Alfred Hitchcock verbietet euch Handys im Kino

21.10.2012 - 08:50 Uhr
10
15
Mit Hitchcock steht ein heiß erwartetes Biopic kurz vor der Veröffentlichung. In so einer Phase bekommen wir natürlich immer besonders viel von der Marketing-Abteilung mit, die sich jüngst mit einem amüsanten Clip zu Wort meldete.

Gespanntes Starren auf die Leinwand. Ein großartiger Film nähert sich seinem Höhepunkt, die Konflikte des Protagonisten spitzen sich zu, die musikalische Untermalung wird lauter, schneller, spannender. Vor der finalen Auflösung gönnt uns der Regisseur einen kurzen Moment der Ruhe. Atemstillstand. Und dann passiert das Schrecklichste, was einem Kinogänger widerfahren kann: Das Handy des Vordermanns klingelt. Und klingelt. Und klingelt. Er geht ran und erklärt seinem Gesprächspartner gefühlt stundenlang, dass er grad im Kino sitzt. Das einzige was jetzt noch getan werden kann, ist, den Genossen für den Rest des Films durchgehend mit Gratispopcorn zu beschenken, aber das holt den verlorenen Moment der überschwappenden Emotionen auch nicht mehr zurück auf die Leinwand.

Mehr: Anthony Hopkins kämpft als Hitchcock um Psycho

Um solche Horrorsituationen schon im Vorfeld zu vermeiden, weist Anthony Hopkins als Alfred Hitchcock in einem neuen Clip, der in einigen Kinos in der Vorschau ausgestrahlt wird, ausdrücklich daraufhin, dass Handys nichts im Kinosaal verloren haben. Das Ganze ist natürlich nur ein Teil der Marketingkampagne zum kommenden Biopic Hitchcock, aber in einer durchaus sehenswerten und vor allem frischen Form.

Hitchcock startet bei uns am 7. Februar 2013. Der Cast, neben Anthony Hopkins unter anderem bestehend aus Helen Mirren, Scarlett Johansson und Jessica Biel, spielte in dem Film unter der Aufsicht von Sacha Gervasi.

Wie findet ihr den Clip? Habt ihr auch schon schlechte Erfahrungen mit Handynutzern im Kino gemacht?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News