Meine glorreichen Sieben

7 Tarantino-Zitate, die Sven im Alltag verwendet

17.01.2013 - 08:50 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
31
53
Meine glorreichen Sieben
© Universum Film/BMG/Senator/moviepilot
Meine glorreichen Sieben
Heute startet mit Django Unchained das neue Werk von Starregisseur Quentin Tarantino. Grund genug, die heutigen glorreichen Sieben an sein Schaffen anzulehnen. Sieben Zitate aus seinen Filmen, die ihr auch im Alltag verwenden könnt.

Quentin Tarantino ist bekannt für seine ausschweifenden Dialoge, denen er einen Großteil seiner Fans zu verdanken hat. Diese beschränken sich jedoch nicht nur auf humoristisch geschriebene Banalitäten, sondern gewinnen auch – oder vor allem – durch einprägsame One-Liner. Ich habe mich in der Filmographie von Tarantino umgeschaut und die sieben Zitate herausgesucht, die auch wunderbar im Alltag zum Einsatz kommen können.

Mm-hmm… This is a tasty burger!
Die Szene ist legendär: Bevor Jules Winnfield (Samuel L. Jackson) in Pulp Fiction zur Tat schreitet und seinem Gegnüber den Garaus macht, bittet er ihn höflichst, ob er sich nicht einen Bissen von seinem Big Kahuna Burger genehmigen darf, weil er diesen noch nie gekostet hat. Jules ist offensichtlich sehr angetan gibt obenstehendes Geschmacksurteil ab. Das Beste an diesem Zitat ist, dass sich burger problemlos durch jedes im Duden verzeichnete Nomen ersetzen lässt und somit als Wertung für alles (!) wunderbar funktioniert.

That’s a bingo!
Das hinlänglich bekannte Zitat von Christoph Waltz als Hans Landa in Inglourious Basterds lässt sich mit Sicherheit besser in den alltäglichen Gebrauch einbinden, als alle anderen aus dieser Runde hier. Ob polizeiliche Zeugenaussagen, Hochzeitsanträge oder Beerdigungen, beim genaueren Überlegen fällt mir nicht eine einzige Situation ein, in der ein locker-flockiges That’s a bingo! nicht angebracht wäre.

You don’t need proof when you have instinct.
Joe Cabot (Lawrence Tierney) aus Reservoir Dogs ist sich sicher, dass Mr. Orange Schuld an dem Desaster ist, in dem die Ganovenbande jetzt steckt. Woher er das weiß? Beweise hat er keine, aber die braucht er ja auch gar nicht, da er einen gut funktionierenden Instinkt hat. Vor allem zu Schulzeiten hat sich des Öfteren eine geeignete Gelegenheiten für dieses Zitat geboten: Thesen zum vorliegenden Text anhand bestimmter Passagen belegen? Was für ein Quatsch.

It’s better than safe. It’s death proof.
Stuntman Mike (Kurt Russell) fährt in Death Proof – Todsicher ein Auto. Und das ist nicht nur sicher, das ist todsicher. Wie viel (Un-)Wahrheit in dieser Aussage steckt, müssen die hübschen Damen schon bald am eigenen Leib erfahren. Das Zitat lässt sich durchaus im Alltag verwenden, allerdings solltet ihr ehrlich zu euch sein: Aus eurem Opel Kadett Baujahr ’80 herausgesäuselt stehen die Chancen, eure Gesprächspartnerin auf den Beifahrersitz zu locken, vermutlich schlechter als vorher. Warum jedoch kein Kondomhersteller bisher auf die Idee gekommen ist, einen Slogan daraus zu basteln, bleibt mir ein Rätsel.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News