27 Jahre The Big Bang Theory: Kaley Cuoco hätte noch ewig weitergedreht

22.12.2020 - 16:35 Uhr
4
2
The Big Bang Theory - S12 E12x23 12x24 Teaser The Stockholm Syndrome (English) HD
0:21
The Big Bang TheoryAbspielen
© CBS
The Big Bang Theory
Nach The Big Bang Theory arbeitet Kaley Cuoco fleißig an neuen Serien. Kürzlich sprach sie über die seltsame Trennung von der Sitcom, die sie so lange bewgleitete.

12 Staffeln lang war Kaley Cuoco Teil der Sitcom The Big Bang Theory. Das Finale markierte nach so vielen Jahren also einen harten Schnitt für die Schauspielerin. Wie sich das anfühlt, erklärte sie kürzlich in einem Podcast.

Dabei deutete Cuoco auch ihre Perspektive aus dem Inneren der geölten Comedy-Maschinerie an: Es hätte sie nicht gewundert, wenn The Big Bang Theory noch 27 Jahre länger gelaufen wäre.

Noch 27 weitere Jahre The Big Bang Theory: Das sagt Kaley Cuoco

Die Entscheidung für das Serien-Ende ging schließlich nicht von Kaley Cuoco aus, sondern von Jim Parsons. Der Darsteller von Sheldon wollte nach Staffel 12 aus The Big Bang Theory aussteigen, was den Schlussstrich für alle nach sich zog.

Entsprechend seltsam war es für die Schauspielerin, diesen lukrativen und verlässlichen Sitcom-Gig vom einen auf den anderen Tag zu beenden. Im Podcast Conan O'Brien needs a Friend erklärte sie, wie es ist, die Serie nochmal zu schauen (via Comic Book ):

Es ist seltsam, denn bei den frühen Staffeln fällt mir das viel leichter als bei den letzten. Die jüngsten sind noch zu emotional für mich. Die richtig frühen fühlen sich an, als wäre es ein anderer Mensch und eine andere Zeit, weshalb ich es anschauen und lachen kann. Aber die neuen waren hart [...].

Dabei führte TBBT-Star Cuoco weiter aus:

[...] Es war seltsam, [die Serie] zu verlassen und herauszufinden, was der nächste Schritt sein würde. In meiner Vorstellung wäre ich 27 Jahre dabei gewesen.

Kaley Cuoco geht nach The Big Bang Theory neue Wege

Das Finale von The Big Bang Theory kam für Cuoco demnach durchaus unerwartet. Langlebige Sitcoms sind nicht nur ein profitables, sondern auch ein bequemes Engagement. Immerhin gibt es ein festes Gehalt und der Drehort wechselt nicht alle paar Monate.

27 Jahre TBBT klingen zwar übertrieben, aber ein paar Jährchen länger hätte Cuoco Penny wohl noch gespielt.

Schaut euch den Trailer für The Flight Attendant mit Kaley Cuoco an:

The Flight Attendant - S01 Trailer (English) HD
Abspielen

Über Erfolg nach dem Sitcom-Ende kann sich Cuoco allerdings nicht beschweren. Vielmehr bot ihr das Ende die Möglichkeit, sich als Schauspielerin in andere kreative Richtungen zu entwickeln. Ihre schwarzhumorige neue HBO Max-Serie The Flight Attendant wurde von den Kritiker/innen gefeiert und erhält eine 2. Staffel.

Selbiges gilt für die animierte DC-Serie Harley Quinn, in der Cuoco die Antiheldin spricht. Vielleicht ist das Ende von The Big Bang Theory also das Beste, was Kaley Cuoco passieren konnte.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Hättet ihr gern noch mehr Staffeln von The Big Bang Theory gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News