Community
Shades of Grey war gestern

Anne Rice' Fantasy-Erotik Sleeping Beauty in Serie

12.09.2014 - 15:00 Uhr
0
2
Brad Pitt in Interview mit einem Vampir
© Warner Bros.
Brad Pitt in Interview mit einem Vampir
Da kann 50 Shades of Grey einpacken: Die Rechte für die erotische Fantasy-Trilogie Sleeping Beauty von Schriftstellerin Anne Rice wurden nämlich soeben an Televisa USA verhökert, die aus dem Stoff nun eine prickelnde Fernsehserie machen will.

Die Vampirmeisterin Anne Rice hat es wieder einmal geschafft. Nachdem Studiogigant Universal bereits vor einigen Wochen die Rechte an ihrer Romanreihe The Vampire Chronicles erworben hat (wir berichteten), um für den kultigen Blutsauger-Film Interview mit einem Vampir ein paar ebenbürtige Nachfolger zu kreieren, konnte die Bestseller-Autorin nun einen weiteren Coup landen. Wie wir heute auf The Hollywood Reporter  erfahren, erwarb Televisa USA nämlich nun die Rechte an ihrer fesselnden Dornröschen-Trilogie Sleeping Beauty, die die Erfolgs-Autorin unter dem Pseudonym A.N. Roquelaure bereits Mitte der 1980er Jahre veröffentlichte. Schon damals sorgten die Bücher mit viel Sex, Sadomasochismus und gleichgeschlechtlicher Liebe für viel Aufsehen und wurden in Deutschland sogar nur eingeschränkt auf den Markt gebracht. 

Doch in Zeiten von Fifty Shades of Grey, diversen Märchen-Adaptionen und dem freizügigen Serien-Hit Game of Thrones wird das promiskuitive Dornöschen im Mittelalter-Setting nun wieder für die Industrie interessant. Das Potential des Stoffes erkannte die Produzentin Rachel Winter, die kürzlich für ihr Drama Dallas Buyers Club eine Oscar-Nominierung erhielt. Winter ist seit langem Fan von Rice' erotischer Buchreihe, die die Titel The Claiming of Sleeping Beauty, Beauty's Punishment und Beauty's Release umfasst. Bereits im Jahr 2012 sprach Winter mit der Autorin über eine mögliche TV-Adaption ihrer berüchtigten Bücher und stieß nun endlich auf den benötigten Rückhalt. Als weitere Produzenten von Sleeping Beauty steigen jetzt auch noch Charlie Corwin von Endemol und Jessica Matthews, Paul Presburger und Michael Garcia als Executive Producer mit ins Boot.

Im ersten Roman erwacht die junge Adlige Beauty aus einem 100-jährigen Schlaf, indem sie von einem attraktiven Prinzen geküsst wird. So weit, so gut - doch da enden auch schon die Gemeinsamkeiten zum Märchen der Gebrüder Grimm. Denn der vermeintliche Gentleman entführt die Prinzessin in eine Welt voller erotischer Abenteuer, inklusive Fessel-Spielchen und Sado-Maso-Praktiken. Doch die beiden adligen Herrschaften sind sich alle nicht genug und so bekommen wir es auch mit jeder Menge gleichgeschlechtlichen Konstellationen zu tun. Wenn das mal nicht eine Serie ist, auf die wir uns freuen können.

Wird euch beim Gedanken an die Serien-Adaption Sleeping Beauty auch schon ganz heiß?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News