Der erste Transformers-Film hat die beste Iron Man-Szene gerettet

02.11.2021 - 10:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
0
1
Iron Man - Trailer (Deutsch)
1:35
Was Iron Man Transformers zu verdanken hatAbspielen
© Disney
Was Iron Man Transformers zu verdanken hat
Iron Man ist heute noch immer einer der besten Film des MCU. Aber der Marvel-Erfolg wäre ohne Transformers nicht möglich gewesen. Lest die spannende Geschichte dahinter.

Die 00er-Jahre stellten die Weichen für das Superheldenkino, wie wir es heute kennen. Mit seiner Mischung aus trockenem Witz und Action dient Iron Man als Blaupause für die meisten Filme des MCU – nicht immer zu deren Vorteil, wie wir heute an den negativen Kritiken zu Marvels Eternals sehen.

Dennoch: Iron Man ist die DNA-Ursuppe des MCU. Nur eine winzige Änderung am Gen-Code und das erfolgreichste Kino-Franchise würde heute ganz anders aussehen. Oder gar nicht erst existieren. Wie in dem neuen Buch The Story of Marvel Studios: The Making of the Marvel Cinematic Universe * nochmal betont wird, ist ausgerechnet Transformers maßgeblich an der Entstehung Iron Mans beteiligt, berichtet Comic Book Resources .

Marvel-Urknall: Wie Transformers den ersten Iron Man rettete

Von Müll bis Meisterwerk - Wir ranken alle Marvel Post Credit Scenes | Ranking
Abspielen

Iron Man bleibt heute weniger für sein Actionfinale in Erinnerung. Das größte Vermächtnis ist die behutsam erzählte Originsstory und später die extrem unterhaltsame Verwandlungssequenz in Tony Starks Hobby-Keller. Letztere hätte es nicht in den Film geschafft. Tatsächlich stand den ersten MCU-Filmen ein verhältnismäßig geringes Budget zur Verfügung, was den geringen Einsatz von CGI in Iron Man erklärt und den Film so dialoglastig macht. Was ihm nicht schadete, im Gegenteil.

Aber für die Verwandlungsszene brauchte Regisseur Jon Favreau Computer-Tricktechnik. Er ließ sich vom damaligen CGI-Goldstandard inspirieren, Michael Bays Transformers 1 aus dem Jahr 2007:

Transformers zu sehen, war sehr hilfreich, denn ich sah, wie gut ILM (Industrial Light & Magic, eine berühmte Spezial-Effekte-Firma) inzwischen darin war, harte Oberflächen darzustellen. Ich war überzeugt dass du mit bestimmtem Material in der Lage warst, Fotorealismus zu erreichen.

Diese Iron Man-Szene hätten wir ohne Transformers nie gesehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Favreau verpflichtete kurz darauf ILM, wofür auch Fluch der Karibik 3 verantwortlich ist, der ihn ebenfalls beeindruckte. So konnte der Regisseur seine Vorgesetzten überreden, die Szene doch aufzunehmen. Sie wurde nachgedreht, weil Favreau beharrte.

Ich sagte, 'Leute, schaut euch an wie Transformers das ganze Geld einnimmt, indem es Dinge zeigt, die sich verwandeln. Und wir umschiffen das. Wir machen es wie Superman, der in eine Telefonzelle läuft , sein Shirt aufreißt und das nächste, was du siehst, ist, wie er fliegt.'

Favrau hatte den richtigen Riecher. Die Verwandlungssequenz ist das Herzstück und ein Beispiel für effizienten Einsatz von CGI in einem Superhelden-Film. Wer weiß, ob Iron Man im Jahr 2008 auch ohne diese prägenden Minuten zu seinem durchschlagenden Erfolg gekommen wäre und damit das MCU ermöglicht hätte. So nimmt überraschend Transformers die Rolle eines Schmetterlingsflügelschlags in der Geschichte des Franchises ein.`

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was ist eure Lieblingsszene aus Iron Man?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News