MartinNolan

user content

MartinNolan hat sich auf moviepilot angemeldet und hat schon unglaubliche 1253 Filme bewertet und legendäre 417 Kommentare geschrieben. Mehr


Der große Crash - Margin Call
Der große Crash - Margin Call

MartinNolan 5.5 "Geht so"

Mit „Margin Call“ macht Regisseur und Drehbuchautor J. C. Chandor die Stunden vor der Finanzkrise im Jahre 2007 zu seinem Thema. Dabei stehen nicht die weitverzweigten und komplexen Prozesse im Fokus, die zu dieser Krise führten. Vielmehr wird die nicht mehr aufzuhaltende Katastrophe anhand einer Gruppe von Menschen beleuchtet, die in einer großen Bank beschäftigt, als erste die heikle Situation realisieren. Nun gilt es zu handeln und so viel Schaden wie nur irgendwie möglich von sich fern zu halten.
Dass in „Margin Call“ mehr die Inkompetenz und Ignoranz der Strippenzieher der Finanzwelt im Vordergrund steht, entschuldigt aber dennoch nicht die schlampige und verwirrende Exposition des Films. Zwar werden von den Akteuren große Augen gemacht, als sie auf dem Bildschirm einige Prognosen und Zahlen sehen, eine wirklich fundierte Erklärung habe ich dabei aber vermisst. Man kann sich zwar zusammenreimen, was ungefähr das Problem ist, dennoch fehlt eine deutliche Problemstellung. Mag dies nun der Intention von Chandor geschuldet sein, die ach-so-undurchsichtige Finanzwelt eben nur in Ansätzen dem Zuschauer näher zu bringen, schwindet mit dem Verständnis für die Problematik auch die Spannung, die ich dem Film fast völlig absprechen möchte. Neben unzähligen mehr oder weniger hitzigen Gesprächen über das weitere Vorgehen, den Kopf aus der Finanzmisereschlinge zu ziehen, werden dem Zuschauer bedeutungsschwangere Dialoge über das Leben und den ewigen Kampf des Überlebens geboten. Hochkarätig besetzt schildert „Margin Call“ von Ohnmacht, Skrupellosigkeit und Arroganz in einer mit imaginärem Geld mehr oder weniger funktionierenden Finanzwelt, welche die Menschen zwar erschaffen haben, aber selbst nicht verstehen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Nokan - Die Kunst des Ausklangs
Nokan - Die Kunst des Ausklangs und 1 weitere ...

MartinNolan vorgemerkt

High Tension
High Tension

MartinNolan vorgemerkt

Sexy Beast
Sexy Beast

MartinNolan 7.0 "Sehenswert"

Es ist nicht immer einfach Nein zu sagen. Schon gar nicht, wenn Don Logan anfragt und schon gar nicht, wenn Don Logan auch noch persönlich vorbeikommt. Denn Don Logan akzeptiert ein Nein nicht. Nie! Gal Dove hat also ein gewaltiges Problem. Nicht nur, dass ihn seine Vergangenheit durch Don Logan wieder einholt, er soll auch bei einem neuen, großen Coup mitwirken.
Beginnt „Sexy Beast“ noch recht gemächlich, so verändert ein Anruf des mysteriösen Don Logan alles. Die Miene von Gal wirkt plötzlich wie versteinert und so genügt allein die Ankündigung seines Besuches, um bereits Spannungen zu erzeugen. Das Herzstück dieser grotesken Mischung aus Melodram, Komödie und Thriller bildet somit auch der Aufenthalt von Don Logan. Dieser wütet und schimpft exzentrisch als ungebetener Gast auf Gale, seine Frau und deren gemeinsamen Freunde ein. So besteht „Sexy Beast“ größtenteils aus Ausbrüchen und Streitereien mit einem Ben Kingsley als aufgebrachtes Rumpelstilzchen, der skrupellos seine Mitmenschen terrorisiert. Unberechenbar ist Don Logans Verhalten und dies macht ihn letzten Endes so interessant. Er ist der unkontrollierbare Störfaktor in dem geruhsamen und friedvollen Leben von Gale, und Ben Kingsley macht es sichtlich Vergnügen die Rolle des Don Logan zu spielen. Schauspielerisch wird also einiges geboten; nicht nur von Ben Kingsley allein.
Gegen Ende schwächelt „Sexy Beast“ etwas und wirkte, als die Figur des Don Logan fehlte, etwas hilflos, doch im Gesamten betrachtet, bietet der Debütfilm von Regisseur Jonathan Glazer eine bemerkenswerte eigenwillige Inszenierung einer simplen, aber nicht einfachen Erzählung mit wunderbar aufspielende Akteuren, geschickter Montage und temporeichen Dialogen.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Morning Glory
Morning Glory und 1 weitere ...

MartinNolan 5.0 "Geht so"

Wasser - Der Film
Wasser - Der Film

MartinNolan 7.0 "Sehenswert"

Colors - Farben der Gewalt
Colors - Farben der Gewalt

MartinNolan 6.0 "Ganz gut"

Auch wenn die Darsteller sichtlich ihr Bestes geben, können sie doch nicht über die konfuse Erzählung, sowie den albern wirkenden Soundtrack hinwegtäuschen. So hetzten die beiden Polizisten McGavin und Hodges von einem Tatort und Verdächtigen zum nächsten, während sich einige Banden völlig unmotiviert gegenseitig bekämpfen. Die Machtlosigkeit und Ohnmacht der Polizei wird zwar eindrucksvoll herausgearbeitet, die Gangmitglieder bleiben dagegen eher blass und erfüllen lediglich ihre Rolle als böse, schiesswütige Halbstarke. „Colors“ von Regisseur Dennis Hopper besitzt zwar durchaus starke Szenen, da besonders die Spannungen in den Vierteln von L.A. fühlbar werden, im Gesamten betrachtet wird hier allerdings ein eher durchwachsenes Vergnügen dem Zuschauer dargeboten, da besonders die dramaturgischen Schwächen zu deutlich zu spüren sind.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Frequently Asked Questions About Time Travel
Frequently Asked Questions About Time Travel

MartinNolan vorgemerkt

Killer Joe
Killer Joe und 1 weitere ...

MartinNolan vorgemerkt

Super - Shut up, Crime!
Super - Shut up, Crime!

MartinNolan vorgemerkt

Inside Job
Inside Job und 1 weitere ...

MartinNolan vorgemerkt

Grabgeflüster
Grabgeflüster

MartinNolan 6.5 "Ganz gut"

Was anfangs noch wie eine harmlose und eher öde Liebesgeschichte scheint, entwickelt sich immer mehr zu einer überdrehten, schwarzhumorigen und charmanten Liebeskomödie, die mit wunderbaren Darstellern und vielerlei kritischen Untertönen aufwarten kann. „Grabgeflüster“ kokettiert genüsslich mit den für das Genre RomCom typischen Versatzstücken und bietet neben grotesken Szenen, ebenso kitschige, romantische Momente.
Nicht uneingeschränkt zu empfehlen, aber sicherlich mal einen Blick wert.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

Land of the Dead
Land of the Dead und 1 weitere ...

MartinNolan vorgemerkt

Reichtum ist keine Schande
Reichtum ist keine Schande

MartinNolan vorgemerkt

C.R.A.Z.Y. - Verrücktes Leben
C.R.A.Z.Y. - Verrücktes Leben

MartinNolan 7.5 "Sehenswert"

Ein vielschichtiger und einfühlsamer Coming-of-Age-Film, in dem Regisseur und Drehbuchautor Jean-Marc Vallée eindrucksvoll die familiären Beziehungen und Schwierigkeiten studiert und diese mit einem wunderbaren Schauspielerensemble dem Zuschauer authentisch präsentiert. Hinzukommt kommt der nostalgische Ritt durch mehrere Epochen, der dieser Familienchronik überdies einen besonderen Charme verleiht.

bedenklich? Kommentar gefällt mir Antworten

R.E.D. - Älter, härter, besser
R.E.D. - Älter, härter, besser

MartinNolan 6.5 "Ganz gut"

Ein furioses, selbstironisches Actionspektakel der alten Garde (Willis, Freeman, Mirren, Dreyfuss), das im Laufe des Films seinem augenzwinkernden Charakter immer weniger gerecht wird und zu einem gewöhnlichen, faden Agententhriller verkommt. Hier hätte der over-the-top-style weitergedacht werden müssen, um „RED“ vor solch einem belanglosen und einfallslosen Ende zu schützen. Nichtsdestotrotz bietet „RED“ gute und simple Unterhaltung mit sichtlich vergnügten Darstellern, die zwischen Explosionen, unzähligen Schießereien und markigen Sprüchen, sicher ihren Spaß hatten. Wenn auch gegen Ende „RED“ sichtlich schwächelt, liefert er doch schlussendlich für ganze 110 Minuten, charmante Action.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Serial Mom - Warum läßt Mama das Morden nicht?
Serial Mom - Warum läßt Mama das Morden nicht?

MartinNolan 7.0 "Sehenswert"

Ein perfides und vergnügliches Dekonstruieren einer idyllischen Vorstadtfamilie, das daneben ebenso die Faszination der Menschen an Mördern und Verbrechern kritisiert, welche durch die Medien allzu gerne bedient wird. Mit „Serial Mom“ treibt Regisseur und Drehbuchautor John Waters den kleinbürgerlichen Perfektionismus genüsslich auf die Spitze und kleidet das Ganze obendrein in einen faktualen Rahmen.

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Das Meer in mir
Das Meer in mir

MartinNolan vorgemerkt

Jackass Presents: Bad Grandpa
Jackass Presents: Bad Grandpa

MartinNolan 5.0 "Geht so"

Wenn man bedenkt, was die Jungs von „Jackass“ für irrsinnige und gefährliche Aktionen dem Publikum einst boten, ist es geradezu verwunderlich, dass „Bad Grandpa“ derart gesittet die Grenzen der Geschmacklosigkeiten übertritt. Der Holzhammerhumor mit seinen vulgären und infantilen Elmenten ist zwar geblieben, wird aber nur selten mit anarchischer Kraft geschwungen. Im Grunde spielen der dank Make-up sichtlich ergraute Johnny Knoxville und sein Film-Enkel bessere Lausbubenstreiche, die mal hier mal da für offene Münder oder ein verschämtes Lächeln sorgen. Mag es dem fortgeschrittenen Alter der Jackass-Crew geschuldet sein, aber „Bad Grandpa“ bleibt deutlich hinter seinen Möglichkeiten. Denn die Lücke des fehlenden anarchischen Charakters wird nicht ausreichend ausgefüllt, wie es beispielsweise ein verstärkt gesellschaftskritischer Ton hätte tun können.
„Bad Grandpa“ ist ein eher harmloses und ambitioniertes Versteckte-Kamera-Filmchen, das zwar irgendwie unterhält, aber nur selten wirklich komisch ist.

bedenklich? 2 Mitgliedern gefällt das Kommentar gefällt mir Antworten

Gästebuch

TheDrPepperPower

Du schreibst sehr treffende Kommentare und scheinst ja nen ziemlicher Gangsterfilm-Fan zu sein. Als so einer empfinde ich mich auch und lass daher mal ne Anfrage da.

Benner

Hey, dein bruder schuldet mir noch n bier ;)
Gruß timo

The Freewheelin Fonda

86% und coole Lieblingsfilme, da lasse ich mal ne Anfrage da ;)

Dady

Hey bei 96% Übereinstimmung wollt ich mal ne Anfrage dalassen wenns ok is ;)

Mr. K R I T I K

Wenn die Tasten deines Rechners klimpern, kommt wie ich sehe so einiges Interessantes dabei raus :) ... sofern ich darf, sehe ich mich mal öfters hier bei dir um (womöglich als Freund). Sei auch willkommen auf meinem Dashboard.

Pippi_Langstrumpf

:) Das ist mir klar! Dankeschön fürs annehmen.

Pippi_Langstrumpf

Du hast einen total guten Filmgeschmack und außerdem liebe ich dein Lieblingsfilmzitat. Wenn ich an die Filmszene nur denke kriege ich Gänsehaut...:) Daher sollten wir uns anfreunden. Einverstanden?

mitcharts

Ich hab mal angenommen. :)

Brennegan

Uh, da fühlt man sich ja geschmeichelt. Aber mein Engagement war in letzter Zeit leider durch wenig Zeit begrenzt :( Trotzdem, ich freue mich. Kommt das Nolan in deinem Namen eigentlich durch den Christopher inspiriert?

Donnie_D

Danke :D
Freue mich auf deine Kommentare, ich selbst bin ja ein bisschen schreibfaul :p


Logge Dich jetzt ein, um einen Gästebucheintrag zu schreiben.