American Pie-Star Jason Biggs flog wegen beleidigender Tweets aus Serie

18.12.2018 - 11:46 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
4
0
Orange is the New Black - S06 Trailer (Deutsch) HD
2:06
Jason Biggs in Orange Is the New BlackAbspielen
© Netflix
Jason Biggs in Orange Is the New Black
Zwischen 2012 und 2014 sprach Jason Biggs eine der titelgebenden Schildkröten in der animierten Serie Teenage Mutant Ninja Turtles. Tweets führten zu seinem Rauswurf.

Guardians of the Galaxy-Regisseur James Gunn stolperte über darüber ebenso wie Kevin Hart, der kürzlich seinen Posten als Oscar-Moderator wegen deswegen abgeben musste. Die Rede ist vom Kurznachrichtendienst Twitter, auf dem zuweilen so laut gezwitschert wird, dass es schmerzt. Der aus American Pie und Orange is the New Black bekannte Jason Biggs enthüllte nun in Dax Shephards Podcast The Armchair Expert , dass er seine Sprechrolle in Nickelodeons animierter Serie Teenage Mutant Ninja Turtles (2012-2017) ebenfalls wegen der Nutzung von Twitter verlor. Es ging um anstößige Witze.

Das sagt Jason Biggs zum Teenage Mutant Ninja Turtles-Rauswurf

In Teenage Mutant Ninja Turtles sprach Jason Biggs Leonardo, eine der vier titelgebenden Kampfschildkröten. Der vor allem auf an eine jüngere Zielgruppe ausgerichtete US-Sender ersetzte Biggs jedoch im Laufe der 2. Staffel zunächst durch Dominic Catrambone. Für die darauffolgenden Staffeln 3-5 übernahm Seth Green den Part. In dem nun erschienenen Gespräch sieht der vom Krötenhof gejagte Akteur die Schuld ob der offensiven Zwitscherei bei sich:

Ich wurde von einem Job entlassen. Das ist wahr. Ich bin damit nun im Reinen, aber ich denke, es hat mich wirklich fertig gemacht. Und für eine Weile dachte ich zunächst nicht, irgendetwas falsch gemacht zu haben. Aber die Wahrheit der Sache ist, das habe ich verdammt nochmal getan. Es hat mich fertig gemacht. Es hat gereicht, um viele Leute dazu zu bringen, bei Nickelodeon anzurufen. Ich weiß, sie waren davon nicht begeistert. Das hätte genug sein sollen. Das war es nicht. Ich tweetete mehr.

Er habe seine betroffenen Twitter-Aktionen "verdoppelt", woraufhin die entsprechenden Stellen bei Nickelodeon in etwa meinten: "Wir können das nicht mehr machen. Unser Telefon klingelt uns buchstäblich vom Haken."

Cinema Blend  weist auf einige der Inhalte von Jason Biggs' Tweets hin, in denen es demzufolge u.a. um "einen toten Bachelorette-Kandidat, einen Flugzeugabsturz, den Papst, die Frau des Politikers Paul Ryan, Frauenbasketball und viel mehr" ging. Die deutsche Variante von Leonardo in Teenage Mutant Ninja Turtles sprach im Übrigen Tim Knauer, der beispielsweise Dan Stevens als David Haller in Legion spricht.

Was sagt ihr zum Teenage Mutant Ninja Turtles-Rauswurf von Jason Biggs?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News