6.7

Life

Kinostart: 23.03.2017 | USA (2017) | Science Fiction-Film, Thriller | 103 Minuten | Ab 16

Alle 15 Pressestimmen zu Life

Die Presse
Vor 6 Jahre
6
Daniél Espinosas Sci-Fi-Thriller Life besticht unter anderem durch Originalität beim Design des außerirdischen Lebens: Doch der Plot ist zu schematisch. [...] Die Schauspieler sind viel zu gut für den mageren B-Movie-Stoff: Ihre wohlmeinenden Bemühungen, den Figuren Kontur zu verleihen, bringen den Handlungsfluss nur ins Stocken. [Andrey Arnold]
zur Kritik
Echo
Vor 6 Jahre
6
Die Autoren Rhett Reese und Paul Wernick bringen Alien [...] und Gravity [...] [in Life] zusammen. Regisseur Daniel Espinosa macht daraus ein klaustrophobes Druckkammerspiel, das im Weltall zwar nichts Neues zeigt, aber die alten Ängste wirkungsvoll wachruft.
zur Kritik
Empire
Vor 6 Jahre
6
Life ist teils Alien, teils Gravity, aber weder so gut wie einer dieser Filme. Trotzdem legt der Film ein gutes Tempo vor und bietet genug Action-Sequenzen, um zu funktionieren. [Jonathan Pile]
zur Kritik
FILMDIENST
Vor 6 Jahre
6.5
Dennoch fehlt es [Life] zunächst an jeder Bedrohlichkeit: Nach ihrem majestätischen Schweben durch die Korridore heftet sich die Kamera nahe, ungewöhnlich nahe an die Gesichter ihrer Figuren [...]. [Tim Slagman]
zur Kritik
Filmszene
Vor 6 Jahre
7
Die tricktechnisch aufwendige Produktion, das visuell makellos-keimfreie Setting und der auf Hochglanz polierte Look des Films ändern jedenfalls nichts daran, dass Life in seinem Grundcharakter schlicht ein kleiner, gemeiner Monster-Horror-Reißer ist. Und das mit diebischem Vergnügen. Wer für sowas empfänglich ist, wird im Kino ganz sicher ein ähnliches Vergnügen erleben. [Frank-Michael Helmke]
zur Kritik
The Hollywood Reporter
Vor 6 Jahre
6
Ein von Alien inspiriertes Feature, dass unter normalen Umständen auch tatsächlich brauchbar (aber nicht wirklich beeindruckend) wäre. Daniel Espinosas Life stellt sich der nicht beneidenswerten Aussicht, weniger als zwei Monate vor Ridley Scotts neuem Kapitel des Franchises in die Kinos zu kommen. [John DeFore]
zur Kritik
Los Angeles Times
Vor 6 Jahre
7
Life schafft eine verstörend Atmosphäre für den Zuschauer, dabei zeigt der Film die Freuden und Einschränkungen das bekannte Genre-Material gekonnt in Szene zu setzten. [Kenneth Turan]
zur Kritik
NDR
Vor 6 Jahre
5
Life funktioniert als Science-Fiction Horrorfilm, weil die Grundsituation einfach verstörend und atemberaubend ist[...]. Innerhalb dieses paranoiden Rahmens ist der Film nicht mehr als routiniert.[Katja Nicodemus]
zur Kritik
The New York Times
Vor 6 Jahre
5.5
Der Film ist sich nicht zu schade, eine Textzeile aus 'Spaceballs' zu recyclen, die dümmste Kombination die man sich nur vorstellen kann. Aber der ist ja auch nicht gut. [Ben Kenigsberg]
zur Kritik
NZZ
Vor 6 Jahre
7
Und auch in Life, einem der schönsten Monsterfilme der jüngeren Zeit, geht es letztlich um eine gewaltsame Ausstossung, auf dass dieser Blick wieder auf der unversehrt gebliebenen Erde ruhen könne. [Tim Slagman]
zur Kritik
outnow
Vor 6 Jahre
8
Ohne groß auf das gelungene Ende einzugehen, darf doch erwähnt werden, dass die letzten Minuten des Films alleine dafür sorgen, dass man Life als Sci-Fi-Fan gesehen haben muss. Aber auch sonst darf Espinosas Ausflug ins All als eine große Überraschung betrachtet werden. Mit dem kleinen Ausserirdischen Calvin ist nicht zu spaßen! [Yannick Suter]
zur Kritik
Radio Koeln
Vor 6 Jahre
8
Espinosa und sein Autorenteam Paul Wernick und Rhett Reese (Deadpool) setzen bei Life von Beginn an lieber auf Spannung denn auf ausführliche Figurenzeichnung. Für den Rest des Sci-Fi-Horror-Films wird der Zuschauer in seinen Kinosessel gepresst wie ein Raumfahrer beim Start in seinen Sitz. [Gabriele Summen]
zur Kritik
Spiegel Online
Vor 6 Jahre
5
Das Problem [an Life] ist vielmehr, dass dem "Alien"-Konzept keine neuen Ideen hinzugefügt werden, abgesehen natürlich vom Setting auf der erdnahen ISS, einigen modernen Zugeständnissen und CGI-Technik. [Andreas Borcholte]
zur Kritik
taz
Vor 6 Jahre
6
Womöglich ist das ethische Dilemma in Life gar nicht so ernst gemeint. Dann bliebe ein zynisches Ende-der-Menschheit-Posing, verpackt in einen etwas ungelenken, aber allemal spannenden Horrorthriller. [Tim Caspar Boehme]
zur Kritik
Variety
Vor 6 Jahre
6
Der glatte, spanneden Sci-Fi-Thriller Life lässt schlaue Charaktere im Weltall dumme Entscheidungen treffen. [Peter Debruge]
zur Kritik