CDU missbraucht Leonardo DiCaprio-Film – und kennt offensichtlich das Ende nicht

14.09.2021 - 12:18 UhrVor 6 Tagen aktualisiert
10
0
Don't Look Up - Teaser Trailer (English) HD
1:18
Leonardo DiCaprio in Wolf of Wall StreetAbspielen
© Warner
Leonardo DiCaprio in Wolf of Wall Street
Einer der besten Leonardo DiCaprio-Film steckt jetzt mitten im Wahlkampf. Die CDU hat eine Szene aus Wolf of Wall Street umgetextet. Das sieht so bizarr aus, dass es fast wie ein Fake wirkt. Es ist aber keiner.

Kann der Wahlkampf noch bizarrer werden? Die CDU hat bei einer Partei-Veranstaltung eine umgetextete Szene aus The Wolf of Wall Street mit Leonardo DiCaprio als Motiviationsvideo zweckentfremdet. Wer auch immer die Idee dazu hatte, wusste vielleicht nicht: Nach dieser Szene geht es nur noch bergab für die DiCaprio-Figur Jordan Belfort. Die Satire über das verkommene Finanzsystem in den USA geht nicht gut aus.

25 Euro sparen bei top 4K-Blu-rays
Zum Deal
Deal

Was steckt hinter dem bizarren CDU-Wahlkampf-Video mit Leonardo DiCaprio?

Entdeckt hat das Video Vice-Chefredakteur Felix Dachsel bei Twitter. Es sollte offenbar die Mitarbeitenden der Partei scharf machen für den Stimmenfang in den letzten zwei Wochen Wahlkampf vor der Bundestagswahl.

Lasst uns jetzt raus gehen und lasst uns die Leute mit Armin Laschet gemeinsam überzeugen und notfalls erzwingen wir es. (Zitat aus dem Video.)
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das Motivationspotential der Szene lässt sich leugnen. Wie ein Feldherr peitscht Leonardo DiCaprio in seiner Rolle als Jordan Belfort die Armee aus Broker:innen an; er hält einen mitreißenden Pep-Talk, die Menge jubelt, komplette Ekstase im Büro. Das wollte wohl auch die CDU: Ein Momentum erschaffen.

Passiert ist das kürzlich bei einer Veranstaltung in der CDU-Bundesgeschäftsstelle (Konrad-Adenauer-Haus). Wenn es einem selbst an Charisma und mitreißender Rhetorik mangelt, greift man eben auf Filmfiguren zurück. Zwei Wochen vor der Bundestagswahl liegt die CDU mit Kanzlerkandidat Armin Laschet in Umfragen zwischen vier und sechs Prozentpunkte hinter der SPD (ZEIT Online )

Ist das Leonardo DiCaprio-Video der CDU echt?

Es fallen abfällige Begriffe wie "Sozen" und Sätze wie "Ausgeschlumpft, lieber Olaf", womit Armin Laschets häufig als "schlumpfig" beschriebener SPD-Konkurrent im Kanzler:innen-Rennen Olaf Scholz gemeint ist. Jedenfalls wirkt das Video derart verzweifelt, drüber und peinlich, dass dahinter gut und gerne auch die Satire-Abteilungen der Heute Show, extra oder ZDF Magazin Royale stecken könnten.

  • Das ist ist Leonardo DiCaprios neuer Netflix-Film

Felix Dachsel hat die Echtheit inzwischen verifiziert. Allerdings handelt es sich Vice zufolge nicht um ein offizielles Partei-Video, Armin Laschet sei nicht anwesend gewesen, als der Clip gezeigt wurde, erklärt ein CDU-Sprecher.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Weiß die CDU, dass Wolf of Wall Street ein eher demotivierendes Ende hat?

Martin Scorseses Film folgt einem klassischen Aufstieg-und-Fall-Muster. Auf die extreme Aufbruchstimmung in der Szene oben folgt eine kurze Rauschphase und dann der rasende Abstieg. Wolf of Wall Street ist 3 Stunden lang, vielleicht haben die Schöpfer:innen des Videos den Film nicht zu Ende gesehen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Motiviert ihr euch morgens mit Jordan Belfort-Zitaten?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News