Community
Kino-Charts

Der Hobbit: Smaugs Einöde bleibt an der Spitze

23.12.2013 - 10:10 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
4
3
Der Hobbit: Smaugs Einöde
© Warner Bros. Pictures
Der Hobbit: Smaugs Einöde
Auch in seiner zweiten Woche konnte Der Hobbit: Smaugs Einöde sich die Nummer eins sicher, doch wo in den US-Kinos die Neustarts überzeugen können, scharren in Deutschland alte Bekannte an der Spitze.

Auch in seiner zweiten Woche konnte kein Neustart den Drachen Smaug von der Nummer 1 der Kinocharts schubsen. Der Hobbit: Smaugs Einöde verzeichnet an den US-Kinokassen ein Einspielergebnis von 31,4 Millionen US-Dollar, verliert damit zwar 57 Prozent im Vergleich zum vorangegangen Wochenende, doch auch sein Vorgänger Der Hobbit: Eine unerwartete Reise verzeichnete nach einem Wochenende einen ähnlichen Verlust. Damit kommt der Hobbit nun auf 127,5 Millionen US-Dollar und weltweit auf knapp 280 Millionen US-Dollar an Einnahmen.

Ron Burgundy startete an diesem Wochenende mit seinem Newsteam in Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück durch und konnte sich mit 26,8 Millionen US-Dollar den zweiten Platz sichern. Das ist zwar etwas weniger als der Vorgänger Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy zu seinem Start einspielte, 28,4 Millionen, doch der Nachfolger startete auch an einem Mittwoch und allgemein sind Kinostarts in Dezember weniger ertragreich als im Sommer, in dem Anchorman – Die Legende von Ron Burgundy startete. Auf dem dritten Platz macht es sich Die Eiskönigin – Völlig unverfroren gemütlich, der in seiner vierten Woche mit einem Einspielergebnis von 19,5 Millionen US-Dollar mehr als die beiden Neustarts Saving Mr. Banks und Dinosaurier 3D – Im Reich der Giganten zusammen einspielte. Damit verzeichnet Die Eiskönigin – Völlig unverfroren sensationelle 191,6 Millionen US-Dollar.

Nachdem American Hustle letzte Woche nur in einigen wenigen Kinos lief, wurde der Film nun auf über 2000 Kinos ausgeweitet und konnte hervorragende 19,1 Millionen US-Dollar einspielen. Damit sichert er sich den vierten Platz in den US-Kinocharts. Auf Platz fünf folgt dann Saving Mr. Banks, der neue Film mit Tom Hanks, der nur magere 9,3 Millionen US-Dollar für sich verbuchen kann. Auf Platz 6 lauern dann schon Katniss Everdeen und Co. in Die Tribute von Panem – Catching Fire, der nun auf ein Gesamteinspielergebnis von 372 Millionen US-Dollar, allein in den USA, kommt und damit auf Platz 2 der erfolgreichsten Filme 2013 aufsteigen kann, gleich vor Ich – Einfach unverbesserlich 2.

In Deutschland konnte kein Neustart eine herausragende Performance abliefern und so nistet sich auch hierzulande Der Hobbit: Smaugs Einöde mit 930.000 Besuchern ganz genüsslich auf der Pole Position der Kinocharts ein. Damit legt der Hobbit das zweitbeste zweite Wochenende des laufenden Kinojahres hin. Insgesamt kommt der zweite Teil der Hobbit-Trilogie von Peter Jackson damit auf 2,7 Millionen Zuschauer in Deutschland. Die Eiskönigin – Völlig unverfroren verteidigt ihren zweiten Platz immer noch herausragend. Am vierten Wochenende konnte das Disney-Abenteuer immer noch erstaunliche 410.000 Zuschauer in die Kinos locken und hat damit insgesamt 2,5 Millionen Zuschauer vorzuweisen.

Der Sensationserfolg Fack ju Göhte macht auch am siebenten Wochenende nicht schlapp und verzeichnet noch einmal 280.000 Zuschauer. Damit schafft Fack ju Göhte nicht nur als erster Film diesen Jahres die 5-Millionen-Zuschauer-Grenze, sondern ist auch nach Keinohrhasen vor sechs Jahren der erste Film, dem es überhaupt gelingt, über diese Grenze zu hüpfen. Die Tribute von Panem – Catching Fire sichert sich am fünften Wochenende 165.000 Besucher und kommt damit auf 3,2 Millionen Zuschauer, die den Arenakampf verfolgten. Erst auf Platz fünf folgt der erste Neuling mit Machete Kills von Robert Rodriguez, der ähnlich wie sein Vorgänger zum Start 55.000 Besucher von sich begeistern konnte.

Hier sind die weiteren Platzierungen in den US-Charts:
7. Platz: Tyler Perry’s A Madea Christmas (8,510 Millionen US-Dollar)
8. Platz: Dinosaurier 3D – Im Reich der Giganten (7,300 Millionen US-Dollar)
9. Platz: Dhoom 3 (3,305 Millionen US-Dollar)
10. Platz: Thor 2: The Dark Kingdom (1,328 Millionen US-Dollar)

Quellen:
boxofficemojo
Blickpunkt:Film

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News