Wenn du eine Liste abonnierst bekommst du in deinem Dashboard eine Nachricht, wenn ein User neue Filme hinzufügt.
| 9 Abonnenten | Alle Listen von colorandi_causa | Listen-Charts

Film- und Serientagebuch 2019 230 Einträge

*Erstsichtung / **Zweitsichtung / ***Mehrfachsichtung - Auf ein Neues
Anmelden Melde dich an und erstelle deine eigenen Listen!
  • 1
    Daiki Yamashita
    *16.6.: 3. Staffel MHA bleibt auf konstant hohem Niveau. Zwar ist der Anime nie wirklich originell, aber er merzt gekonnt einige Schwächen seiner Vorlagen aus und kann dank eines gutem Erzähltempos und überragenden Animationen punkten.

    Daiki Yamashita

    Beteiligt an 3 Filmen (als Schauspieler/in und Sprecher) und 8 Serien

    Zu Listen hinzufügen
    Fans
  • 2
    *16.6.: Rodriguez beweist zumindest ein Gespür für die Themen und einzelnen Elemente des Mangas, reicht aber nie an dessen Genialität heran. Ich mochte vor allem die inszenatorisch wuchtigen Szenen, die die Action schnell aber fokussiert darstellten.

    Alita: Battle Angel USA/Argentinien/Kanada · 2019

    von Robert Rodriguez, mit Rosa Salazar und Christoph Waltz

    Zu Listen hinzufügen
    Ø Community Bewertung7.2Sehenswert
  • 3
    *14.6.: Tim Burtons Visionen sind völlig verpufft und emanieren in einem CGI-Overkill. Teils grottiges Schauspiel trifft auf eine glattgebügelte Wohlfühlstory, in der das einzig Positive - der charmante kleine Elefant - leider zur Nebensache wird.

    Dumbo USA · 2019

    von Tim Burton, mit Colin Farrell und Eva Green

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 4
    In God We Trust
    *13.6.: Als erster filmischer Gehversuch ist das tatsächlich eine sehr runde Angelegenheit.

    In God We Trust USA · 2000

    von Jason Reitman, mit Brian Palermo und Shelley Berman

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 5
    Halo: Landfall
    *13.6.: Ich habe Halo nie gespielt und auch keine Lust nach diesem "Trailer". Sinnloses Geballer in einer Pinball-Arena.

    Halo: Landfall USA · 2007

    von Neill Blomkamp

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 6
    *13.6.: Viel Starpower für eine Werbung, die ein wenig Autobahnaction mit viel Materialverlust zelebriert. Weder die ominöse Story ist hier greifbar, noch glänzt man hier technisch mit Ideen.

    The Escape USA · 2016

    von Neill Blomkamp, mit Clive Owen und Dakota Fanning

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 7
    *12.6.: Lloyd war tatsächlich erfolgreicher als Keaton und Chaplin und gleichwohl dieses Werk sehr charmant ist und im letzten Viertel ikonisch wird, besitzt er nie die gleiche Präsenz bzw. dieses auratische Wirken der beiden Anderen.

    Ausgerechnet Wolkenkratzer USA · 1923

    von Fred C. Newmeyer und Sam Taylor, mit Harold Lloyd und Mildred Davis

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 8
    Dein Freund, die Ratte
    *11.6.: Zeigt sich erfreulich erwachsen und mutig in seiner visuellen Darstellung.

    Dein Freund, die Ratte USA · 2007

    von Jim Capobianco, mit Patton Oswalt und Peter Sohn

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 9
    Entnervte Ente
    *11.6.: Duffy Duck im Kampf gegen seinen Zeichner.

    Entnervte Ente USA · 1953

    von Chuck Jones, mit Mel Blanc

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 10
    *11.6.: Nein, einfach nur nein.

    Die Eiskönigin - Party-Fieber USA · 2015

    von Jennifer Lee und Chris Buck, mit Josh Gad und Idina Menzel

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung3.0Schwach
  • 11
    *9.6.: Am Ende beweist der Film zwar noch echte Genre-Qualitäten und eigene Ideen, aber bis dahin ist das ein recht lahme Verfilmung auf totgetrampelten 80er Pfaden, in der jedwede Suspense mit billigen Jumpscares gerechtfertigt wird.

    Summer of 84 Kanada/USA · 2018

    von François Simard und Anouk Whissell, mit Graham Verchere und Judah Lewis

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 12
    *8.6.: Ich vermute Kubrick ist auch ein wenig in Glazer reinkarniert. Das Mystery-Element ist eig. nur ein Überbau für ein Gedankenspiel, das von dem Kampf zwischen Ratio & Emotio lebt.

    Birth USA · 2004

    von Jonathan Glazer, mit Ted Levine und Peter Stormare

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 13
    *8.6.: Melodram-Western-Roadmovie mit Vampiren.

    Vampire Hunter D: Bloodlust Hongkong/Japan/USA · 2000

    von Yoshiaki Kawajiri und Jack Fletcher, mit Martin Halm und Ichirô Nagai

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 14
    *6.6.: Wäre es nicht für die kleinen Beobachtungen, die mein Pokemonherz ertwas erfüllten, dann müsste man hierauf einen ziemlichen Abgesang starten. Eine Geschichte für Kleinkinder mit dem Humor von Pubertierenden. Das Ende ist folgerichtig selten blöd.

    Pokémon Meisterdetektiv Pikachu Japan/USA · 2019

    von Rob Letterman, mit Ryan Reynolds und Justice Smith

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 15
    *4.6.: "So trägt die Untat ihnen keine Frucht! Rache trägt keine Frucht! Sich selbst ist sie die fürchterliche Nahrung, ihr Genuss ist Mord, und ihre Sättigung das Grausen."

    Sympathy for Mr. Vengeance Südkorea · 2002

    von Chan-wook Park, mit Kang-ho Song und Ha-kyun Shin

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 16
    *3.6.: Das ist selbst der schlimme "Crazy Rich Asians" charmanter und vor allem lustiger. Zwischen lahmem und v.a. vorhersehbarem Drama gibt es eine kurze Episode grotesken Klamauk dazu.

    Always Be My Maybe USA · 2019

    von Nahnatchka Khan, mit Ali Wong und Randall Park

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 17
    *2.6.: Auf den Spuren von Herzog und Malick. Das wirkt - wie auch die Bilder - in seiner alternierenden Form nicht immer stimmig. Trotzdem mag ich diesen filmischen Abweg irgendwo auch ganz gerne.

    Walhalla Rising Dänemark/Großbritannien · 2009

    von Nicolas Winding Refn, mit Mads Mikkelsen und Jamie Sives

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 18
    Die Spur des Fremden
    *2.6.: Die wirklich hinreißenden Bilder, welche sehr an den deutschen Expressionismus erinnern, verpacken ein Katz- und Mausspiel, das durchaus einen politischen Hintergrund aufarbeitet. Leider ist die weibliche Figur dermaßen naiv, dass es einem weh tut.

    Die Spur des Fremden USA · 1946

    von Orson Welles, mit Edward G. Robinson und Loretta Young

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 19
    *2.6.: Zum Glück kurz gehalten und mit hohem Erzähltempo grast man hier einige Klischees ab und kopiert sich munter durch die Seriengeschichte, bleibt dabei aber am Puls der Zeit und gibt sich zumindest Mühe aus technischer Sicht realistisch zu bleiben.

    How to Sell Drugs Online (Fast)

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 20
    *1.6.: Jetzt kann ich die Prequel-Serie kaum erwarten. DDK ist ein Kindheitstraum aus feiner Animatronics, bezaubernden Welten und hinreißenden Bildern. Hätte gut und gerne auf HDR Länge gebracht werden dürfen.

    Der Dunkle Kristall USA · 1982

    von Jim Henson und Frank Oz, mit Jim Henson und Frank Oz

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 21
    *30.5.: Erzählerisch verworren obsiegt hier vor allem das (technische) Spektakel. Sofern man sich für FF begeistern kann oder überhaupt vorhat, den 15. Teil zu spielen, kann man aber trotzdem eine Sichtung wagen.

    Kingsglaive: Final Fantasy XV Japan · 2016

    von Takeshi Nozue, mit Sean Bean und Lena Headey

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 22
    *29.5.: Hongkong in Oslo. Was hier als Heistmovie beginnt bekommt recht schnell eine Genreschlagseite; Logiklöcher und Exzesse inbegriffen. Die Dekonstruktion des Protagonisten macht aber verdammt viel Laune.

    Headhunters Norwegen/Deutschland · 2011

    von Morten Tyldum, mit Aksel Hennie und Synnøve Macody Lund

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 23
    *29.5.: So fernab wie Island lebt der Protagonist von der Gesellschaft. Als klassisches Außenseiterdrama beginnend, treibt das Leben des jungfräulichen Koloss' unerwartete Blüten. Das Ende ist zu meiner Freude folgerichtig.

    Virgin Mountain Island/Dänemark · 2015

    von Dagur Kári, mit Gunnar Jónsson und Ilmur Kristjánsdóttir

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 24
    *28.5.: Da ich Gauner-Komödien sowieso gerne leiden kann und die beiden Hauptfiguren durch ihre Schrulligkeiten nie an Menschlichkeit verlieren, kann ich ihm etwas mehr verzeihen, dass das Drama streckenweise zu sehr ins Wasser fällt.

    I Love You Phillip Morris USA/Frankreich · 2009

    von Glenn Ficarra und John Requa, mit Jim Carrey und Ewan McGregor

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 25
    Nicht versöhnt
    *28.5.: Das ist schon sehr abseitig von den Filmen, die man normalerweise kennt und schaut. Die Laiendarsteller sind größtenteils absolut katastrophal und trotzdem hat dieses fast schon dokumentarische Interpretation von Bölls Roman auch seine Anziehung.

    Nicht versöhnt Deutschland · 1965

    von Jean-Marie Straub, mit Ulrich von Thüna und Heinrich Hargesheimer

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 26
    *28.5.: 2. Staffel legt erzählerisch einen drauf und ist in gewohnter Bones-Qualität audiovisuell ein Genuss.

    My Hero Academia

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 27
    *27.5.: Eine weitere beschissene Origin-Story, die eher als Deus-ex-machina für Endgame herhalten darf. Allein der Name der Figur triggert mich stärker durch die Galaxy als der ominöse Lichtgeschwindigkeitsantrieb.

    Captain Marvel USA · 2019

    von Anna Boden und Ryan Fleck, mit Brie Larson und Samuel L. Jackson

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 28
    *26.5.: Endlich mal wieder ein Kammerspiel gesichtet. Und das Setting erweist sich als absolut richtig, um die neoliberale Reagan-Politik mit ihrer Ellbogenattitüde in eine Kampfarena zu verwandeln. Gewinner und Verlierer. Was zählt ist einzig der Profit.

    Glengarry Glen Ross USA · 1992

    von James Foley, mit Alec Baldwin und Ed Harris

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 29
    Modest Heroes
    *26.5.: Drei Kurzfilme, mit denen das Studio Ponoc seinen Fußabdruck vergrößern möchte. Und im Gegensatz zu "Mary" machen die mir wesentlich mehr Hoffnung, dass dort bald Qualität entstehen könnte. Gerade in der Mimik & Gestik sehr ghibliesk.

    Modest Heroes Japan · 2018

    von Yoshiyuki Momose und Akihiko Yamashita, mit Min Tanaka und Joe Odagiri

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 30
    *26.5.: Obwohl fast alles falsch ist, fühlt es sich ungemein richtig an. Dupieuxs "Wrong" ist so herrlich absurd, dass ich das ein oder andere Mal aufgrund meiner Perplexität lachen musste, reicht mit seinen Beobachtungen aber nicht an ein Dogtooth heran.

    Wrong Frankreich/USA · 2012

    von Quentin Dupieux, mit Jack Plotnick und William Fichtner

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 31
    Julie Bowen
    *25.5.: Staffel drei hält zwar immer noch ein sehr hohes Niveau, aber die großartigen Folgen liefert sie nicht.

    Julie Bowen

    Beteiligt an 18 Filmen (als Schauspieler/in) und 8 Serien

    Zu Listen hinzufügen
    32 Fans Geburtstag: 03.03.1970
  • 32
    *24.5.: Ist leider nicht der Film geworden, den der Hype einem verspricht. Klar, Booksmart hat starke Passagen und ein gutes Führungsduo, aber ihm fehlt oft genug der richtige Flow, die gebündelte Anarchie und vor allem die eigenen Ideen.

    Booksmart USA · 2019

    von Olivia Wilde, mit Kaitlyn Dever und Beanie Feldstein

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 33
    Inuyashiki Last Hero
    *22.5.: Allerfeinster Trash. Teils grotesk hässlich in seinen Animationen, dann wiederum absurd ernst in seiner Lächerlichkeit weiß man hier zumindest zu unterhalten.

    Inuyashiki Last Hero

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 34
    *22.5.: Allein für die genialen Montagen lohnt sich dieses Werk allemal.

    Sonnenaufgang - Lied von zwei Menschen USA · 1927

    von F.W. Murnau, mit George O'Brien und Janet Gaynor

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 35
    Les aventures de baron de Munchhausen
    *22.5.: Zwar hat das Ganze wenig mit der eigentlichen Geschichte rund um den berühmten Baron von Münchhausen zu tun, die "Halluzinationen" sind aber ein spaßiger Mix aus tollen Kostümen und Bühnenbildern.

    Les aventures de baron de Munchhausen Frankreich · 1911

    von Georges Méliès

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 36
    *21.5.: Die Beweggründe des Antagonisten sind wieder einmal mehr als albern. Demgegenüber steht so etwas wie PTSD und allgemeine Selbstzweifel. Iron Man 3 macht vor allem dann Spaß, wenn sich 2 Personen unterhalten statt kämpfen. Shane Black halt.

    Iron Man 3 USA/China · 2013

    von Shane Black, mit Xueqi Wang und Robert Downey Jr.

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 37
    The Second Death
    *21.5.: Gleich 3! GoT Stars haben sich hier in einem Kurzfilm von 2000 verirrt. Ein Film, der vor allem über die Atmosphäre und das abgekämpfte Gesicht von Liam Cunningham funktioniert.

    The Second Death · 2000

    von John Michael McDonagh, mit Liam Cunningham und Gary Lydon

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 38
    Le royaume des fées
    *20.5.: Hier kommt die Magie Melies' wieder mit einer Story zusammen. Opulente Szenenbilder gepaart mit seinen Taschenspielertricks aufgehübscht mit Farben.

    Le royaume des fées Frankreich · 1903

    von Georges Méliès, mit Georges Méliès und Bleuette Bernon

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 39
    *19.5.: Ich würde ihn gerne mehr mögen. Die Grundpfeiler der Geschichte stimmen, gehen für mich aber (wahrscheinlich) durch den Schnitt etwas verloren. Mr. Long ist too long und die einzelnen Elemente nicht immer richtig ausbalanciert.

    Mr. Long Japan/Deutschland/China/Taiwan/Hongkong · 2017

    von SABU, mit Chen Chang und Yi Ti Yao

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 40
    Picknick
    *18.5.: Der Film ist entweder unglaublich blöd oder ziemlich genial. Ich bin derzeit im Glauben, dass Letzteres zutreffend ist. Noch fehlen mir aber die richtigen Worte dafür. https://www.youtube.com/watch?v=UUsz2XVvb-A

    Picknick · 1996

    von Shunji Iwai, mit Chara und Tadanobu Asano

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 41
    April Story
    *18.5.: Diabetes-Alarm. Iwai erzählt eine relativ schlichte Story über das Ankommen in einer ungewohnten Umgebung so zuckersüß und mit Herz, dass es mir schwerfiel, mich nicht in seiner Einfachheit zu verlieren. Wie ein Pop-Album aus den 90ern. No regrets

    April Story · 1998

    von Shunji Iwai, mit Takako Matsu und Seiichi Tanabe

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 42
    Baki
    *18.5.: Die erste Hälfte wusste mit seiner schelmischen Übertreibung noch halbwegs zu überzeugen, aber danach wurd's arg repetitiv und die Antagonisten Witzfiguren und Steigbügelhalter. Die titelgebene Figur bliebt über 26 Folgen nur ein Schatten.

    Baki

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 43
    *17.5.: Immer noch ganz nett und vor allem aus technischer Sicht sehr beeindruckend, aber es hat sich auch deutlich auserzählt. Ich hoffe, man versucht kein Franchise daraus zu machen.

    Drachenzähmen leicht gemacht 3: Die geheime Welt USA · 2019

    von Dean DeBlois, mit Jay Baruchel und Gerard Butler

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 44
    Ein Hundeleben
    *17.5.: Es ist vor allem dieser Slapstickhumor, der mich damals über Bugs Bunny und Co. erreicht und meine Kindheit bereichert hat, der hier so unnachahmlich zutage tritt und seine Anfänge ebnete.

    Ein Hundeleben USA · 1918

    von Charlie Chaplin, mit Charlie Chaplin und Edna Purviance

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 45
    *17.5.: 2. Staffel ist noch ein wenig reifer. Und obwohl die Kampfszenen wieder prächtig inszeniert und animiert wurden, sind es vor allem die eher dramatisch-geerdeten Folgen, welche sich von Animeeinheitsbrei unterscheiden und großartig sind.

    Mob Psycho 100

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 46
    *16.5.: Keatons Höhepunkt stellte auch seinen Tiefpunkt dar. Sein teuerstes Projekt wurde zum größten Flop. Aus heutiger Sicht gibt das dem Film noch ein bisschen mehr Grandezza.

    Der General USA · 1926

    von Buster Keaton und Clyde Bruckman, mit Buster Keaton und Marion Mack

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 47
    Glumows Tagebuch
    *16.5.: Ich habe keine Ahnung, worum es ging. Aber die Kostüme sahen geil aus.

    Glumows Tagebuch Russland · 1923

    von Sergei M. Eisenstein, mit Aleksandr Antonov und Grigori Aleksandrov

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 48
    A Busy Day
    *16.5.: Chaplin als Crossdresser. Das war's dann aber auch schon. Keine Raffinesse, kaum Ideen.

    A Busy Day USA · 1914

    von Charlie Chaplin, mit Charlie Chaplin und Mack Swain

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 49
    Antoine Griezmann: Eine Legende wird geboren
    *15.5.: Der Kollege ist m.E. relativ schlicht, aber im Prinzip ein netter Junge, der gerne den gleichen Kult & Marktwert wie ein LeBron James hätte. Natürlich mit der Extraportion depperten Fortnitetänzen. "Se queda" :>

    Antoine Griezmann: Eine Legende wird geboren Frankreich · 2019

    von Damien Piscarel

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 50
    *14.5.: Mit der Nostalgiebrille auf, kann man hier sicherlich seinen Spaß haben, aber wirklich übergesprungen ist der Funke bei mir nicht. Vielleicht lag es an den hohen Erwartungen, vielleicht ist der Film aber auch einfach nicht dieses Meisterwerk.

    Aliens - Die Rückkehr USA · 1986

    von James Cameron, mit Sigourney Weaver und Carrie Henn

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 51
    Raising Kratos
    *13.5.: Doku bzw. Behind the Scenes zu "God of War". Gibt es kostenfrei auf Youtube. Hätte mir gerne mehr Material zu den einzelnen Departments gewünscht. Trotzdem nicht ganz uninteressant, sofern man sich für das Spiel begeistern kann.

    Raising Kratos USA · 2019

    von Brandon Akiaten, mit Christopher Judge und Danielle Bisutti

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 52
    *11.5.: Die stärksten Szenen sind die zwischen Levi und Glazer, wurden aber schon im Trailer verbraten. Der Rest ist ungelenke Familientherapie aus dem identitätspolitischen Baukasten. Und Sandberg ist nicht der richtige Baumeister.

    Shazam! USA · 2019

    von David F. Sandberg, mit Zachary Levi und Mark Strong

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 53
    *10.5.: Tatsächlich mein erster Kaurasmäki und ich bin angefixt. Skurriler Humor, schräge Charaktere und viel Herz. Sogar die Musik war einmalig.

    Die andere Seite der Hoffnung Finnland · 2017

    von Aki Kaurismäki, mit Sakari Kuosmanen und Sherwan Haji

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 54
    *10.5.: Hat man alles schon gesehen, ist aber sehr ansprechend inszeniert bzw. produziert und mit einem recht charmanten Lead. Gibt aber bessere. Um hier thematisch gleich zu bleiben, würde ich "Asura" empfehlen.

    Jo Pil-ho: Der Anbruch der Rache Südkorea · 2019

    von Jeong-beom Lee, mit Seon-kyun Lee und Hae-Joon Park

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 55
    *9.5.: Das Bemerkenswerte hier ist vor allem mit welcher Konsequenz Melville sowohl technisch als auch inhaltlich arbeitet; sein Gespür für die Länge einer Einstellung respektive Szene und das Verweigern eines greifbaren Feindes. Am Ende wartet der Tod.

    Armee im Schatten Frankreich/Italien · 1969

    von Jean-Pierre Melville, mit Lino Ventura und Paul Meurisse

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 56
    Study of a River
    *8.5.: Huttons Formalismus und die Kraft, welche er aus seinen Einstellungen herausholt, sind erstaunlich wirksam. Der Verzicht auf Ton ergibt vor allem hier für m.E. überhaupt keinen Sinn und schmälert den Gesamteindruck.

    Study of a River · 1997

    von Peter B. Hutton

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 57
    In Titan's Goblet
    *8.5.: Das Spiel mit dem Licht und Kontrasten sieht wahrlich schön aus. Das war's dann für mich aber auch schon.

    In Titan's Goblet · 1991

    von Peter B. Hutton

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 58
    A Hero Never Dies
    *7.5.: Heroic Bloodshed als Tummelplatz. A Hero Never Dies hat einige wirklich starke Szenen, die für mich aber nie ein richtig gutes Ganzes ergeben. Vielleicht lag es aber auch einfach an der sehr schlechten DVD Qualität.

    A Hero Never Dies Hongkong · 1998

    von Johnnie To, mit Leon Lai und Ching Wan Lau

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 59
    *6.5. Irgendwie soll dieses Erstlingswerk in den Avatar Sequels verwurstet werden. Bis auf das Design ist das hier aber alles relativ billig produziert und teils unfreiwillig komisch. Enthält - von Free Solo mal abgesehen - den wohl längsten Cliffhanger.

    Xenogenesis USA · 1978

    von Randall Frakes und James Cameron, mit William Wisher Jr. und Margaret Undiel

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 60
    Todesmühlen
    *6.5.: Eindrückliches Material, welches während der Befreiung der Konzentrationslager gemacht wurde und die ganze Bandbreite der abscheulichen Verbrechen der Nazis in seinen Auswirkungen dokumentiert. Der Adressat ist hierbei v.a. die dt. Bevölkerung.

    Todesmühlen USA · 1945

    von Billy Wilder und Hans Burger

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 61
    20000 Meilen unter dem Meer
    *6.5.: Leider ist das Material, das bisher am schlechtesten erhaltene, was ich bis dato von seiner Filmografie gesehen habe. Aber auch unabhängig davon, bis auf das Bühnenebild sehr einfallslos.

    20000 Meilen unter dem Meer Frankreich · 1907

    von Georges Méliès

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 62
    **5.5.: Eine einzige Spielwiese voller Exzentrik. Ich wünschte die Wachowskis würden den festgefahrenen Blockbustermarkt mit ihrer Eigenwilligkeit aufbrechen.

    Matrix Reloaded USA · 2003

    von Lilly Wachowski und Lana Wachowski, mit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 63
    *4.5.: Bezaubernd-altmodisches Melodram mit einer herausragenden Leinwandpräsenz von Soairse Ronan, an der ihre männlichen Kollegen etwas zu stark abprallen. In der zweiten Hälfte für meinen Geschmack etwas zu züchtig.

    Brooklyn Irland/Großbritannien/Kanada · 2015

    von John Crowley, mit Saoirse Ronan und Domhnall Gleeson

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 64
    *4.5.: Die Rückkehr in meine Jugend ist nicht so wirklich geglückt. Der Film mag audiovisuell zwar hier und da überzeugen, ist aber in der Gesamtschau mit seinem lahmen Antagonisten und dem ständigen Geschrei diverser Namen eher nervig als unterhaltsam.

    Inuyasha the Movie: Affections Touching Across Time Japan · 2001

    von Toshiya Shinohara

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 65
    *3.5.: Das Drehbuch ist super, die Regie von JLT hingegen so lala. Die Charaktere von Peck & Mitchum handeln entgegen ihrer Beschreibung selten intelligent und die Regie bringt es kaum fertig abseits von Worten mit den passenden Bildern zu punkten.

    Ein Köder für die Bestie USA · 1962

    von J. Lee Thompson, mit Gregory Peck und Robert Mitchum

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 66
    *2.5.: Einen halben Punkt gibt es für den blonden Zhang oben drauf. Ansonsten ist das eine gut choreografierte, aber wüste Schlägersession in "The Raid"-Manier, die auf einen sehr simplen Plot mit pathetischem Helden fußt. Aber die Frisur sitzt!

    Bitter Enemies - Only Gold Can Be Trusted China/Hongkong · 2017

    von Jonathan Li, mit Jin Zhang und Ka Tung Lam

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 67
    *30.4.: 2. Staffel Modern Family - PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL PHIL.

    Ty Burrell

    Beteiligt an 19 Filmen (als Schauspieler/in und Sprecher) und 2 Serien

    Zu Listen hinzufügen
    56 Fans Geburtstag: 22.08.1967
  • 68
    *29.4.: Schon erstaunlich, wie es Wilder schafft von Sekunde 1 bis zum Ende das Niveau durchgängig oben zu halten. Nicht nur unterhaltsam, sondern auch als politischer Kommentar zu gebrauchen. Ähnlichen Perfektionismus kenne ich sonst nur von Kubrick.

    Eins, zwei, drei USA · 1961

    von Billy Wilder, mit Horst Buchholz und Ralf Wolter

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung9.0Herausragend
  • 69
    *28.4.: Technisch-kalte Trauerbewältigungsübung, die anfangs kein richtiges Drama sein möchte, sich einer Stilisierung aber trotzdem scheut, um dann am Ende alles ganz schnell nach Schema F abzufertigen. Thematisch allerdings nicht ganz unbrauchbar.

    Demolition USA · 2015

    von Jean-Marc Vallée, mit Jake Gyllenhaal und Naomi Watts

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 70
    *27.4.: Schönes Porträt eines Künstlers, dessen unermüdlicher Idealismus sowohl Sprungfeder als auch Mahlrad für sich und seine Mitmenschen bedeutete. Dresen verliert sich zum Glück nicht in falscher Nostalgie und platter Heroisierung.

    Gundermann Deutschland · 2018

    von Andreas Dresen, mit Alexander Scheer und Anna Unterberger

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 71
    *26.4.: Der Anfang funktionier leider zu sehr im Hauruckverfahren, aber LvT schafft es dann immer wieder Nadelstiche zu setzen und sich mokant über allerlei Dinge zu beömmeln, welche vor allem im Finale seine trockene Konsequenz entfalten.

    The Boss of It All Dänemark · 2006

    von Lars von Trier, mit Jens Albinus und Peter Gantzler

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 72
    *26.4.: Das Spiel dem Fokus, die morbide Optik, das patente Puppenspiel... die Quay Brüder schaffen es selbst dann zu überzeugen, wenn das Inhaltliche überhaupt nicht greifbar ist. Ein Stimmungswerk durch und durch, das über seine Akzente besticht.

    Rehearsals for Extinct Anatomies Großbritannien · 1988

    von Timothy Quay und Stephen Quay

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 73
    *25.4.: Quasi Teil 2 zu "Are We Still Married?". Erreicht aber nicht ganz das Level.

    Stille Nacht IV: Can't Go Wrong Without You Großbritannien · 1994

    von Timothy Quay und Stephen Quay

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 74
    *25.4.: Mehr Spiel mit der Kamera und dem sehr eigenwilligen Charakter ihres Settings. Vielleicht als Blaupause zu verstehen, aber inhaltlich nicht mehr als eben eine Spielerei. Fügt sich nicht chronologisch ein.

    Stille Nacht III: Tales From Vienna Woods · 1992

    von Timothy Quay und Stephen Quay

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 75
    *25.4.: Die Quay Brüder sind wie die Gebrüder Grimm vernarrt in die deutsche Sprache und Schauermärchen. Dementsprechend entwickelt sich das hier zu einem obskuren Mix aus Motiven, die audiovisuell sehr eigen interpretiert werden.

    Stille Nacht II: Are We Still Married? Großbritannien · 1993

    von Timothy Quay und Stephen Quay

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 76
    The Skywalk Is Gone
    *24.4.: Anhängsel zu "What time is it there". Tatsächlich gab es die Brücke aus dem Film zu diesem Zeitpunkt nicht mehr, woraus Tsai kurzerhand eine Irrfahrt konstruiert.

    The Skywalk Is Gone · 2002

    von Ming-liang Tsai, mit Kang-sheng Lee und Shiang-chyi Chen

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 77
    24.4.: Tsai hat eine ganz eigene Perzeption von Zeit, die er eher untypisch für das Medium Film auch dementsprechend porträtiert. Absolute Empfehlung für Leute, die vor Slow-Cinema keine Angst haben. https://www.youtube.com/watch?v=ass11dxuyzU

    What Time Is it There? Frankreich/Taiwan · 2001

    von Ming-liang Tsai, mit Cecilia Yip und Kang-sheng Lee

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.5Ausgezeichnet
  • 78
    Julianes Sturz in den Dschungel
    *22.4.: Das Leben schreibt die interessantesten Geschichten. Fürwahr. Noch besser, wenn sie Herzog für sich vereinnahmt. Leider muss ich aber gestehen, dass mir das Portrait fast schon zu konventionell war.

    Julianes Sturz in den Dschungel Deutschland/Großbritannien · 2000

    von Werner Herzog, mit Werner Herzog und Juliane Koepcke

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 79
    Spend It All
    *21.4.: Zurzeit gibt's eine Menge seiner Werke bei Amazon Prime. Les Blank scheint sich nicht für eine feste Lauflänge zu interessieren, was mir wiederum schon sehr sympathisch ist. Sympathisch sind auch die Cajun in ihrer einfachen Art zu leben.

    Spend It All USA · 1970

    von Skip Gerson und Les Blank

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 80
    *21.4.: Neben Jackie Coogan lässt sich selbst Charlie Chaplin ab und zu sehr alt aussehen. Für den ganz großen Wurf fehlt jedoch die endgültige Auflösung um das zukünftige Heim des Kindes, wo Chaplin es lediglich bei allgemeiner Zufriedenheit belässt.

    Der Vagabund und das Kind USA · 1921

    von Charlie Chaplin und Charles Reisner, mit Charlie Chaplin und Edna Purviance

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 81
    *20.4.: Ty Burrell ist eine echte Entdeckung. Die Show hat ihr Herz definitiv am rechten Fleck und all die Manierismen und Fehlerchen machen die Charaktere liebenswürdig. Außerdem wirkt sie nicht belehrend, sondern belustigend herausstellend.

    Modern Family

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Ø Community Bewertung8.2Ausgezeichnet
  • 82
    *20.4.: Endlich nachgeholt und gar nicht so dumm, wie anfangs vermutet. Rambo als Sinnbild für die innerlich verbrannten Soldaten des Vietnamkriegs. Andererseits haut mich wider Erwaten die Action nicht vom Hocker. Nur ein Haken in meiner Chronik.

    Rambo USA · 1982

    von Ted Kotcheff, mit Sylvester Stallone und Alf Humphreys

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 83
    *19.4.: Positiv: Es lässt sich schnell wegschauen. Negativ: Wo fange ich nur an... MC ist mal wieder übertalentiert, Foodporn wird hier wörtlich genommen und nervt in seiner Penetranz, zu vorhersehbar und gutmütig mit seinen Charakteren.

    Food Wars! Shokugeki no Soma

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Ø Community Bewertung8.1Ausgezeichnet
  • 84
    *18.4.: Style over substance. In der ersten Stunde passiert fast gar nix und am Ende zu viel. Und doch ist der Anfang wesentlich interessanter und entlädt sich in Twists, die bereits oft und zur Genüge in diesem Genre ausgespielt worden sind.

    Oblivion USA · 2013

    von Joseph Kosinski, mit Tom Cruise und Olga Kurylenko

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 85
    *17.4.: Selten hat das Kunstkino die Breite des menschlichen Horrors und Humanismus' gleichermaßen auf so aufregende und nachdrückliche Weise abgebildet.

    High Life Frankreich/Großbritannien/Deutschland/Polen/USA · 2018

    von Claire Denis, mit Robert Pattinson und Juliette Binoche

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 86
    *16.4.: Schlägt in die gleiche Kerbe wie ein Zhangke oder Yinan; unglaublich politisch, dabei aber nicht fad nacherzählend, sondern kraftvoll mit einer Mischung aus neonfiebrigen Bildern, die das Abseitige dokumentieren und lakonischem Genreeinschlag.

    A Land Imagined Singapur/Frankreich/Niederlande · 2018

    von Siew Hua Yeo, mit Peter Yu und Jack Tan

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 87
    *15.4.: Mal wieder ein bockstarkes Ding von DDL, der den Film fast alleine trägt. Aber auch Emily Watson weiß zu überzeugen. Trotzdem bleiben die Themen Identität im Bezug zur Heimat für meinen Geschmack etwas unterentwickelt. Trotzdem atmosphärisch.

    Der Boxer Irland/USA · 1997

    von Jim Sheridan, mit Daniel Day-Lewis und Ken Stott

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 88
    Chronik der Anna Magdalena Bach
    *14..4.: Ich bin von den Bildern und vor allem der Musik mehr als angetan. Auf die Idee diesen Film als Biopic oder gar Drama zu bezeichnen, käme ich aber wohl nicht; dafür ist er zu einzigartig und formstreng. Vielleicht deshalb auch sehr sehenswert.

    Chronik der Anna Magdalena Bach Italien/Deutschland · 1968

    von Jean-Marie Straub und Danièle Huillet, mit Christiane Lang und Gustav Leonhardt

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 89
    Guava Island
    *13.4.: Hiro Murais Bilder haben eine vertraut-nostalgische Note, die manch einer vielleicht als Instagram-Kacke abtun würde. Gleiches gilt wohl auch bei Childish Gambino, dessen Act irgendwo in der Schwebe von Kunst und gutem Kommerz hängt. Etwas ratlos.

    Guava Island USA · 2019

    von Hiro Murai, mit Donald Glover und Letitia Wright

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 90
    Pilgrimage
    *12.4.: Diese Doku hat weder einen wirklichen Anfang noch ein Ende. Ein Schwall an Bildern von wahnhaften Menschen, die mit klassischer Musik aufgeblasen werden und weder etwas erzählen noch so recht dokumentieren. Herzogs prätentiösester Film. Stückwerk.

    Pilgrimage · 2001

    von Werner Herzog

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 91
    Stangenfieber
    *12.4.: Ich möchte diese Kurzfilm mit zwei bekannten Memes beschreiben: "Excuse me, wtf" & "Okay then, keep your secrets" - Die Quadratur des Nonsens.

    Stangenfieber Deutschland · 1987

    von Helge Schneider, mit Helge Schneider und Kalle Mews

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 92
    *11.4.: "Für 'nen deutschen Film ganz gut" trifft es tatsächlich GANZ GUT. Trotzdem ist das kein wirkliches Qualitätssiegel, sondern ein erschreckendes Zustandsbild des dt. Genrefilms. Für mich erstickt der Film zeitweise in seiner eigenen Klischeewichse.

    Auf kurze Distanz Deutschland · 2016

    von Philipp Kadelbach, mit Tom Schilling und Edin Hasanovic

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 93
    *11.4.: Wäre der Mittelteil nicht so zäh und unwesentlich, dann hätte das eine mehr als spaßige Dekonstruktion der popkulturellen Neuzeit sein können. So aber nur ganz nett, gespickt mit einer Menge filmhistorischer Zitate, aber vor allem zu lang.

    Under the Silver Lake USA · 2018

    von David Robert Mitchell, mit Andrew Garfield und Riley Keough

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 94
    Industrial Soundscape
    *10.4.: Der Sound hat eine bedrückende Eigenwilligkeit, die durch sein repetitives Gewummer, den Titel tatsächlich ganz gut trifft. Als Film würde ich das aber dann auch schon fast gar nicht bezeichnen wollen.

    Industrial Soundscape USA · 2007

    von David Lynch

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 95
    *8.4.: Auch wenn das CGI sehr, sehr gewöhnungsbedürftig ist und der MC in seiner Naivität fast schon nervt, hat dieser Anime mitunter verschlagene Momente und gute Ansätze im Worldbuilding. Vor allem auf der Zielgeraden spannend.

    Ultraman

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 96
    *8.4.: In seiner Fiktionalisierung reichlich mutlos, ist die eigentliche Geschichte um Herkunft und Identität durchaus ansprechend erzählt, mündet aber in einer völlig unnötigen Punchline, die die eig. Reise in seinem Wirken emotional herabsetzt.

    Die Frau, die singt - Incendies Kanada · 2010

    von Denis Villeneuve, mit Lubna Azabal und Mélissa Désormeaux-Poulin

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.5Geht so
  • 97
    *7.4.: Zeitweise etwas zu losgelöst von einer stringenten Geschichte, überzeugen vor allem die emotional greifbaren Momente. Dass das im Falle von Kieslowski auch noch ansehnlich inszeniert ist, versteht sich fast von alleine.

    Die zwei Leben der Veronika Frankreich/Norwegen/Polen · 1991

    von Krzysztof Kieslowski, mit Irène Jacob und Philippe Volter

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 98
    *6.4.: Grotesk. Im Grunde einer dieser Disney TV-Filmchen, die sich in ihrer Form durchaus experimentell geben, um dann recht konservative Lebenseinstellungen zu vermitteln. Normalerweise müsste die Pointe hier die Besichtigung eines Psychologen sein.

    Unicorn Store USA · 2017

    von Brie Larson, mit Brie Larson und Samuel L. Jackson

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung3.5Schwach
  • 99
    *5.4.: Elysium möchte gerne über die großen und entscheidenden Fragen der Zukunft berichten, belässt es allerdings bei Ansätzen im Worldbuilding und wackelt sich lieber durch sein Actionbollwerk. Blomkamp zeigt, dass er max. ein Techniker mit Ideen ist.

    Elysium USA · 2013

    von Neill Blomkamp, mit Matt Damon und Jodie Foster

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung5.0Geht so
  • 100
    *4.4.: Der Film lebt einzig und allein von seinem Darstellergespann und den ruhigeren Momenten. Die Bonny & Clyde Situation ist da völlig nebensächlich und für mich eher ein MacGuffin. Der komische Fokus auf die Waffen erntet von mir nur einen Seufzer.

    The Highwaymen USA · 2019

    von John Lee Hancock, mit Kevin Costner und Woody Harrelson

    Zu Listen hinzufügen
    colorandi_causa
    Bewertung6.0Ganz gut
10 gefällt das

lädt ...
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot