Saving Mr. Banks

Saving Mr. Banks

US/GB/AU · 2013 · Laufzeit 125 Minuten · FSK 0 · Drama, Komödie, Musikfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
6.5
Kritiker
43 Bewertungen
Skala 0 bis 10
7.2
Community
1803 Bewertungen
99 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von John Lee Hancock, mit Tom Hanks und Emma Thompson

In Saving Mr. Banks spielt Tom Hanks den legendären Walt Disney, der die Buchautorin P.L. Travers überreden muss, seiner Verfilmung von Mary Poppins zuzustimmen.

Handlung von Saving Mr. Banks
In Saving Mr. Banks bemüht sich Walt Disney (Tom Hanks), der Autorin P.L. Travers (Emma Thompson) die Erlaubnis abzuringen, ihren Kinderbuch-Erfolg um das zauberhafte Kindermädchen Mary Poppins für die Kinoleinwand adaptieren zu dürfen. Disney und Travers gelingt es erst nach zähen Verhandlungen die genauen Bedingungen der Adaption festzulegen. Dennoch kommt es in der Zusammenarbeit mit dem Drehbuchteam (Jason Schwartzman, B.J. Novak und Bradley Whitford) immer wieder zu Streit, da ‘Misses Travers’ keine Abweichung von ihrer Sicht auf den Roman duldet. Dies muss sich auch ihr Chauffeur Ralph (Paul Giamatti) anhören, der Travers während ihrer Promo-Tour zum Film durch Los Angeles chauffiert.

Keiner von ihnen ahnt die Ursache, für P.L. Travers’ extrem emotionale Reaktionen auf jede Abweichung ihrer Vorlage: Der Roman war für sie eine Verarbeitung ihrer traumatischen Kindheitserlebnisse, als sie im australischen Queensland den Niedergang ihres Vaters (Colin Farrell) miterleben musste. Ihr Vater, dem ihre Figur des Mr. Banks nachempfunden ist, war ein warmherziger und liebenswerter Mann, aber auch ein Trinker, der die Familie an den Rand des Ruins brachte.

Hintergrund & Infos zu Saving Mr. Banks
Walt Disney versuchte bereits seit den 1940er Jahren die Erlaubnis zur Kinoadaption von Mary Poppins zu erhalten. Nach dem Erscheinen des Kinderbuches 1937 versprach er der Legende zufolge seinen beiden Töchtern ihr Lieblingsbuch zu verfilmen, was die andauernde Leidenschaft Disneys erklärt. Travers war mit dem fertigen Film Mary Poppins jedoch so unzufrieden, dass sie jede Verfilmung ihrer anderen Mary-Poppins-Geschichten untersagte. Besonders die gezeichneten Trickeffekte erregten die Ablehnung der Autorin.

John Lee Hancock (Blind Side – Die große Chance) führt bei diesem Blick hinter die Kulissen von Mary Poppins Regie. Da die Dreharbeiten vollständig im Disney-Studio und vor Ort in Disneyland stattfanden, mussten Teile des Vergnügungsparks während der Dreharbeiten gesperrt werden.

Jason Schwartzman spielt den legendären Songwriter Richard Morton Sherman, der die weltberühmte Musik des Musicals komponierte. Der Film aus dem Jahr 1964 mit Julie Andrews als Mary Poppins Dick van Dyke gilt heute als Klassiker des Studios.

Das Drehbuch zu Saving Mr. Banks von Kelly Marcel schaffte es 2011 auf die berühmte Black List der noch nicht verfilmten Drehbücher. (ST)

  • 90
  • 90
  • Saving Mr. Banks - Bild
  • Saving Mr. Banks - Bild
  • Saving Mr. Banks - Bild

Mehr Bilder (37) und Videos (19) zu Saving Mr. Banks


Cast & Crew zu Saving Mr. Banks

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Saving Mr. Banks
Genre
Drama, Komödie, Biopic, Musikfilm
Zeit
1910er Jahre, 1964
Ort
Australien, Los Angeles
Handlung
Ablehnung, Autor, Buch, Chauffeur, Dreharbeiten, Drehbuch, Drehbuchautor, Erlaubnis, Exzentrik, Film, Film im Film, Film und Kino, Filmbranche, Filmcrew, Filmgeschichte, Filmindustrie, Filmproduzent, Filmstudio, Filmteam, Gesang, Kinderbuch, Kindermädchen, Kindheit, Kindheitserinnerung, Kino, Musical, Produzent, Schriftsteller, Songschreiber, Songwriter, Sturheit, Vater-Tochter-Beziehung, Vaterfigur, Vergangenheitsbewältigung, Verhandlung, Verlust des Vaters, Zauberei
Stimmung
Berührend, Witzig
Zielgruppe
Pärchenfilm
Verleiher
Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
Produktionsfirma
BBC Films , Essential Media & Entertainment , Hopscotch Features , Ruby Films , Walt Disney Pictures

27 Kritiken & 96 Kommentare zu Saving Mr. Banks