Einer der härtesten Marvel-Filme bei Netflix und Disney+: Eine Szene war selbst für Deadpool zu krass

25.05.2021 - 10:13 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
0
0
Deadpool - Red Band Trailer (Deutsch) HD
2:36
DeadpoolAbspielen
© 20th Century Studios
Deadpool
Der harte Marvel-Hit Deadpool hält sich nicht mit Gewalt und derben Sprüchen zurück. Eine Szene musste aber damals gekürzt werden, um die Altersfreigabe nicht zu sprengen.

Die brutale, unterhaltsame Comicverfilmung Deadpool hat Ryan Reynolds eine Paraderolle beschert und wurde zu einem der erfolgreichsten R-Rated-Filme aller Zeiten. Der Mix aus Popkultur-Referenzen, vulgären Sprüchen und brutaler Action hat einen Nerv getroffen und viele begeistert, die genug vom familienfreundlichen Ton des Marvel Cinematic Universe (MCU) hatten.

Die Verantwortlichen hinter Deadpool durften aber nicht komplett freidrehen und alles in den Marvel-Film packen, was ihnen so an harten oder vulgären Ideen eingefallen ist. Eine ausufernde Szene musste damals für den Blockbuster gekürzt werden.

Ein vulgäres Feuerwerk musste für Deadpool gestrichen werden

Deadpool-Fans fragen sich bestimmt, welche Szene zu derb für den frechen Marvel-Spaß war. Tatsächlich ging es gar nicht um eine extrem gewalttätige Szene. Regisseur Tim Miller sprach laut Comic Book  2016 darüber, dass ein besonders heftiger verbaler Schlagabtausch zwischen Ryan Reynolds und T.J. Miller in der Bar zu ausufernd ausgefallen und die Altersfreigabe wohl sogar über das R-Rating getrieben hätte:

Es gab vor allem eine Barszene, die selbst für den R-Rated Deadpool zu vulgär ware. Diese Barszene war für viele Leute besonders gemein und beleidigend, weil TJ [Miller] und Ryan [Reynolds] zusammenkamen und eine Version der Szene schrieben, zu der wir sagten: 'Oh mein Gott, das geht zu weit.' Ich meine, es wurden so viele Leute beleidigt, es wäre wirklich so gewesen - wir konnten es nicht tun. Es war nur gemein und so sagte ich: 'Nein. Das müssen wir nicht tun.'

Schaut hier noch unsere Faktenflut zu Deadpool:

DEADPOOL UNZENSIERT! Faktenflut
Abspielen

Eine kleine Kostprobe dieser anscheinend eskalierenden Flut an Beleidigungen gab er auch:

Es ist irgendwie hin und her gegangen und es wurde immer hasserfüllter. Ryan ist ein sehr, sehr guter Improvisator, und er ist sehr lustig und einer der liebsten Typen. Es war sehr ... schwere Arbeit. Dort Es gab einige Aussagen in der Art: 'Du siehst aus, als hätte ein Trucker auf deine Schultern gekackt und dann Ohren daraus geformt.' Es ist also so, dass einiges davon fehlt.

Wie die ganze Szene voller heftiger Beleidigungen ablief, müssen wir uns wohl selbst ausmalen. Auch bei der Fortsetzung Deadpool 2 gab es übrigens einen ähnlichen Fall. Damals musste eine Szene aus der Kinofassung gestrichen werden, in der Deadpool Adolf Hitler als Baby tötet.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon und Disney+ handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Hättet ihr die vulgäre Barszene gerne in Deadpool gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News