Die Hochzeit von Til Schweiger: Der Filmtitel ist eine heimliche Mogelpackung

23.01.2020 - 13:55 Uhr
4
0
Die HochzeitAbspielen
© Warner Bros.
Die Hochzeit
Ab heute läuft die neue Komödie von und mit Til Schweiger im Kino. Dass Die Hochzeit eigentlich eine Fortsetzung ist, will der Regisseur offenbar lieber unter den Tisch kehren.

Mit Die Hochzeit läuft ab heute die neuste Komödie von und mit Til Schweiger in der Hauptrolle bei uns in den Kinos. Der Film dreht sich um die drei Jugendfreunde Thomas (Schweiger), Nils (Samuel Finzi) und Andreas (Milan Peschel), deren Leben nach einem turbulenten Klassentreffen weiterhin im puren Chaos verläuft.

Wem die Figuren und vor allem das Stichwort Klassentreffen bekannt vorkommen, täuscht sich nicht. Hinter Die Hochzeit verbirgt sich recht deutlich kaschiert die Fortsetzung zu Schweigers vorherigem Film Klassentreffen 1.0. Von dem will sich der Regisseur aber jetzt wohl klar distanzieren.

Til Schweigers Die Hochzeit soll kein Franchise-Film sein

Im September 2018 brachte Til Schweiger Klassentreffen 1.0 in die Kinos, der den Zusatztitel Die unglaubliche Reise der Silberrücken trug. Am auffälligsten war an dem Titel jedoch das 1.0, das unmissverständlich auf den Beginn einer Reihe hindeutete. Tatsächlich wurde Klassentreffen 1.0 damals als erster Teil geplante Trilogie angekündigt.

Dass Teil 2 dieser Trilogie jetzt den schlichten Titel Die Hochzeit trägt, dürfte sicherlich mit dem Einspielergebnis des Vorgängers zu tun haben. Auch wenn Klassentreffen 1.0 insgesamt rund 1,1 Millionen Zuschauer  in die Kinos lockte, bleibt diese Zahl deutlich hinter vergleichbaren Schweiger-Erfolgen wie Keinohrhasen (über 6 Millionen Zuschauer ) oder Honig im Kopf (über 7 Millionen Zuschauer ) zurück.

Die Hochzeit

Schon vor Klassentreffen 1.0 folgte auch Hot Dog mit Schweiger und Matthias Schweighöfer in den Hauptrollen einem ähnlichen Negativtrend. Damals legte der Film ein auffallend schwaches Startwochenende im Vergleich zu den sonstigen Schweiger-Werken hin. Insgesamt kam Hot Dog auf rund 500 000 Zuschauer. 

Die Hochzeit ist jetzt offenbar Schweigers Versuch, dem Publikum trotz der inhaltlichen Verbindung zum Vorgänger einen völlig neuen Film zu verkaufen. Auch wenn auf dem Poster über dem Titel noch "Nach Klassentreffen" zu lesen ist, steht dieser Hinweis keineswegs für eine direkte Verbindung zwischen Klassentreffen 1.0 und Die Hochzeit.

Dem Konzept eines mehrteiligen Franchises bzw. der geplanten Klassentreffen-Trilogie ist Til Schweiger mit Die Hochzeit also offenbar klar aus dem Weg gegangen. Ob sein Versuch erfolgreiche Früchte tragen wird, bleibt abzuwarten.

Was haltet ihr von dem veränderten Titel für Die Hochzeit?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News