Community
Hinter der Kamera

Ellen Page & Melissa McCarthy geben Regiedebüt

08.02.2013 - 15:00 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
9
6
Melissa McCarthy und Ellen Page planen ihr Regiedebüt.
© Warner Home Video / Universal
Melissa McCarthy und Ellen Page planen ihr Regiedebüt.
Die Schauspielerinnen Ellen Page und Melissa McCarthy werden demnächst hinter die Kamera treten und ihre Regiedebüts geben. Beide Filme konzentrieren sich auf weibliche Protagonistinnen in der Krise. Drehbeginn und Kinostart stehen noch nicht fest.

Ellen Page und Melissa McCarthy haben in den letzten Jahren in ganz unterschiedlicher Weise den Filmen und Serien, in denen sie mitgespielt haben, ihren persönlichen Stempel aufgedrückt. Jetzt wollen die beiden Schauspielerinnen den Schritt hinter die Kamera wagen und mit Miss Stevens bzw. Tammy – Voll abgefahren ihre Regiedebüts geben. Darin konzentrieren sich beide Regisseurinnen in spe auf weibliche Protagonistinnen, die eine persönliche Krise überstehen müssen.

Mehr: Neuer X-Men-Film mit Rogue, Iceman & Kitty Pryde

Melissa McCarthys Debüt kommt eher unverhofft. Als die verpflichtete Regisseurin ausfiel, sprangen sie und ihr Ehemann Ben Falcone ein, mit dem sie auch das Drehbuch schrieb. Aber damit nicht genug. Melissa McCarthy steht in diesem Film auch vor der Kamera. Sie spielt die Protagonistin Tammy, die an einem Tag herausfindet, dass ihr Mann sie betrügt und auch noch ihren Job verliert. Kurzerhand nimmt sie das Auto und ihre trinkfeste Großmutter (Shirley MacLaine) und macht sich auf den Weg nach Mount Rushmore. Das Skript zum Film macht schon seit 2011 die Runde, aber keiner der anvisierten Regisseure (Tate Taylor, Rob Reiner und zuletzt die TV-Regisseurin Beth McCarthy-Miller) schien dabei zu bleiben. Letztlich wandte sich das Studio an Melissa McCarthy und ihren Mann Ben Falcone. Sie beschrieb den Film als “so witzig, und irgendwie bricht er mir auch das Herz”. Das könnte ruhigere Töne versprechen als ihre letzten Komödien Brautalarm oder Taffe Mädels.

Ellen Page will hingegen als Regisseurin der leisen Töne mit ihrem Debüt auffallen. Darin spielt Anna Faris die Lehrerin Miss Stevens, deren Leben aus dem Gleichgewicht geraten ist. Ihren Schülern ist sie aber nicht egal. Sie fährt mit ihrer High School-Klasse übers Wochenende zu einem Theaterwettbewerb und durch die Bewunderung sowie Menschlichkeit ihrer Schüler erlangt sie ihr altes Selbstwertgefühl zurück. Das Drehbuch schrieb Julia Hart, die bereits das Drehbuch zu The Keeping Room lieferte.

Für beide Filme gibt es noch keine Starttermine. Allerdings können wir davon ausgehen, dass die viel beschäftigte Ellen Page sich noch eine Weile mit ihren Engagements als Schauspielerin befassen muss. In diesem Jahr kommt sie mit The East und Touchy Feely ins Kino. Melissa McCarthy können wir schon im März mit Voll abgezockt und im April mit Taffe Mädels bewundern.

Was erwartet ihr von den beiden Regiedebütantinnen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News