall weiter schauen

                                      3
                                      • Ich bewerte erstmal nicht aber nach der kompletten Staffel 1 habe ich momentan keine Lust das weiter zu schauen. Verstehe auch nicht so ganz was daran so toll ist.

                                        2
                                        • 10

                                          Absolute Weltklasse! Habe jeden einzelnen Charakter auf eine spezielle Weise lieb gewonnen. Oft ist es meiner Meinung nach so, dass man sich auf die Seite einer bestimmten Person stellt, bestimmte Personen als Gut und andere wiederum als Schlecht empfindet...aber aufgrund des extremen Tiefgangs in jeden Einzelnen der Charaktere und die jeweilige Situationen konnte ich mich ausnahmslos in jede der Figuren individuell hineinversetzen. Sei es nun ein Walter, eine Skyler oder sogar ein Gus. Das hab ich in dieser Weise zuvor noch nie so erlebt und fand es wirklich sehr spannend. Von Anfang bis Ende. Klar gab es mal einige "zähere" Folgen, aber diese hatten in Summe doch auch wieder Sinn, weshalb ich Breaking Bad nur volle 10 Punkte geben kann.

                                          4
                                          • 10
                                            ju.ku.750 26.03.2015, 17:23 Geändert 06.04.2015, 13:50

                                            "Someone has to protect this family from the man who protects this family."
                                            --Skyler White

                                            Als Fan der ersten Stunde kann ich nur 10 Punkte vergeben.
                                            Ich habe schon viele gute Serien gesehen, aber BB hat meiner Meinung nach neue Maßstäbe gesetzt und ist meine absolute Lieblingserie, die ich mir immer wieder anschauen kann.
                                            Ich beneide diejenigen, die Breaking Bad noch vor sich haben:)

                                            Meine Top-Serien:

                                            1. Breaking Bad
                                            2. Sopranos
                                            3. The Wire
                                            4. Dexter
                                            5. House of Cards
                                            6. Lost
                                            7. Game of Thrones
                                            8. Homeland
                                            9. The Leftovers
                                            10. Boardwalk Empire
                                            11. Mad Men
                                            12. Hannibal
                                            13. The Walking Dead
                                            14. The Shield
                                            15. Sons of Anarchy

                                            Mini-Serien:

                                            1. Fargo
                                            2. True Detective

                                            Serien für Zwischendurch:

                                            1. Community
                                            2. Entourage
                                            3. Californication

                                            Zum Schluss nochmal die Highlights von Breaking Bad mit Gänsehaut-Garantie:-)
                                            Anschauen lohnt sich, aber Vorsicht!!!
                                            Spoiler!!!
                                            Nur anschauen, wenn man Breaking Bad schon komplett gesehen hat!

                                            https://www.youtube.com/watch?v=8h-iAZBtNrs

                                            1
                                            • 7

                                              bin ich der einzige der in der ersten staffel fast eingeschlafen ist mein gott versteh den ganzen hype um diese serie nicht :(

                                              2
                                              • 10
                                                Luzifer1998 21.03.2015, 19:38 Geändert 21.03.2015, 19:38

                                                eine der besten serien die es gibt

                                                1
                                                • 7
                                                  slice 19.03.2015, 11:05 Geändert 19.03.2015, 11:06

                                                  Insgesamt fand ich die Serie ganz gut, aber nicht mehr. Nach der 1. Staffel kam bei mir gähnende Langeweile auf, die Serie dümpelte vor sich hin und ich musste mich dazu zwingen weiterzuschauen. Kurz vor Schluss der 4. Staffel nahm die Serie endlich wieder Fahrt auf und ging mit Vollgas ins Ziel. Alles in allem ist BB für mich nicht mal annähernd eine der besten jemals gedrehten Serien, dafür hat sie einfach viel zu viele Längen und meist viel zu wenig Tiefgang. Eigentlich schade um die nette Grundidee...

                                                  1
                                                  • 10

                                                    Was soll ich lange rumlabern. Für mich ist diese Serie einfach perfekt. Geile Story, hammer Charaktere, alles glaubwürdig und brutal realistisch und das Ende ist sowas von oberperfekt. Ich bin auch nach Jahren noch geflasht!

                                                    1