Besser als The Jungle Book: Netflix hat die düstere Alternative

05.07.2020 - 10:00 Uhr
4
1
MogliAbspielen
© Netflix
Mogli
Heute Abend zeigt ProSieben das Remake The Jungle Book. Wer sich für eine düstere Alternative zur Disney-Version interessiert, ist bei Netflix gut aufgehoben.

Disney hat in den letzten Jahren einige seiner Zeichentrick-Klassiker neu aufgelegt. Darunter befindet sich auch Das Dschungelbuch, dem Jon Favreau mit The Jungle Book erfolgreich eine Frischzellenkur verpasst hat: Sagenhafte 966 Millionen US-Dollar spülte das Remake 2016 in die Kassen. ProSieben zeigt den Film heute Abend um 20:15 Uhr.

Die neue Version kommt weniger kinderfreundlich daher als das Original von 1967, insbesondere der Showdown mit dem Tiger Shir Khan ist vergleichsweise grimmig inszeniert. Eine noch düsterere und mutigere Interpretation der Geschichte von Rudyard Kipling findet ihr allerdings bei Netflix in Form von Mogli - Legende des Dschungels.

Disney Ideen-Buch bei Amazon
Zum Deal
Deal

Mogli bei Netflix ist The Jungle Book für Erwachsene

Regie bei Mogli führte Motion Capture-Papst Andy Serkis (Der Herr der Ringe), der auf Netflix ein ziemlich ambitioniertes Werk vorlegt. Hier steht vor allem der Identitätskonflikt der Hauptfigur im Fokus, die unter Tieren lebt und doch nicht ganz aus ihrer (menschlichen) Haut heraus kann.

Ein zivilisatorisches Dasein wird für Mogli hier aber gleichsam ausgeschlossen, womit sich ein waschechtes Dilemma entfaltet, das die Disney-Filme allenfalls zaghaft andeuten.

Dschungelbuch-Film bei Netflix: Seht den Trailer zu Mogli!

Mogli - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Eine wichtige Rolle in Mogli spielt der Jäger John Lockwood (Matthew Rhys), über den Serkis auch einen menschlichen Antagonisten etabliert. Er ist das Pendant zu Shir Khan und bringt das Gleichgewicht des Dschungels ebenso aus der Balance. Über ihn hält das Thema Kolonialismus Einzug in die Handlung. So sucht und findet Mogli nicht zuletzt stärker die Nähe zur literarischen Vorlage.

Im Übrigen verzichtet die Netflix-Produktion auf jene Ohrwürmer, die die Version aus den 1960er Jahren zu einem Klassiker machten und das ist auch konsequent, denn mit Gemütlichkeit ist hier absolut nicht viel her. Sogar Balus Charakter wurde spürbar abgeändert: Statt einem Dasein als Gute-Laune-Bär zu frönen, unterzieht er Mogli einem strengen Dschungel-Training.

Eine Produktion wie Mogli wäre aus dem Hause Disney unvorstellbar und bildet daher einen spannenden Kontrapunkt zu den bekanntesten Verfilmungen. Unter der Regie von Serkis darf der Dschungel wieder so richtig erbarmungslos sein und schon allein deshalb lohnt sich dieses Wagnis.

Podcast für Netflix-Abonnenten: Wir sprechen über Dark

Was wir wissen, ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ein Ozean. Wir versuchen im Streamgestöber-Podcast auch bei Dark trotzdem von Anfang bis ... Anfang zu erklären und aufzuschlüsseln:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die drei Dark-Fans Esther, Max und Andrea schlüsseln Jonas' Werdegang chronologisch über alle drei Staffeln hinweg auf, entwirren die Stammbäume, interpretieren das emotionale Ende und beantworten eure offenen Fragen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Mogli auf Netflix schon gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News