Charlie Sheen konnte Two and a Half Men-Nachfolger nicht ertragen: "Hör auf, auf meine Serie zu kotzen"

© CBS
Two and a Half Men
30.07.2022 - 18:00 UhrVor 7 Tagen aktualisiert
12
1
Charlie Sheen hasste es, Ashton Kutcher in Two and a Half Men zu sehen. Lest hier, wie aggressiv er auf seinen Nachfolger reagierte und ihn jahrelang anfeindete.

Für Charlie Sheen endete Two and a Half Men mit der 8. Staffel. Doch nach seinem Rauswurf begann eine neue Saga. Über 4 Jahre lief die Show ohne ihren Star weiter. In dieser Zeitspanne lieferte sich Sheen eine Schlammschlacht mit seinem Ersatz Ashton Kutcher. Wobei der Schlamm meist nur aus einer Richtung flog. Sheen hasste es, jemand anderes als sich selbst in dem Harper-Haus in Malibu zu sehen.

  • Ab heute läuft bei ProSieben eine der besten TV-Shows: Alle Infos zu WSMDS

Auf den ersten Blick wirken seine Attacken, die wir hier chronologisch ordnen, witzig. Und sie sind es irgendwie auch, Charlie Sheen ist immerhin ein geborener Entertainer. Allerdings plagten den Schauspieler damals psychische und gesundheitliche Probleme.

Er erfuhr von seiner HIV-Infektion und litt unter verschiedenen Süchten. Sheen ging es vor und nach der Trennung von Two and a Half Men schlecht. Sie war der Endpunkt einer stetigen Abwärtsentwicklung, die zu einem Zerwürfnis mit dem Two and a Half Men-Erfinder Chuck Lorre führte. Alles, was der Star zwischen 2011 und 2015 von sich gegeben hat, müssen wir in diesem Kontext betrachten.

Charlie Sheens erste Reaktion auf Ashton Kutcher war (scheinbar) positiv

Es ging recht friedlich los. Im Mai 2011 wurde Kutcher als Ersatz für Charlie Sheen verkündet, womit die Zukunft der Serie gesichert war, was durchaus in Frage stand. Auch Hugh Grant war übrigens als Sheen-Nachfolger im Gespräch. "Ich kann Charlie Sheen nicht ersetzen, aber ich werde alles tun, um die Leute zu unterhalten." sagte Kutcher bei seinem Antritt, um die Wogen zu glätten. Man habe "den richtigen Mann gefunden", gab Sheen seinen Segen .

Die erste TAAHM-Episode mit Kutcher wurde am 19. September 2011 ausgestrahlt. Zu unserem Glück ist Charlie Sheens Reaktion auf die Folge überliefert. Sie wurde wiedergegeben vom Comedian Jeff Ross , der im Hollywood Reporter einen Artikel veröffentlichte, in dem er seinen gemeinsamen Men-Abend mit Sheen beschreibt: Der Star habe über Kutcher-Szenen gelacht und ihn gelobt. Doch, so der Artikel, Sheen habe sich auch "komisch" gefühlt beim Anblick der Serie, die ohne ihn weitergezogen war.

Was Charlie Sheen wirklich über Ashton Kutcher dachte

Im Spätwinter 2012 bricht es dann aus Sheen heraus :

Ich bin es leid, zu lügen. Ich bin es leid, so zu tun, dass die Serie nicht scheiße ist. Ich bin es leid, so zu tun, als ob Ashton nicht scheiße ist. [...] Es ist nichts Persönliches. Er tut mir einfach leid, er muss mit schlechten Drehbüchern arbeiten.

Ob die milde Haltung zuvor wirklich nur gespielt war oder sich in dem Schauspieler erst später Verbitterung anstaute, ist schwer zu sagen. In diesen Monaten wird über einen Drogenrückfall berichtet  und Sheen fiel häufiger durch erratisches Verhalten in der Öffentlichkeit auf. Danach aber äußerte er sich eine ganze Weile nicht nennenswert zu seiner Ex-Serie. Bis zum legendären Twitter-Gewitter im Winter 2014, das auch Ashton Kutcher nicht mehr ignorieren konnte.

"Halt die Fresse:" Wie Charlie Sheen Ashton Kutcher provozierte

Sheens Twitter-Account war schon zuvor berüchtigt. Er bot ihm die Bühne für eine giftige Tirade gegen Ashton Kutcher, der bei den Hardcore-Fans ohnehin einen schweren Stand hatte. Und eben diese Hardcore-Fans folgten Charlie Sheen bei Twitter, als er gegen Kutcher ausholte:

5. Januar 2014:

Hey Jon (Cryer, der Alan-Darsteller)! Du bist ein Genie! Ich liebe und vermisse dich verdammt nochmal, alter Kumpel. Frage: Wer ist dein öder Sidekick?
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

6. Januar 2014:

Hey Ashton, entschuldige Bruder, alles gut. Jetzt hör auf, auf meine alte, großartige Serie zu kotzen. Erinnerst du dich an Punk'd? [Kutcher wurde in seiner Prank-Show durch Justin Bieber ersetzt.] Wie fühlt sich das an?
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Es dauerte einen Monat, bis Ashton Kutcher reagierte und die bis dahin einseitigen Beleidigungen in einen Beef verwandelte. Bei Jimmy Kimmel Live sagte er.

Kann ich kurz eine Minute haben, um eine öffentliche Bitte an Charlie zu richten? Kumpel, halt doch einfach die Fresse! Es ist jetzt genug. Es sind drei Jahre vergangen und du machst mich immer noch auf Twitter an. Ernsthaft?

Charlie Sheen schoss umgehend zurück:

Ashton, Botschaft angekommen. Es tut mir so leid. Du klangst wie ich. Sehr gut gemacht. Mein Fehler. Ich war sauer wegen anderer Dinge und hab es an dir ausgelassen. Hoffe, dir geht es gut.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das klingt erstmal nett, aber ...

Aber News Flash, Kumpel. Wenn du mir noch einmal sagst, ich soll die Fresse halten, jemals wieder, lasse ich dich für ein Jahr Krankenhaus-Gerichte essen. Verstehst du mich, Jungchen?
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wie Charlie Sheen und Ashton Kutcher später über den Two and a Half Men-Streit dachten

Die öffentlich ausgetragene Internetprügelei war damit erledigt. Die Glut kühlte sich ab, was wahrscheinlich auch am generell erlöschenden Interesse lag: Die Quoten von Two and Half Men sanken mit Ashton Kutcher stetig, nachdem seine erste Folge noch Rekorde gebrochen hatte.

Im Oktober 2014 erklärte  Kutcher in Conan O’Briens Late Night-Show, wie er Charlie Sheen aus seiner Wahrnehmung verbannt hat.

Ich habe einfach aufgehört, dem zuzuhören, was Charlie Sheen sagt. Charlie Sheen ist für mich zu einem dieser Elternteile aus Charlie Brown geworden. Es klingt alles wie 'Wah wah wah'"
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die letzte Episode Two and a Half Men lief am 19. Februar 2015. Zwei Jahre später gab der Star zu, sein Verhalten gegenüber der Serie und Ashton Kutcher zu bereuen. Er habe Kutcher zufällig in einem Baseball-Stadion getroffen und sich bei ihm entschuldigt.

Was hinter Sheens Ausbrüchen genau steckte, ist unklar. Sein allgemein labiler Zustand wird sicher einen Teil dazu beigetragen und die Emotionen verstärkt haben. Womöglich spricht aus den Anfeindungen auch eine gewisse Enttäuschung über sich selbst. Charlie Sheens Herz hängt an Two and a Half Men, daraus hat er nie ein Geheimnis gemacht. Und dass es so nicht hätte enden müssen, weiß er selbst wahrscheinlich am besten.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News