Dwayne Johnson will es nicht einsehen, aber nach Black Adam steckt er in der größten Krise seiner Karriere

Black AdamWarner Bros.
03.12.2022 - 08:30 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
30
0
Dwayne Johnson wehrt sich noch dagegen. Aber der bemerkenswerte Misserfolg von Black Adam schrumpft den einstigen Mega-Blockbuster-Star auf Normalgröße.

Für den ehemaligen Wrestler Dwayne Johnson sind Filme Sport und sportliche Erfolge werden mit Zahlen gemessen. Wenn ein Dwayne Johnson-Film im Kino läuft, dann verkündet er die erreichten Bestmarken gerne auf seinen Social-Kanälen. Das kann auch mal das beste 4. Wochenende nach Kinostart seit der Corona-Pandemie in einem März mit ungewöhnlich hoher Luftfeuchtigkeit sein. Hauptsache irgendein Rekord.

Wie Dwayne Johnson sich verhält, wenn es mal keine Bestmarken zu verkünden gibt, das konnten wir in den letzten Tagen erleben. Der DC-Superhelden-Film Black Adam mit Johnson in der Hauptrolle läuft seit Oktober in den Kinos. Eine amerikanische Entertainment-Webseite wagte es, die Einnahmen von Black Adam mit denen des MCU-Beitrags Black Panther 2 zu vergleichen . Johnson reagierte so angesäuert, als hätte ihm jemand in den Proteinshake gespuckt.

Black Adam ist eine gewaltige Niederlage für Dwayne Johnson

Black Adam - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Der The Rock-Stolz erlebt gerade seine Kernschmelze. Der DC-Blockbuster stand nach den wichtigen ersten 3 Wochen bei einem weltweiten Einspielergebnis von 320 Millionen US-Dollar , Wakanda Forever schaffte in 2 Wochen 546 Millionen .

Bei einem Budget  von knapp 200 Millionen US-Dollar plus Marketingkosten (zwischen 150 und 200 Mio. US-Dollar) wird Black Adam, wenn überhaupt, nur knapp schwarze Zahlen schreiben. Einem Star, der sich größtenteils über Einspielergebnisse definiert, sollte das zu denken geben. The Rock tat aber so, als würde man hier einen Ferrari (Wakanda Forever) in ein Rennen mit einem Twingo (Black Adam) schicken: "Wir sind Babys und müssen wachsen :-)".

Er machte seinen eigenen Film klein und lenkte damit ab von einer Frage, die spätestens nach Black Adam im Raum steht: Wie zugkräftig ist der Filmstar Dwayne Johnson wirklich?

Die Erwartungen an Black Adam und Dwayne Johnson waren (zu) hoch

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Marken und Figuren sind in dieser Ära Blockbusterkinos wichtiger als die Stars, von denen sie verkörpert werden. Franchises wie Fast and Furious und das MCU wirken auf Zuschauende anziehender als Chris Hemsworth, Charlie Hunnam oder Daisy Ridley. Einer der wenigen Stars der Gegenwart, für den diese Regel nicht zu gelten schien: Dwayne Johnson. Er pumpte die Fast-Reihe und die Jumanji-Marke auf Blockbuster-Größe, Filme wie Skyscraper und San Andreas erzielten mit ihm in der Hauptrolle verlässlich Profite.

Die Erwartungen an Black Adam waren deshalb hoch: Johnson betonte im Vorfeld mantraartig die Gewaltigkeit seines Blockbusters. Einer der größten Filmstars unserer Zeit verquickte sich mit dem erfolgversprechendsten Filmzweig der Gegenwart, dem Superhelden-Genre. Black Adam potenzierte Kräfte, als würde die deutsche Weitspringerin Malaika Mihambo einen Rekordversuch auf dem Mond starten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Hierarchie des DCEU wollte The Rock neu ordnen – natürlich sollte Black Adam vor Wonder Woman und Batman an der Spitze stehen. Doch auch in einem internen DC-Vergleich sieht das Black Adam-Debüt eher kläglich aus. Gal Gadots erster Film schaffte 2017 unter ähnlichen Voraussetzungen in 2 Wochen 435 Millionen US-Dollar weltweit . Robert Pattinsons The Batman erreichte dieses Jahr in 3 Wochen 600 Millionen US-Dollar . Black Adam spielt eher in einer Liga mit der wesentlich günstigeren DC-Komödie Shazam!, die 2019 insgesamt auf 366 Millionen kam.

Was bedeutet das für Dwayne Johnson? Eben weil die Voraussetzungen für einen Milliarden-Hit vermeintlich nie günstiger waren, rüttelt der Black Adam-Misserfolg heftig am The Rock-Fels. Gewackelt hatte er schon vorher.

Black Adam setzt einen negativen The Rock-Trend fort

Tatsächlich wartet Dwayne Johnson jetzt seit 3 Jahren auf einen großen Kinoerfolg. Red Notice können wir getrost ausklammern. Der Streaming-Blockbuster brach 2021 zwar View-Rekorde, aber das schaffen bei Netflix auch kleine Filme wie Purple Hearts.

Jumanji: The Next Level spielte 2019, im Jahr vor der Pandemie, knapp 800 Millionen US-Dollar ein, die Erneuerung des Abenteuer-Franchise gehört zu den glänzendsten Geschichten der Rock-Karriere. Danach veröffentlichte der Koloss zwei schwache Kinoblockbuster in Folge: Black Adam letzten Monat und Jungle Cruise vor einem Jahr. Das Action-Abenteuer von Jaume Collet-Serra ist bis dato Johnsons schlimmster Blockbusterflop , mit einem Produktionsbudget von 200 Millionen US-Dollar und nur 220 Millionen Einspiel.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Versuch, an familienfreundliche Actionfilme wie Central Intelligence, Skyscraper, Rampage und San Andreas anzuknüpfen, scheiterte noch vor der scheinbar sicheren Nummer Black Adam. Bis auf Jumanji erhielt keiner der Johnson-Blockbuster der letzten 10 Jahre eine Fortsetzung, trotz etlicher Versprechen – egal ob Baywatch, San Andreas, Rampage, Skyscraper oder auch Hobbs & Shaw. Das aufwendige Fast-Spin-off spielte deutlich weniger ein als die zwei Teile des Franchise zuvor. Wäre Black Adam nun kein Teil des DC-Universums, wäre ein Sequel so gut wie ausgeschlossen.

Man kann für all das Erklärungen finden. Hobbs and Shaw gehört zwar zum Fast-Universum, ist letztlich aber kein Teil der Hauptreihe. Jungle Cruise startete mitten in der Pandemie und wurde parallel bei Disney+ veröffentlicht. Und Black Adam ist einfach kein besonders guter Film, was nie hilfreich ist. Zudem brach der für Dwayne Johnson wichtige Kinomarkt China weg . Filme wie Rampage und Skyscraper haben dort mehr eingespielt als in Johnsons Heimatland. Ohne China kein Rampage 2.

Aber wenn man so viele Probleme erklären muss, dann steckt man meist schon mitten in der Krise. In der Summe bleibt das Bild des bröckelnden Box-Office-Felsens und das wirkte sich spürbar auf Black Adam aus.

Was Henry Cavills Superman-Auftritt über Dwayne Johnsons Karriere-Tief verrät

The Batman, Peacemaker und Mehr: Alle DC Filme und Serien 2022
Abspielen

Dass die Ausstrahlung von Dwayne Johnson nicht mehr genügt, um selbst einen Superhelden-Blockbuster mit Franchise-Anbindung und gewaltigem Budget zu tragen, erkannten Warner und DC wohl schon vor Black Adam. Das Studio stampfte panisch einen Auftritt von Henry Cavill als Superman aus dem Boden, um Black Adam mehr Schwung an den Kinokassen zu verleihen.

Der Cameo eines anderen Stars als Aufputschmittel: Für Dwayne Johnson, der sich einst die Zuschreibung Franchise-Viagra  verdiente, eine Demütigung. Der Henry Cavill-Coup sagt mehr über Dwayne Johnsons aktuelle Karriere aus als es Einspiel-Ergebnisse je könnten: Er ist nur noch einer von vielen und denselben Kräften ausgeliefert wie alle anderen. Ein ganz normaler Star.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News